Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Toshiba PDT präsentiert 16:9- Heimkino-Projektor MT200 mit DLPTM-Technologie

Von Toshiba

Toshiba Projection & Display Technology (PDT) bietet mit dem MT200 einen neuen Digital-Light-Processing (DLPTM)-Projektor für den Einstieg ins Heimkino an. Ausgestattet mit Real Wide Panel für echtes 16:9-Format, Truevision De-Interlacing™ und einem Kontrastverhältnis von 2.500:1 sorgt der MT200 für eine erstklassige Darstellung und damit noch mehr Blockbuster-Feeling zu Hause. Drei unterschiedliche Bildmodi gewährleisten beste Farbergebnisse für jede Situation und jeden Geschmack. Doch nicht nur mit seinen technischen Eigenschaften steht der MT200 für beste Qualität im Heimkino. Auch wenn der Projektor nicht in Betrieb ist, überzeugt das Gehäuse im eleganten silber-weißen Design als echter Hingucker im Wohnzimmer.
Bei der Entwicklung des MT200 orientiert sich Toshiba streng an den Anforderungen für den Einsatz im Heimkino: Die DLPTM-Technologie ermöglicht ein hohes Kontrastverhältnis von 2.500:1. Die Lichtstärke von 750 ANSI-Lumen ist optimal auf das Kinoerlebnis im abgedunkelten Wohnzimmer abgestimmt. Mit diesen Werten erreicht der MT200 eine gestochen scharfe Darstellung, die durch den Truevision De-Interlacer™ optimiert wird. Dieses Feature sorgt für flimmer- und saumfreie, glatte Darstellung von Videosignalen und bietet beste Bildergebnisse mit hoher Detailtreue und Schärfe. Um zusätzlich das je nach Bildquelle beste Farbergebnis zu erreichen, kann der Nutzer zwischen der Bildwiedergabe im Dynamic-, Standard- oder Cinema- Modus wählen. Dabei optimiert der Dynamic-Modus die Bilddarstellung bei schnellen Bewegungsabläufen, wie beispielsweise bei Sportereignissen, während der Cinema-Modus eine farbechte Darstellung, insbesondere bei Filmen, bewirkt. Das geringe Lüftergeräusch tut sein übriges, das Heimkino-Erlebnis zum echten Genuss werden zu lassen. So spielt der MT200 auch bei der Deckeninstallation seine Vorteile als kaum hörbarer DLPTM-Projektor der neuesten Generation aus. Das Wide Panel ermöglicht ein echtes 16:9-Format mit einer Auflösung von 854 x 480 Pixeln und zaubert augenblicklich Kinoatmosphäre ins Wohnzimmer: Stars und Sternchen wirken ohne schwarze Begrenzungen noch realer, der Zuschauer findet sich mitten im Geschehen und ist nicht mehr nur dabei. Heimkinogenuss ohne lästigen Kabelsalat Neben den technischen Fakten weist der MT200 funktionale Details auf, die eine bequeme Handhabung und ein Maximum an Flexibilität gewährleisten. So umfassen die an der Rückseite angebrachten Anschlussmöglichkeiten je einen RGB- und drei Video-Eingänge (RCA Composite, S-Video und RCA Component) sowie einen digitalen DVI-D-Anschluss. Dieser ermöglicht über einen Connector die Verbindung mit dem HDMI-Ausgang eines DVD-Players. Unterschiedlichste Datenquellen wie Video-/oder DVD-Player, aber auch Rechner oder Notebook können so schnell und einfach an den Projektor angeschlossen werden. Eine serielle RS232-Schnittstelle rundet die vielfältigen Möglichkeiten ab. Als besonders praktisch erweist sich die übersichtliche Anordnung sämtlicher Eingänge auf der Rückseite des Projektors. Damit ist sichergestellt, dass der Heimkinoabend beim Anschluss der jeweiligen Datenquellen nicht am Kabelsalat scheitert. Auch bei der Installation des MT200 an der Decke erweist sich diese Anordnung der Anschlüsse als überaus praktisch, da Kabel weniger kompliziert verlegt werden müssen. Soll die Filmvorführung unterbrochen werden, etwa bei längeren Spielfilmen, lassen sich die einzelnen Funktionen des MT200 über eine Fernbedienung schnell ansteuern. Mit Hilfe des Icon-basierten On Screen Display (OSD) können auch weniger erfahrene Benutzer die Projektion schnell an die jeweiligen Licht- und Raumverhältnisse anpassen. Außerdem ist der MT200 mit einem Hard On/Off-Switch ausgestattet, so dass der Projektor vollständig abgeschaltet werden kann und bei längerer Nichtbenutzung kein unnötiger Strom verbraucht wird. Neben den heißen technischen Daten besticht der MT200 vor allem durch sein Design. Das Gehäuse in den Farben silber-weiß ist ein echter Blickfang, wenn der Projektor auf Augenhöhe positioniert wird. Bei der Deckeninstallation fügt sich das weiße Gehäuse harmonisch in die Umgebung ein, während die Frontblende des MT200 eine dezente und elegante Wirkung entfaltet. Die neidvollen Blicke der Nachbarn sind damit jedenfalls garantiert. Attraktives Design, überzeugende Leistung „Der MT200 ist nicht nur in optischer Hinsicht ein attraktives Einstiegsmodell für das Heimkino. Egal ob Action oder Romantik, dieser Projektor weiß dank DLPTM-Technologie und Truevision De-Interlacing™ mit hervorragender Darstellungsqualität bei gleichzeitig kompakter Bauweise zu überzeugen“, so Gerd Holl, General Manager bei Toshiba PDT. „Eine Stärke des MT200 ist das hervorragende Kontrastverhältnis von 2.500:1, das für brillante und lebhafte Darstellungen sorgt und auch hart gesottene Heimkinofans zu beeindrucken vermag.“ Preis und Verfügbarkeit Der MT200 wird ab Ende September 2004 im Retail und im Fachhandel verfügbar sein. Die Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 1.699 EUR inklusive MwSt. Toshiba bietet eine Infoline (0,12 Euro/min aus dem Festnetz der deutschen Telekom) unter der Telefonnummer 01805 / 229232 in Deutschland. Facts & Figures • Technologie: DLPTM • Real Wide Panel: echtes 16:9- Fomat • Kontrast: 2500:1 • Truevision De-Interlacing™ • Praktisch: Alle Anschlüsse auf der Rückseite • 3 Bildmodi: Dynamic, Standard, Cinema • Preis: 1.699 EUR (inkl. Mwst) Über Toshiba Projection & Display Technology Das Angebot des Geschäftsbereichs Projection & Display Technology (PDT) umfasst eine vollständige Palette an Daten- und Videoprojektoren, sowie LCD-Flatpanels und Plasmabildschirme, die sich an unterschiedlichste Zielgruppen richten. Im professionellen Bereich der Projektoren unterscheidet Toshiba zum einen zwischen der Mobilen Klasse für Geräte bis drei Kilogramm Gewicht. In der Performance Klasse bietet das Unternehmen zum anderen Projektoren an, die vorwiegend für den Einsatz im Conferencing, aber auch im Installationsbereich konzipiert sind. Einen starken Fokus legt PDT zudem auf das zukunftsweisende Segment der "HomeCinema"-Projektoren. Als Systemanbieter arbeitet die Projection & Display Technology Division konsequent an komplementären Lösungen zum Thema "Mobile Presentation" und „Wireless-LAN“. PDT zeichnet sich verantwortlich für die Distribution in über 50 Länder in Europa, den Mittleren Osten und Afrika. Weltweit sind 166.000, in Europa rund 4.200 Mitarbeiter für Toshiba tätig. Zusätzliche Informationen finden Sie unter: http://www.toshiba.de/projektoren Kontakt: Harvard Public Relations Florian Richter/ Simone Meier Westendstraße 193-195 80686 München Tel.: 089/ 53 29 57 -15/ -14 Fax: 089/ 53 29 57 -888 florian.richter@harvard .de simone.meier@harvard.de Toshiba Projection & Display Technology Andrea Schwabe Hammfelddamm 8 41460 Neuss Tel.: 02131/ 158 862 Fax: 02131/ 158 835 andrea.schwabe@toshiba-teg.com Bildmaterial Reprofähige Bilddaten (JPEG Format, 300dpi-Auflösung, Bildgröße: 13 x 18 cm) erhalten Sie auf Anfrage oder in der Pressedatenbank von Harvard PR unter dem Link http://www.harvardpr.com
30. Aug 2004

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sanja Dedic, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 805 Wörter, 6583 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Toshiba


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Toshiba


13.07.2010: Neuss, 13. Juli 2010 – Der neue Licht-Geschäftsbereich von Toshiba hat die bekannte CEF Elektrofachgroßhandlung GmbH als weiteren großen Vertriebspartner für seine LED-Beleuchtungssysteme gewonnen. Damit sind alle LED-Leuchtmittel und –Leuchten aus dem Sortiment des japanischen Unternehmens bei CEF verfügbar. Dazu zählen aktuell die E-CORE Einbauleuchten für den Einsatz in öffentlichen Gebäuden, Treppenhäusern oder zur Shopbeleuchtung, die neue Leuchte für Wege, Plätze und Industrieanwendung sowie die E-CORE LED-Lampen in allen gängigen Ausführungen, z.B. in klassischer Glühla... | Weiterlesen

27.04.2010: Neuss, 27. April 2010 – Mit Conrad Electronic kann der neu in Deutschland gestartete Lighting-Geschäftsbereich von Toshiba einen ersten großen Vertriebspartner vorweisen. Ab sofort können über den Online-Store des Elektronikfachhandels (www.conrad.de) die langlebigen LED-Lampen in klassischer Glühbirnenform mit dem Standard-Sockel E27 erworben werden. Ab Herbst hält das Sortiment auch Einzug in die Conrad-Filialen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Toshiba bietet seine innovativen LED-Beleuchtungssysteme seit Februar 2010 im deutschsprachigen Raum an. Das breite Sortiment der ... | Weiterlesen

Toshiba präsentiert auf der Light+Building 2010 das hellste LED-Lampen-Portfolio am Markt

Neue LED-Glühlampe mit 1690 Lumen erreicht einzigartige Lichtstärke

13.04.2010
13.04.2010: Neuss, 13. April 2010 – Toshiba New Lighting Systems präsentiert auf der Light+Building 2010 in Frankfurt am Main neben innovativen LED-Technologien erstmals sein umfassendes Portfolio an Leuchtmitteln. Hierzu zählt insbesondere die branchenweit leuchtstärkste LED-Lampe. Mit dem Messeauftritt unterstreicht Toshiba sein Ziel, der Öffentlichkeit die Vorteile der neuen Beleuchtungstechnik näher zu bringen und LEDs als energieeffiziente, Kosten sparende und vielfältige Leuchtmittel zu etablieren. So stellt Toshiba in Frankfurt sein komplettes Programm für den europäischen Markt vor. D... | Weiterlesen