Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Forschungszentrum DESY vereinfacht Personalkostencontrolling

Von consodalis GmbH

Lösungspartner consodalis unterstützt mit integrierten SAP-Tools die Prozesse

Für das Deutsche Elektronen-Synchrotron (DESY) hat der HR-Spezialist consodalis zwei innovative Controlling-Tools im SAP-Standard eingeführt. Mit dem ?Obligo-Prozessor? und der ?Personalkostenplanung und -simulation? ist das international bekannte Forschungszentrum jetzt in der Lage, Mitarbeiterkosten tagesaktuell auszuweisen und auch szenarienartig in die Zukunft fortzuschreiben.
Für das Deutsche Elektronen-Synchrotron (DESY) hat der HR-Spezialist consodalis zwei innovative Controlling-Tools im SAP-Standard eingeführt. Mit dem "Obligo-Prozessor" und der "Personalkostenplanung und -simulation" ist das international bekannte Forschungszentrum jetzt in der Lage, Mitarbeiterkosten tagesaktuell auszuweisen und auch szenarienartig in die Zukunft fortzuschreiben. Die neue Lösung wurde erforderlich, seitdem strengere Regeln für die Verwendungsnachweise von öffentlichen Fördergeldern gelten. DESY wird vom Bund, den Ländern Hamburg und Brandenburg sowie durch die EU finanziert. Beim DESY nutzen die Finanzabteilung und das Personalressort die beiden neuen Tools gleichermßen. Ein drittes Tool mit einer Informationsoberfläche für die oberste Führungsebene kam unlängst hinzu. "Heute müssen wir die Berichtszahlen nicht mehr mühsam zusammentragen und aufbereiten. Die Daten aus allen Modulen fließen über interne Schnittstellen automatisch in das zentrale SAP Haushaltsmanagement und sind dann bequem abrufbar", sagt Sonja Gebert, Sachgebietsleiterin im Personal-Controlling bei DESY. Die hohe Integration der Controlling-Tools mit allen SAP-Komponenten bringt dem Forschungszentrum Kostenvorteile, weil Mehrfachleistungen entfallen. Zugleich sind die neuen Werkzeuge eine Art Frühwarnsystem für die Personalabrechnung. "Da der "Obligo-Prozessor" immer über das volle Jahr in die Zukunft rechnet, erkennt er fehlerhaft gepflegte Stammdaten sofort. In diesem Fall bricht er mit einer Warnmeldung ab und verlangt eine Korrektur. Das unterstützt die Mitarbeiter-Disziplin", erläutert Andreas Blumendorf, Geschäftsführer der consodalis GmbH. Die HR-Sachbearbeiter werden angehalten, Datenveränderungen unmittelbar einzupflegen, damit sie allen Systemen zur Verfügung stehen. Insgesamt hat DESY also an Planungsgenauigkeit gewonnen. "Alle Anspruchsgruppen bekommen ihre Berichte schnell und genau. Der Zeitvorteil ist enorm, der Detaillierungsgrad deutlich gestiegen", so Blumendorf. consodalis GmbH Andreas Blumendorf Beimoorkamp 6 22926 Ahrensburg Tel.: +49 (0) 4102 4739411 www.consodalis.de info@consodalis.de Pressekontakt: Presse und Redaktionsbüro Schoof Pierre Schoof Lindemannstrasse 13 40237 Düsseldorf p-schoof@schoof-pr.de 0211-6790089 http://www.schoof-pr.de

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 3.5)

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Pierre Schoof, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 257 Wörter, 2330 Zeichen. Artikel reklamieren

Über consodalis GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 2 + 4