PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Ink Suite für InfoPrint ProcessDirector jetzt mit zusätzlichen Produktivitätstools für das InfoPrint 5000 Drucksystem

Von InfoPrint Solutions Deutschland GmbH

Erweitertes Funktionsspektrum erhöht Flexibilität und Effizienz für den Kunden

Erweitertes Funktionsspektrum erhöht Flexibilität und Effizienz für den Kunden Stuttgart, - 2. ...
Thumb Stuttgart, - 2. August 2011 - InfoPrint Solutions, ein Unternehmen von Ricoh, kündigt funktionale Erweiterungen an, mit denen Unternehmen ihre Produktivität steigern können, die das InfoPrint 5000 Tintenstrahldrucksystem für unterschiedliche Anwendungen im Farb- und Schwarzweißdruck einsetzen. Damit unternimmt das Unternehmen einen weiteren Schritt zur Integration vorhandener Standalone-Tools zur Steuerung des Tintenverbrauchs in die Workflowlösung InfoPrint ProcessDirector (IPPD). Es sind zudem weitere neue Funktionen hinzugekommen. Die Integration dieser bewährten Tools und Funktionen im InfoPrint ProcessDirector schafft die Grundlagen für eine stärker automatisierte Jobvorbereitung und -verwaltung und steigert die Effizienz von Druckdienstleistern. Der Kunde kann eines der folgenden Ink Suite-Tools installieren, die zunächst in InfoPrint ProcessDirector integriert wurden: - Enfocus PitStop Connect - Automatisiert die Vorbereitung von PDF-Dateien für den Druck und trägt somit zu einer größeren Genauigkeit und wiederholten Anwendbarkeit bei, da manuelle Schritte vermieden werden. - Ink Savvy - Optimiert InfoPrint 5000 Farbdateien, um die Ausgabequalität zu verbessern und den Tintenverbrauch zu reduzieren. Dabei wird das "Look and Feel" des gesamten Dokuments beibehalten. - Ink Estimation - Ermöglicht die schnelle Generierung von Prognosen zum Tintenverbrauch bei Druckjobs für PDF- oder AFP-Dateien, die basierend auf den Einstellungen für die InfoPrint 5000 angepasst sind. - Preview Print - Ermöglicht dem Kunden den Druck von Beispielseiten eines Jobs auf der InfoPrint 5000. Dabei werden die wichtigsten Informationen zu den Druckeinstellungen auf einer Bannerseite ausgegeben und können aus Gründen der Nachvollziehbarkeit vor dem Druck des gesamten Jobs überprüft werden. Damit der Kunde bei unterschiedlichen Workflows flexibel arbeiten kann, werden die vorhandenen Versionen von Enfocus PitStop, Ink Estimation und Ink Savvy zudem als Standalone-Tools angeboten. Dies gilt auch für das Ink Monitor-Feature für die InfoPrint 5000, mit dem der tatsächliche Tintenverbrauch während des Druckvorgangs überwacht werden kann. Seit der Vorstellung des ersten Modells der InfoPrint 5000 wurden zahlreiche Tools und Erweiterungen zur Verfügung gestellt, damit der Kunde von seiner Investition in die InfoPrint 5000 optimal profitiert und seine Geschäftsprozesse verbessern kann. Durch die aktuellen Erweiterungen erreicht der Kunde ein noch höheres Maß an Prozessautomatisierung, wenn er die in InfoPrint ProcessDirector integrierten Ink Suite-Tools zur Optimierung der Prozesse verwendet. Es kann z. B. ein einzelner automatisierter Workflow erstellt werden, der Folgendes leistet: Identifizierung mehrerer Optionen zur Farbqualität für einen Druckjob, Preisschätzung für jede Farboption, Erstellung individueller Bannerseiten, auf denen die Farboptionen und der Tintenverbrauch aufgeführt sind, mehrmaliger Druck eines Teils des Druckjobs mit jeweils unterschiedlichen Einstellungen, Auswahl und Bestätigung der geeigneten Farboption, Druck im schnellen Produktionsmodus. Die Ink Suite-Tools bieten dem Kunden folgende Vorteile: - Automatisierung zur Verringerung der Arbeitskosten und der Kosten für Prozessschritte - Durch die Integration der Tools in InfoPrint ProcessDirector kann der Kunde Risiken durch Fehler und Verzögerungen vermeiden. - Optimale Dokumentdarstellung bei minimalem Tintenverbrauch - Die Tools tragen zu einer besseren Dokumentdarstellung insgesamt und zu niedrigeren Kosten bei. - Optimierung von Kostenschätzungen und höhere Rendite - Der Kunde kann dadurch schnellere und einfachere Entscheidungen treffen und seine Geschäftsergebnisse verbessern. "Die Drucksysteme von heute benötigen einfach mehr Optionen für die Verwaltung von Prozessen und Kosten. Die neuen Features von InfoPrint ProcessDirector in der Ink Suite bieten genau das und darüber hinaus eine höhere Flexibilität und Produktivität", sagte Gary Borgese, Director, Software Product Management, InfoPrint Solutions. "Wir haben die Integration der InfoPrint 5000 Tools in InfoPrint ProcessDirector auf der Grundlage der Geschäftsanforderungen unserer Kunden entwickelt. Diese Lösung eignet sich hervorragend für alle Unternehmen, die die InfoPrint 5000 einsetzen." InfoPrint ProcessDirector ist die branchenweit führende Software für die Automatisierung von Workflows und die Druckverwaltung. Mit dieser Software können durchgängige Ausgabeprozesse über einen zentralen Steuerungspunkt verwaltet werden. Für diese Lösung haben sich bereits viele Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen entschieden (z. B. aus dem Gesundheitswesen, der Energieversorgung, dem Outsourcing und viele andere), um aktuelle Anforderungen in Bezug auf Workflows und Druckausgaben erfüllen zu können. InfoPrint ProcessDirector ist die zentrale Plattform für die Automated Document Factory-Lösungen (ADF) von InfoPrint Solutions, die von den führenden Analysten IDC und Gartner Top-Bewertungen erhielten. Besonders bemerkenswert ist, dass nach einer Umfrage von IDC aus dem Jahr 2010 68 Prozent der Befragten angaben, dass sie ihre ADF-Lösungen bei InfoPrint Solutions* kaufen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter: http://bit.ly/inksuite * "Intelligent Mail and ADF Adoption Trends by Print Volume and Vertical Industry", Februar 2010, IDC Report 221835 InfoPrint Solutions Deutschland GmbH Michael Ehrhart Kesselstr. 19 70327 Stuttgart 0711 5289 3000 www.infoprint.com/de michael.ehrhart@infoprint.com Pressekontakt: Lucy Turpin Communications Brigitte Wenske Prinzregentenstraße 79 81675 München Infoprint@LucyTurpin.com +49 89 417761-42 http://www.lucyturpin.com
Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 3)
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Brigitte Wenske, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 705 Wörter, 5783 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!