Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Product placement im B2B

Von eCl@ss e.V.

Der schnelle Weg in den Markt mit eCl@ss-Referenzbildern

Köln, den 19.10.2011. Ab Anfang November können Unternehmen mit der Einführung der Klassen-Referenzbilder eine weitreichende Markteinführung ihrer Produkte erreichen. Mittels eCl@ss-Referenzbildern werden Kunden über eCl@ss-anwendende Multiplikatoren wie Marktplätze, Online-Shops und Branchenforen wie zum Beispiel www.industry-stock.com national und international sowie über die Suchfunktion des eCl@ss-Standards angesprochen. Das Referenzbild enthält definierte Herstellerinformationen wie Logo-Darstellung, Schriftzug und Internetadresse des Anbieters. Diese sprachneutrale Darstellung schafft einen hohen Wiedererkennungswert. eCl@ss bietet damit einen einzigartigen, innovativen Marketingkanal, um Produkte werbewirksam und unkompliziert im E-Business zu platzieren. Der Aufbau dieses Marketingkanals wird als Kooperation zwischen dem eCl@ss e.V. und der Institut der deutschen Wirtschaft Consult GmbH gemeinsam forciert. „Mit dem eCl@ss-Referenzbild werden wir die praktischen Anwendungsmöglichkeiten von eCl@ss deutlich vergrößern. Insbesondere im mehrsprachigen Zusammenhang oder bei technisch spezifischen Produkten gibt es nun auch einen schnellen optischen Abgleich mit dem eCl@ss Standard. Ein Bild ist eine sinnhafte und gerade für den Anforderer sehr hilfreiche Zusatzinformation für die Produktsuche.“, so der eCl@ss-Vorstandsvorsitzende, Friedhelm Hausmann von der AUDI AG. Der Erwerb eines Referenzbildplatzes ist über eine Nutzerregistrierung unter www.eclass-pictures.com möglich. Auf dieser sehr einfachen, interaktiven Versteigerungsplattform können entsprechende Produktklassen vorgemerkt und ersteigert werden. Mit der Anmeldung erhält der Nutzer alle weiteren Informationen zu Versteigerung und Erwerb der Bildplätze sowie den Terminplan der Auktionen. Ein Info-Service informiert den Nutzer rechtzeitig über die Versteigerungstermine seiner vorgemerkten Tranchen. Informationen zu eCl@ss: Für eine elektronische und automatisierte Kommunikation im E-Business ist insbesondere die Verwendung einer "gemeinsamen Sprache" zwingend erforderlich, die nicht nur vom Menschen, sondern auch von der Maschine verstanden wird. Mit eCl@ss steht hierfür der bereits international verbreitete, branchenübergreifende und normenkonforme Standard zur einheitlichen Klassifizierung und Beschreibung von Produkten und Dienstleistungen zur Verfügung. Herausgeber des gleichnamigen Standards ist der eCl@ss e.V., ein Industriekonsortium, welches mehr als 120 Unternehmen mit zusammen über 980 Mrd. € Umsatz jährlich vereint.
19. Okt 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Tobias Basler (Tel.: 0221-4981-810), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 290 Wörter, 2574 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über eCl@ss e.V.

Der eCl@ss e.V.
Im Jahr 2000 wurde der eCl@ss e. V. von den Firmen Siemens, BASF, AUDI/VW, e.on, SAP, Bayer, Degussa, Wacker, infraserv chemfidence und Solvay gegründet.
Ziel des Vereins ist eine Vereinfachung des elektronischen, branchenübergreifenden Handels durch standardisierte Produktbeschreibungen. Heute haben sich über 140 internationale Unternehmen aus fast allen Branchen, Organisationen und öffentlichen Einrichtungen dem Verein angeschlossen.

Der eCl@ss-Standard
eCl@ss ist der branchenübergreifende Produktdatenstandard für die Klassifizierung und eindeutige Beschreibung von Produkten und Dienstleistungen, der sich durchgesetzt hat.
Mit über 40.000 Produktklassen rund 18.700 Merkmalen deckt eCl@ss einen Großteil der gehandelten Waren und Dienstleistungen aus diversen Branchen ab – und der Standard wächst stetig weiter. Auch deshalb hat sich eCl@ss national und international durchgesetzt.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von eCl@ss e.V.


08.12.2015:   Gegründet wurde der eCl@ss e.V. im Jahre 2000 mit dem Ziel den elektronischen und branchenübergreifenden Handel durch standardisierte Produktbeschreibungen zu vereinfachen. Die Gründungsmitglieder waren Siemens, BASF, Audi/ VW, e.on, SAP, Bayer, Degussa, Wacker, infraserv chemfidence und solvay. Mittlerweile haben sich Unternehmen aus fast allen Branchen, Organisationen und öffentlichen Einrichtungen dem eCl@ss e.V. angeschlossen, sodass der Verein nun aus mehr über 140 Mitgliedern besteht - und er wächst stetig weiter.   Gerade im Zuge der Digitalisierung (und Internationalisierung)... | Weiterlesen

21.10.2013: Köln, 21.10.2013 - Nach der Integration des PROLIST-Content in den eCl@ss-Standard wird eCl@ss bei der BASF nicht nur im Produktdatenmanagement sondern zukünftig auch im Engineering und in der Instandhaltung eingesetzt werden.Aus Sicht von Dr. Matthias Fankhänel, Leiter Technische Fachzentren der BASF SE, ist eCl@ss das vorherrschende System, welches in Breite und Tiefe notwendige Belange im Lifecycle einer prozesstechnischen Anlage abdeckt. Dies umfasst die Nutzung der Geräteklassifikation von eCl@ss und eine vollständige Gerätebeschreibung durch Merkmale.Die BASF ist Gründungsmitglied... | Weiterlesen

29.07.2013: Köln, 29.07.2013 - Die an einem Produktionsprozess beteiligten Komponenten sollen über Sensoren und Netzwerke selbstständig miteinander kommunizieren. Sie geben Informationen über sich selbst weiter und informieren die Maschinen, was mit ihnen passieren soll. Sie werden intelligent. Das ist die vierte industrielle Revolution - kurz: Industrie 4.0.Eine Voraussetzung hierfür ist, dass die einzelnen Maschinen und Betriebsmittel genau definiert sind und von anderen abgegrenzt werden können. Industrie 4.0-Anwendungen können nur auf der Grundlage einheitlicher und standardisierter Information... | Weiterlesen