Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Optimierte Meder LI-Relais Serie für Hochspannungsapplikationen

Von setron GmbH

Verbesserter mechanischer Aufbau, optimierter Vergussprozess und moderne Laserbeschriftung zeichnen das optimierte LI Relais aus. Durch die kontinuierliche Produktverbesserung bei MEDER electronic und die Einbeziehung technischer Fortschritte im Produktionsablauf...

Braunschweig, 01.12.2011 - Verbesserter mechanischer Aufbau, optimierter Vergussprozess und moderne Laserbeschriftung zeichnen das optimierte LI Relais aus.

Durch die kontinuierliche Produktverbesserung bei MEDER electronic und die Einbeziehung technischer Fortschritte im Produktionsablauf kommt jetzt das optimierte LI Reed Relais auf den Markt. Die wichtigsten Verbesserungen sind:

Verbesserter mechanischer Aufbau

Neue Bodenplatte mit Rastharken sorgt für einen stabileren Aufbau des Relais

Optimierter Vergussprozess

Vollautomatischer Vergussprozess sorgt für eine gleichbleibende hohe Qualität

Zur Verhinderung des Kaplliareffektes an den Anschlusspins wurde bewusst auf den zusätzlichen Verguss an der Bauteilunterseite verzichtet. Dies führt zu einer deutlich besseren Lötbarkeit der Anschlusspins. Verbesserte Isoliereigenschaften durch Verwendung einer Masse mit besonderen Isoliereigenschaften

Moderne Laserbeschriftung

Beschriftung nach 100% Endkontrolle

Langlebigere Beschriftung

Eingesetzt wird die LI Reed Relais Serie hauptsächlich im Bereich der Hochspannungstechnik, wie z.B. bei Kabel-In-circuit-Tester, Hochspannungstester, als auch bei Wechselrichtern in Photovoltaik-Anwendungen und in Elektrofahrzeugen.

01. Dez 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 128 Wörter, 1300 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über setron GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von setron GmbH


25.09.2014: Braunschweig, 25.09.2014 - Entweder schnell montierte und platzsparende Kleinstsicherung in SMD-Ausführung oder austauschbare, aber recht große Sicherung im Halter - diese Entscheidung müssen Sie nun nicht mehr treffen: Siba bietet ab sofort SMD-Sicherungen der Serie 160000 und 160016, die auch gewechselt werden können, an. Ein eigens konstruierter Clip macht es möglich.Damit ist der benötigte Bauraum für die 4,5 mm x 4,5 mm x 8,0 mm SMD-Sicherungen der Serie 160000 und die 4,5 mm x 4,5 mm x 16,0 mm Sicherungen der Serie 160016 nach wie vor erheblich geringer als bei "konventionellen" S... | Weiterlesen

14.08.2014: Braunschweig, 14.08.2014 - Kingbright stellt die neue zweifarbige SMD-LED-Serie KPTBD-3216 im kleinen Dome Lens Gehäuse vor. Das 3,2 x 1,6 mm2 große Dome Lens Gehäuse mit einer Bauhöhe von nur 1,8 mm bietet einen Abstrahlwinkel von 30° und ermöglicht damit eine hohe Intensitätsauskopplung sowie die Minimierung möglicher Probleme. Wenn seitenstrahlende LEDs in Arrays angeordnet werden, treten typischerweise Probleme wie Lichthöfe, Überschattung oder eine gedämpfte Lichtauskopplung auf. Diese können durch die Verwendung des neuen Dome Lens Gehäuses minimiert werden.Die neue Serie KP... | Weiterlesen

05.08.2014: Braunschweig, 05.08.2014 - Das neue Bauteil arbeitet mit einer Eingangsspannung von 1,4 V bis 2,625 V und weist einen garantierten Spannungsabfall von höchstens 250 mV bei Volllast auf. Mit dem XR71211 lassen sich niedrige Spannungen auf einfache Art und Weise stabilisieren und zwar ohne zusätzliche Bias-Spannungsversorgung auf den meist ohnehin bereits dicht gepackten Platinen oder wie beim Wettbewerb mittels einer Störungen verursachenden internen Ladungspumpe.Der XR71211 ist ein Ultra Low Dropout Spannungsregler, der einen Ausgangsstrom von 1,5 A aus einer Eingangsspannung von mindestens... | Weiterlesen