Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Edge-Core Networks bietet komplette Lösung für den Carrier Ethernet Markt

Von SMC Networks

Barcelona, Spanien – 13. Dezember 2011 In den vergangenen Jahren hat die Carrier Ethernet Branche aufgrund der wirtschaftlichen Vorteile und verbesserten Benutzerfreundlichkeit für Internetbetreiber und Endverbraucher ein robustes Wachstum erlebt. Verbesserte Netzwerkverfügbarkeit, Zuverlässigkeit, Skalierbarkeit, Sicherheit und Handhabung in Verbindung mit standardisierten Leistungsdefinitionen erlauben der Carrier Ethernet Technologie jetzt die Leistung bereitzustellen, die für Internetbetreiber in einem Wettbewerbsmarkt lebenswichtig ist.
Edge-Core Networks, Anbieter professioneller Netzwerklösungen für Unternehmen und Service Provider, versteht, dass der Erfolg von Internetbetreibern abhängig ist von der Möglichkeit, virtuell grenzenlose Bandbreiten bereit zu stellen bei gleichzeitig uneingeschränkter Leistungsverfügbarkeit. Deswegen werden Edge-Cores Carrier Aggregation und Access Switche sowie Carrier Access CPEs und Gateways so konstruiert, dass damit hochskalierbare Netzwerke aufgebaut werden können, die die hohe Leistung und Zuverlässigkeit liefern, die sowohl von Privatkunden als auch von Geschäftskunden gefordert wird. Das Edge-Core Carrier Ethernet Portfolio bietet die Flexibiliät und Kosteneffizienz, die Internetbetreiber benötigen, um die wachsende Nachfrage nach IP und Ethernet Dienstleistungen erfüllen zu können. Weil alle neuen Edge-Core Switche mit EdgeCOS, Edge-Cores eigenem Betriebssystem ausgestattet und damit IPv6-ready sind, bieten sie ausreichend Spielraum für Wachstum ohne größere Reinvestitionen in der näheren Zukunft. Kosteneinsparungen werden auch dadurch erzielt, dass Edge-Cores Aggregation Switche die Notwendigkeit für zusätzliche Carrier Ethernet Geräte minimieren, da sie standardmäßig mit Gigabit Combo Ports (RJ-45/SFP), 100/1000Mbps SFP Uplinks, 10G Ports oder doppelter Stromversorgung (Dual Power) ausgestattet sind. Des weiteren gewährleisten Softwarefunktionen wie IEEE 802.1w Rapid Spanning Tree, schleifenfreie Netzwerke mit schneller Konvergenz, verbunden mit redundanten Verbindungen zum Kernnetzwerk. Um eine präzise Frequenzauflösung zu garantieren, die Teilnehmer an Diensten wie Internettelefonie (VoIP), Internetfernsehen (IPTV), Video auf Abruf (VOD) und mobilem Internetzugang erwarten oder um eine garantierte Übertragungsgeschwindigkeit (CIR) im Rahmen von Service-Level-Agreements (SLAs) zu gewährleisten, unterstützen ausgewählte Edge-Core Carrier Aggregation und Access Switche zudem die neuesten Netzwerk-Steuerungsprotokolle, wie bspw. Synchronous Ethernet (Sync-E, ITU-T G.8262/Y.1362) und Precision Time Protocol (PTP, IEEE 1588v2). Diese Protokolle stellen der Ethernet Technologie die Genauigkeit, Qualität und Zuverlässigkeit bereit, wie sie aus etablierten Carrier Technologien bekannt sind. Zuverlässigkeit ist auch der Fokus der Unterstützung für Ethernet Ring Protection Switching (G.8032, ERPS), ein Protokoll zur Verbesserung der Ausfallsicherheit und schnellen Wiederherstellung der Ring-Topologie nach einer Betriebsstörung, das auch sicherstellt, dass sich keine Schleifen auf dem Ethernet-Layer bilden. Bestehend aus L2 Access Switches für Kupfer, Glasfaser und WDM bietet die Mehrzahl der Edge-Core Carrier Access Switches Gigabit Ethernet Combo Ports (RJ-45/SFP), 100/1000 Mbps SFP Uplinks, Gigabit Kupfer Ports (RJ-45) und Unterstützung für IP Clustering. Damit sind Netzwerkadministratoren in der Lage, über eine einzige IP-Adresse einen virtuellen Stack von bis zu 36 Switchen zu verwalten; zusammen mit erweiterten QoS-Funktionen wie DiffServ, Datenpriorisierung sowie doppelter Stromversorgung für den Betrieb mit Wechsel- oder Gleichstrom (AC/DC). Der Einsatz neuester, standardisierter Technologien hilft Internetbetreibern ihre Geschäftsmodelle zu vereinfachen, Betriebskosten zu senken und das Kosten-Nutzen Verhältnis ihrer Kunden zu optimieren. Edge-Core Networks bietet zudem Carrier Access Endgeräte (CPEs und Gateways), die in der Wohnung oder in den Geschäftsräumen eines Kunden installiert werden und mit dem Anschluss des Internetbetreibers verbunden werden. Erhältlich für Kupfer oder Glasfaser Anschlüsse sind diese Geräte perfekt geeignet für Ethernet- oder Fiber-to-the-Home (ETTH/ FTTH), bzw. Ethernet- oder Fiber-to-the-Building (ETTB/ FTTB) Installationen in einem Bereich von bis zu 100m. Das Ergebnis sind minimale Kosten für die Bereitstellung von Triple-Play-Diensten für Heimanwender oder Geschäftskunden. Selbstverständlich unterstützen alle Edge-Core Geräte der Carrier-Klasse auch den Ethernet Standard für Betrieb, Verwaltung und Wartung (EOAM) im Anschlussnetz („Erste Meile“). Unter den spezifischen Protokollen die unterstützt werden, sind IEEE 802.1ag, IEEE 802.3ah und ITU-T Y.1731. Als Teil von Edge-Cores Engagement zur weltweiten Förderung der Interoperabilität von Geräten unterschiedlicher Hersteller und der Kompatibilität mit Carrier Ethernet Spezifikationen und Standards, ist Edge-Core Networks Mitglied des Metro Ethernet Forums (MEF). MEF ist eine globale Industrieallianz, die aus mehr als 150 Organisationen besteht. Darunter sind Anbieter von Telekommunikationsdiensten, Kabel-Internetbetreiber (Multiple System Operator), Hersteller von Netzwerkgeräten und Software, Lieferanten von Halbleitern und Testorganisationen, deren Aufgabe es ist die weltweite Einführung von Carrier Ethernet Netzwerken und Dienstleistungen zu beschleunigen. Edge-Core Network‘s Carrier Ethernet Switche durchlaufen derzeit die offizielle MEF-Zertifizierung. Auskunft zu weiteren Einzelheiten erteilt: Christopher T. Snow Senior Marketing Manager for Europe & Africa E-mail: chris_snow@edge-core.com
13. Dez 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Evi Garabed, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 610 Wörter, 5179 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über SMC Networks


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von SMC Networks


Edge-Core Networks präsentiert neuen L2 Gigabit Switch für „Managed Converged Services“ über Carrier-Ethernet-Netzwerke

ECS4810-12M unterstützt Synchronous Ethernet (SyncE) und eignet sich ideal für den Einsatz in Mobile-Backhaul-Systemen

28.03.2012
28.03.2012: Edge-Core Networks (www.edge-core.com), Anbieter professioneller Netzwerklösungen und Dienstleistungen für Unternehmen, Carrier und Service-Provider, gibt heute die Markteinführung des ECS4810-12M bekannt, eines Layer 2 Gigabit Ethernet Switches für Carrier. Das Gerät kombiniert 12 Gigabit Combo Ports (RJ-45/ SFP) mit dualer AC/ DC-Stromversorgung, lüfterlosem Design und Synchronous-Ethernet-Unterstützung (SyncE). Alle Ports sind an der Vorderseite angeordnet und somit leicht zu erreichen. Zudem unterstützt der ECS4810-12M einen erweiterten Temperaturbereich von 0 Grad bis 60 Grad Cels... | Weiterlesen

Edge-Core Networks stellt Layer2 Fast Ethernet Switches mit IPv6-Unterstützung vor

Die neuen Switches ES3528MV2 und ES3528MV2-DC eignen sich optimal für das Management konvergierter Dienste.

21.03.2012
21.03.2012: Edge-Core Networks (www.edge-core.com), Anbieter professioneller Netzwerklösungen und Dienstleistungen für Unternehmen, Carrier und Service-Provider, gibt heute die Markteinführung des ES3528MV2 bekannt, einem 24-Port 10/ 100 Mbps Fast Ethernet Layer 2 Switch mit 4 Gigabit Combo-Ports (RJ-45/ SFP). Das zweite Produkt, der ES3528MV2-DC, ist eine Variante mit Gleichstromversorgung (DC) anstelle der Wechselstromversorgung (AC). Diese beiden Switches ermöglichen es Service-Providern und Carriern, konvergierte Dienste wie Sprache, Video und Datenübertragung kontrolliert über Ethernet- und ... | Weiterlesen

Edge-Core Networks stellt IPv6-tauglichen L2/L4 Switch ECS3510-26T vor

Voice VLAN Unterstützung vereinfacht den Anschluss und die Konfiguration von IP-Telefonen

02.11.2011
02.11.2011: Entwickelt für Fast Ethernet Netzwerke bietet der ECS3510-26T ein eindrucksvolles Spektrum an innovativen Funktionen wie beispielsweise die Unterstützung von Voice VLANs, die es den Switch-Ports erlauben den Datenverkehr von IP-Telefonen in einem separaten VLAN zu übertragen oder doppeltes VLAN-Tagging (QinQ) um auch in Metro- oder Campus-Netzwerken von den Bandbreiten- und Kostenvorteilen der Ethernet Technologie zu profitieren. Darüber hinaus bietet der Switch 2 Gigabit Ethernet Combo-Ports für Gigabit Kupfer- oder Glasfaser-Uplinks zu Servern und Backbones. William Hamber, General M... | Weiterlesen