Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

billiger.de Marktreport: Preisrutsch bei Konsolen und Spielen vor Weihnachten

Von solute gmbh - billiger.de

Im Buhlen um Kundschaft für Konsolen liefern sich viele Online-Shops zur Weihnachtszeit heftige Preiskämpfe. Profiteure sind die Kunden, die für Playstation, Xbox oder Wii in den letzten Wochen des Jahres deutlich weniger zahlen mussten als noch im September. Alle...

Karlsruhe, 21.12.2011 - Im Buhlen um Kundschaft für Konsolen liefern sich viele Online-Shops zur Weihnachtszeit heftige Preiskämpfe. Profiteure sind die Kunden, die für Playstation, Xbox oder Wii in den letzten Wochen des Jahres deutlich weniger zahlen mussten als noch im September.

Alle Jahre wieder sorgen Konsolen unter dem Weihnachtsbaum für glänzende Augen. Auch der Absatz von entsprechenden Games nimmt in der Weihnachtszeit deutlich zu. Der Online-Preisvergleich billiger.de, Deutschlands bekanntestes Preisvergleichsportal, hat die Preise für Spielekonsolen und die passende Software daher genau analysiert.

Das Ergebnis ist zumindest für Sony- und Nintendo-Fans, die zu Weihnachten eine Konsolen-Anschaffung planen, sehr erfreulich. Im Oktober und November purzelten auf dem Preisvergleich billiger.de die Durchschnittspreise für eine Sony Playstation 3 um 2,1 Prozent - von 293 Euro im September auf 287 Euro Ende November. Die Playstation Portable war sogar 6,5 Prozent günstiger zu haben: Im selben Zeitraum fielen hier die Preise von durchschnittlich 197 auf 186 Euro. Noch stärker gingen die Preise für Nintendos Wii-Konsole nach unten: Hier zahlten die Verbraucher auf billiger.de Ende November mit einem Durchschnittspreis von 178 Euro ganze 7,5 Prozent weniger als noch im September (193 Euro). Sehr preisstabil zeigte sich indes die xBox von Microsoft, die im September, Oktober und November für durchschnittlich 314 Euro zu haben war, sowie Nintendos Handheld DSi, dessen Preis konstant bei 167 Euro verharrte.

Bei den entsprechenden Spielen für die Konsolen zeigt sich auf dem Online-Preisvergleich allerdings ein ganz anderes Bild. Hier sanken die Preise seit September lediglich für xBox-360-Spiele ? und zwar um sechs Prozent von durchschnittlich 38 auf jetzt 36 Euro. Kein Preisvorteil durch den weihnachtlichen Konkurrenzkampf ergab sich für Besitzer von PS3- und Wii-Konsolen. Hier hielten sich die Preise seit September stabil bei 38 Euro (PS3) beziehungsweise 31 Euro (Wii). Höhere Preise als noch im September wurden im November auf dem Preisvergleichsportal für Spiele von Nintendos und Sonys Handhelds fällig: Die DS-Spiele schlugen hier mit durchschnittlich 25 Euro zu Buche ? und kosteten damit rund zwei Prozent mehr als im September. Dieser Trend zeigte sich auch bei den PSP-Spielen: sie waren im November für durchschnittlich 24 Euro zu haben. Im September kosteten sie mit 22 Euro jedoch noch rund neun Prozent weniger.

Fazit:

Zur Weihnachtszeit lohnt sich vor allem die Anschaffung von Sony Playstation, Playstation Portable, Nintendo Wii und DSi. Hier sanken die Preise im Oktober und November deutlich. Preisführer xBox indes hält seinen durchschnittlichen Verkaufspreis von 314,70 Euro seit Monaten konstant. Wer allerdings bereits eine Konsole sein Eigen nennt und zu Weihnachten nur noch neues Futter in Form von Spielen sucht, muss unter Umständen sogar noch tiefer in die Tasche greifen als im Sommer. Aufgrund der steigenden Nachfrage haben die Händler hier die Preise für Spiele für die Playstation Portable und Nintendo DS teilweise deutlich angehoben. Lediglich xBox-Fans dürfen zur Weihnachtszeit noch auf vereinzelte Schnäppchen hoffen. Playstation- und Wii-Spiele verharren auf September-Niveau.

Datenerhebung:

Tagesaktuell werden in der billiger.de-Datenbank Durchschnitts- und Bestpreise jedes Produktes berechnet und gespeichert. In einer Grafik wird auf den Produktseiten die Preisentwicklung der vergangenen Wochen und Monate dargestellt. Die Statistik, die auf Wunsch die Entwicklung der vergangenen zwölf Monate, drei Monate oder vier Wochen liefert, ist für jeden Interessenten eines Produktes einsehbar. Die Daten werden für die verschiedenen Kategorien und Hersteller aggregiert und bieten einen guten Überblick über den Durchschnittspreis aller Produkte eines Herstellers in einer Kategorie. Mit diesem Datenmaterial lassen sich dann unterschiedliche Entwicklungen beobachten und Analysen anfertigen. Bei der Sortierung nach Kategorien erkennt man etwa saisonal bedingte Auswirkungen, ebenso die Reaktion von Produktpreisen auf Branchen-Events. Sortiert man nach Herstellern, so lassen sich wiederum firmeneigene Strategien vorhersagen, etwa die Preisentwicklung vor und nach der Einführung neuer Produktversionen.

21. Dez 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 597 Wörter, 4494 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über solute gmbh - billiger.de


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von solute gmbh - billiger.de


Online-Preisvergleich billiger.de und hamburg.de schließen Partnerschaft

Das offizielle Portal für die Stadt Hamburg, hamburg.de, und der Online-Preisvergleich billiger.de kooperieren ab sofort - Zielgruppenspezifische Produkt-Informationen von billiger.de bieten hamburg.de-Nutzern Orientierungshilfe beim Online-Shopping

08.03.2012
08.03.2012: Karlsruhe, 08.03.2012 - Deutschlands bekanntester Preisvergleich, billiger.de, und das bundesweit größte Stadtportal, hamburg.de, kooperieren ab sofort im Rahmen einer Partnerschaft. Vor diesem Hintergrund werden auf der Seite hamburg.de, spezifisch auf die Interessen der hamburg.de-Nutzer angepasst, aktuelle Top-Angebote von billiger.de präsentiert.Das Plus für hamburg.de-Nutzer: Die Angebote von billiger.de verweisen nicht nur schnell und unkompliziert auf Mehrinformationen zu den beliebtesten Produkten. Auch der Aspekt Sicherheit und Qualität wird berücksichtigt: Denn die anbietenden ... | Weiterlesen

billiger.de Marktreport: CEBIT-Trendprodukte gibt es nicht zu Schnäppchenpreisen

Technologiewende auf der CEBIT trägt in den Sparten Notebooks, Tablets, SSDs und Intel CPUs noch nicht zur Entspannung des Preises bei

01.03.2012
01.03.2012: Karlsruhe, 01.03.2012 - Die ITK-Branche präsentiert auf der CEBIT in Hannover vom 6. Bis 10. März ihre neuen Technologien und Geräte. Aktuelle Trends sind etwa immer leichtere, ultradünne Notebooks sowie eine breitere Palette an Tablet-PCs, die den andauernden Hype um die flachen Tausendsassa bedienen. Erste Hybrid-Geräte, die Elemente aus beiden in sich vereinen, werden dem technikaffinen Publikum als neuartige Variante des mobilen Computers vorgestellt. Der Online-Preisvergleich billiger.de nahm im Zuge der Vorabberichte die Preisentwicklung einiger Produkt-Highlights genauer unter die ... | Weiterlesen

10.02.2012: Karlsruhe, 10.02.2012 - 'Der Kaffee muss heiß sein wie die Küsse eines Mädchens am ersten Tag, süß wie die Nächte in ihren Armen und schwarz wie die Flüche der Mutter, wenn sie es erfährt'. Dieses arabische Sprichwort birgt für Kaffeegenießer sicherlich ein Quäntchen Wahrheit. Doch nicht nur in südlichen Gefilden findet das heiße Getränk viele Liebhaber. Denn gerade in den hierzulande teilweise sehr kalten Tagen tun heiße Getränke besonders gut: Um wieder warm zu werden oder auch um einen schönen Nachmittag oder Abend mit belebendem Gaumengenuss abzurunden.Egal, ob zum Valenti... | Weiterlesen