Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Sicherheit am Mast

Von Zarges GmbH

• Neue Maststeigleiter von ZARGES • Sicherheit und hohe Flexibilität im Mittelpunkt • Gemeinsame Entwicklung für Großkunden Rund 500.000 Kilometer des insgesamt fast 1,8 Millionen Kilometer langen deutschen Stromnetzes verlaufen oberirdisch – so viel, dass die Zahl der Masten nur geschätzt werden kann. Für Wartungs- oder Reparaturarbeiten ist es aber oft genug nötig, diese Masten hinaufzuklettern. Für größtmögliche Sicherheit sorgt dabei jetzt eine neue Maststeigleiter, die ZARGES in enger Zusammenarbeit mit einem Kunden, der E.ON Avacon aus Lüneburg, entwickelt hat. Die Anforderungen an eine moderne Maststeigleiter sind klar definiert: Höchste Arbeitssicherheit, einfaches Handling, schnelle Montage und hohe Flexibilität. Mit diesen Vorgaben haben die Steigtechnik-Spezialisten ZARGES eine neue Maststeigleiter mit höchsten Sicherheitsmerkmalen konstruiert. Sie besteht aus einer 3,50 Meter langen Mastunterleiter, bis zu fünf Mittelstücken von je 2,85 Meter Länge und einer Mastoberleiter, die am Ende auf der passenden Höhe eingeklinkt wird. Für die Sicherheit sorgt eine mittig angebrachte Steigschutzschiene, die zusammen mit dem vorlaufenden Steigschutz des Systems ZAST auch während des Aufbaus permanente Sicherheit gewährleistet. Breite, geriffelte, 30 Millimeter tiefe Sprossen sorgen für sicheren Stand, die beiden Holme geben der Leiter nicht nur Stabilität, sondern dienen auch als Haltegriff beim Aufstieg. Die Befestigung am Mast erfolgt durch einen speziell konstruierten Mastbügel und eine Flechtleine, die durch Schottklemmen fixiert wird. Am unteren Ende geben zwei Erdspitzen der Maststeigleiter in unwegsamem Gelände den nötigen Halt und bieten auch die Möglichkeit, Unebenheiten auszugleichen. Bei der Konstruktion der neuen Maststeigleiter wurde neben größtmöglicher Sicherheit aber auch auf schnelle Montage und flexiblen Einsatz geachtet. Zwei Personen reichen zum Aufbau und ein sicherer Aufstieg ist selbst in schwer zugänglichem Gelände möglich – auch dort, wo Hubbühnen nicht mehr eingesetzt werden können. Die ZARGES Maststeigleiter wurde in enger Zusammenarbeit mit E.ON Avacon aus Lüneburg entwickelt. Im rund 53.600 Kilometer langen Netz des Unternehmens gibt es eine Vielzahl von Strommasten, die regelmäßige Revisions- und Reparaturarbeiten erfordern, aber auch Maßnahmen zum Schutz großer Greifvögel vor Stromschlägen. „Unsere Erfahrungen mit der neuen Maststeigleiter sind nur positiv“, erklärt Martin Bruns, Ausbilder bei E.ON Avacon, der mit seinen Auszubildenden allein im vergangenen Jahr über 500 Masten mit einem Vogelschutz ausgerüstet hat. Für ZARGES ist diese Zusammenarbeit mit einem großen Kunden nicht ungewöhnlich: „Wir haben unser Ohr immer nah am Markt und greifen die Anregungen und Bedürfnisse, die von den Nutzern kommen, gerne auf“, so ZARGES-Produktmanager Michael Bauermeister.
28. Dez 2011

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Carmen Bloß, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 381 Wörter, 2919 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Zarges GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Zarges GmbH


Mit Elektro-Power in die neue Rennsportsaison

ZARGES ermöglicht mit dem K470 Akku Safe den gefahrlosen Transport von Lithium-Ionen-Batterien

29.03.2019
29.03.2019: Das Herzstück eines Formel-E-Rennwagens ist die Batterie: Sie liefert die Energie, die auf die Rennstrecke gebracht werden muss. Dabei unterliegt das Handling der Batterien, defekt oder intakt, strengen Sicherheitsvorschriften. Beim Transport hat die sichere Aufbewahrung großen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit und den damit verbundenen Erfolg. In der Formel E werden aus guten Gründen Lithium-Batterien eingesetzt: Sicherheit, Reaktionszeit und die Möglichkeit eines sicheren und schnellen Einbaus sind hier entscheidend. Insbesondere die Fortschritte der Batterietechnologie spielen beim B... | Weiterlesen

28.03.2019: 1. Bei Wartungs- und Inspektionsarbeiten jeden Winkel sicher erreichen  Sobald die Dächer frei von Schnee und Eis sind, stehen die Telefone bei vielen Dachdeckern nicht still: Regenrinnen und Hausdächer sollen auf Schäden geprüft und saniert werden. Obwohl dies Arbeiten in gefährlicher Höhe an oftmals schwer zugänglichen Stellen erfordert, greifen viele Handwerker zu improvisierten Konstruktionen. Gerade diese Arbeiten beinhalten ein großes Unfallrisiko und enden nicht selten im Krankenhaus. Eine Leiter mit großer Plattform ist daher die richtige Wahl, da sie einen stabilen Stand e... | Weiterlesen

Einfach besser: Das ZARGES Leiternportfolio 2019

Mit dem überarbeiteten Sortiment und dem Selector-Tool schneller und einfacher zum passenden Produkt

13.03.2019
13.03.2019: Verständlich, übersichtlich und mit klaren Unterscheidungsmerkmalen: Egal ob für Händler, Anwender aus der Industrie, Handwerker oder Sicherheitsbeauftragte – 2019 wird zum Jahr des Wandels. Um Interessenten die Auswahl der passenden Leiter zu erleichtern, hat ZARGES, der europäische Marktführer für Steigtechnik, sein Portfolio grundlegend optimiert.„Wir möchten unsere Kunden unterstützen und ihnen durch Verbesserungen einen klaren Mehrwert bieten. Sie sollen sich nicht länger in langwierigen Produktbezeichnungenverlieren“, erklärt Simone Harrer, Produktmanager bei ZARGES. ... | Weiterlesen