Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

AperioTM Technologie ermöglicht kostengünstig und herstellerunabhängig die Erweiterung von Zutrittskontrollsystemen

Von ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH

ASSA ABLOY sorgt für höhere Gebäudesicherheit und mehr Komfort

Mit der global verfügbaren AperioTM Technologie von ASSA ABLOY können jetzt Türen mit mechanischen Schlössern kostengünstig in neue und bestehende Zutrittskontrollanlagen integriert werden. Dank der innovativen Funktechnologie müssen zukünftig zusätzlich...

Berlin/Albstadt, 14.02.2012 - Mit der global verfügbaren AperioTM Technologie von ASSA ABLOY können jetzt Türen mit mechanischen Schlössern kostengünstig in neue und bestehende Zutrittskontrollanlagen integriert werden. Dank der innovativen Funktechnologie müssen zukünftig zusätzlich in die Zutrittskontrollanlage eingebundene Türen nicht aufwendig verkabelt oder umgebaut werden. Die Türen werden lediglich mit elektronischen AperioTM-Schließzylindern oder -beschlägen mit integrierten RFID-Lesern ausgestattet und über einen Funk-Kommunikationshub mit dem Zutrittskontrollsystem verbunden.

Zutrittskontrollanlagen verschaffen Gebäuden einen sehr hohen Sicherheitsstandard. Gleichzeitig ist das Installieren von Zutrittskontroll-Türen aufgrund aufwendiger Verkabelungen sehr teuer - daher werden oft nur wenige Türen mit sehr hohen Sicherheitsanforderungen in das Zutrittskontrollsystem mit aufgenommen. Alle anderen Türen haben mechanische Schließzylinder und können daher nicht überwacht werden. Für Sicherheitsverantwortliche keine befriedigende Situation. Hier setzt die AperioTM Technologie an. Die Technologie ermöglicht jetzt die Einbindung mechanischer Türen in neue oder bereits installierte Zutrittskontrollanlagen - online, kabellos und im Vergleich sehr günstig.

"Facility Manager haben so mehr Kontrolle, können auf organisatorische Veränderungen in Echtzeit reagieren und müssen nur ein Sicherheitssystem überwachen. Die Nutzer brauchen nur noch ein Schließmedium, der mechanische Schlüssel kann zugunsten von Komfort und Sicherheit entfallen", erläutert Roland Schoch, Key Account Manager AperioTM für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Will eine Person Zugang zu einem Raum erhalten, der mit AperioTM online gesichert ist, sendet der Elektronik-Zylinder oder -Beschlag die Daten des Schließmediums über eine verschlüsselte Funkverbindung an den Aperio(TM) -Kommunikationshub über der Tür. Dieser gleicht in Sekundenschnelle bei der Zutrittskontrollsoftware ab, ob eine Zutrittsberechtigung besteht. Bereits im Einsatz befindliche RFID-Karten oder -Transponder müssen in der Regel nicht ausgetauscht werden, sondern können auch für AperioTM-Türen verwendet werden. AperioTM unterstützt die gängigen RFID-Technologien iCLASS®, Mifare® und Mifare DESFire® - Low Frequency HID Prox, EM 41xx und LEGIC® Advant sind in Vorbereitung.

Mit der drahtlosen AperioTM Technologie demonstriert ASSA ABLOY seine führende Marktposition bei intelligenten Hightech-Schließlösungen. "Wir haben die Technologie entwickelt, um das wachsende Bedürfnis nach Sicherheit und Kontrolle zu erfüllen. Bisher waren die Erweiterungsmöglichkeiten von Zutrittskontrollanlagen teuer und damit stark eingeschränkt. Hier können wir jetzt mit AperioTM kostengünstig Abhilfe schaffen. Gleichzeitig eröffnen wir OEMs und Systemintegratoren von Zutrittskontrollsystemen neue Marktchancen", erklärt Ingo Österreicher, Produktmanager Zutrittskontrolle bei ASSA ABLOY.

Da die AperioTM Technologie auf einem offenen Standard basiert, kann sie herstellerunabhängig in Zutrittskontrollanlagen integriert werden. Mehr Informationen und Referenzen gibt es unter www.assaabloy.de/aperio.

Vorteile der AperioTM Technologie:

- Weitere Türen können kostengünstig in Zutrittskontrollsysteme integriert werden.

- Es ist nur noch ein Schließmedium und eine Verwaltungssoftware erforderlich.

- Aktualisieren von Zutrittsberechtigungen zu Räumen mit AperioTM in Echtzeit und online möglich.

- Einfache Installation und keine baulichen Veränderungen oder Verkabelung der Tür

- Gängige RFID-Technologien werden unterstützt.

- Offener Standard - daher mit sämtlichen Zutrittskontrollsystemen kombinierbar.

- Weltweit setzten bereits mehr als 90 Zutrittskontrollhersteller Aperio(TM) ein.

14. Feb 2012

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 433 Wörter, 3909 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH


08.05.2019: Albstadt/ München, 08.05.2019 (PresseBox) - Auch dieses Jahr wird die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH auf der SicherheitsExpo im MOC in München vertreten sein. Am 26. und 27. Juni präsentiert der Hersteller verschiedene Zutrittskontrolllösungen, die von der 1-Tür-Anwendung bis hin zu Schließanlagen mit über 50.000 Zylindern reichen. Darunter das stufenlos skalierbare System SCALA mit der drahtlosen Variante SCALA offline, das mechatronische Schließanlagensystem CLIQ® sowie die rein elektronischen Schließlösungen CLIQ® Go und CLIQ® Connect.SCALA – eine Zutrittskontrolle die mi... | Weiterlesen

27.03.2019: Albstadt, 27.03.2019 (PresseBox) - In der industriellen Produktion von Türen kann selbst ein kleines Bauteil wie der elektrische Türöffner die Arbeitsabläufe stark beeinflussen. Je vielfältiger die Modelle und je kleiner die gefertigten Stückzahlen sind, desto öfter muss die Montage angepasst werden. Das macht Prozesse langsam und kompliziert. Mit dem ProFix-Türöffner 118 der Marke effeff dagegen lässt sich die Montage weitgehend standardisieren: Der von der ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH entwickelte Türöffner ist einer der kleinsten und flexibelsten weltweit.Die patentierte Ko... | Weiterlesen

11.02.2019: Albstadt, 11.02.2019 (PresseBox) - Türsysteme werden zunehmend komplexer. Immer häufiger sind statt einem gleich mehrere elektrische Geräte in einem Türblatt verbaut. Dafür sind zwei oder mehr Kabelübergänge erforderlich. Das bedeutet mehr Montageaufwand, Platzprobleme aufgrund der Türbänder und Schwierigkeiten bei der Zulassung von Feuerschutztüren. Die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH hat mit den 20-poligen Kabelübergängen hierfür eine geschickte Lösung.„Die 20-poligen steckbaren Kabelübergange sind die logische Weiterentwicklung der 10-poligen Kabelübergänge, die es sei... | Weiterlesen