PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Lange Nacht der Museen

Von Filmakademie Kelle

Historische Kamerasammlung der Filmakademie Kelle - neue sensationelle Ausstellungsstücke

Die Filmakademie Kelle nimmt am 25. August 2012 mit ihrer historischen Kamerasammlung, die didaktisch quer durch die Filmgeschichte fährt, zum zweiten Male an der "Lange Nach der Museen" teil. Das ist eine regelmäßige Gemeinschaftsveranstaltung der "Berliner Museen" mit den Kulturprojekte Berlin GmbH.
Thumb Die historische Kamerasammlung der Filmakademie Kelle besteht aus professionellen Kinokameras. Die wichtigsten Meilensteine der Kameraentwicklung sind aus fast allen Epochen der Filmgeschichte hier vorhanden. Unsere Kamerasammlung ist mit einer Bell & Howell Zoomatic Director 414 PD 8mm (Amateur) Kamera, die das Kennedy-Attentat festgehalten hat, reicher geworden. Die Entwicklung der mechanischen Filmkameras ist abgeschlossen, es werden keine neue Modelle mehr entwickelt. Um die modernste Filmtechnik zu verstehen, fangen wir bei den Wurzeln an und erforschen deren Geschichte. Die historische Kamerasammlung der Filmakademie Kelle veranschaulicht den Stammbaum der modernen Kinokameras. Die Exponate zeigen einen Querschnitt durch die 100-jährige Entwicklungsgeschichte der Filmkamera. Das älteste Modell ist die erste Vollmetallkamera aus Europa, die Debrie le Parvo, die u. a. für Dziga Vertov und für Sergej Eisenstein Filme belichtet hat, um nur die bekanntesten zu erwähnen. Wichtige technische Entwicklungen können an einer 35mm-Kamera, die zur Münchener Olympiade vorgestellt wurde, nachvollzogen werden. Zudem ist ein Modell, das Jost Vacano BVK in "Das Boot" an Board hatte, zu sehen. Hersteller digitaler Kinokameras haben schon die zweite Generation auf den Markt gebracht. Wir zeigen ein Exemplar der ersten Generation, das schon dem alten Eisen angehört, der elektronischen (digitalen) Kinokameras, die Sony F-35, die in Spielfilm- und Werbeproduktionen eingesetzt wurde.
Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 4)
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ferenc Kelle (Tel.: 03088709855), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 199 Wörter, 1508 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!