Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Lange Nacht der Museen

Von Filmakademie Kelle

Historische Kamerasammlung der Filmakademie Kelle - neue sensationelle Ausstellungsstücke

Die Filmakademie Kelle nimmt am 25. August 2012 mit ihrer historischen Kamerasammlung, die didaktisch quer durch die Filmgeschichte fährt, zum zweiten Male an der "Lange Nach der Museen" teil. Das ist eine regelmäßige Gemeinschaftsveranstaltung der "Berliner Museen" mit den Kulturprojekte Berlin GmbH.
Die historische Kamerasammlung der Filmakademie Kelle besteht aus professionellen Kinokameras. Die wichtigsten Meilensteine der Kameraentwicklung sind aus fast allen Epochen der Filmgeschichte hier vorhanden. Unsere Kamerasammlung ist mit einer Bell & Howell Zoomatic Director 414 PD 8mm (Amateur) Kamera, die das Kennedy-Attentat festgehalten hat, reicher geworden. Die Entwicklung der mechanischen Filmkameras ist abgeschlossen, es werden keine neue Modelle mehr entwickelt. Um die modernste Filmtechnik zu verstehen, fangen wir bei den Wurzeln an und erforschen deren Geschichte. Die historische Kamerasammlung der Filmakademie Kelle veranschaulicht den Stammbaum der modernen Kinokameras. Die Exponate zeigen einen Querschnitt durch die 100-jährige Entwicklungsgeschichte der Filmkamera. Das älteste Modell ist die erste Vollmetallkamera aus Europa, die Debrie le Parvo, die u. a. für Dziga Vertov und für Sergej Eisenstein Filme belichtet hat, um nur die bekanntesten zu erwähnen. Wichtige technische Entwicklungen können an einer 35mm-Kamera, die zur Münchener Olympiade vorgestellt wurde, nachvollzogen werden. Zudem ist ein Modell, das Jost Vacano BVK in "Das Boot" an Board hatte, zu sehen. Hersteller digitaler Kinokameras haben schon die zweite Generation auf den Markt gebracht. Wir zeigen ein Exemplar der ersten Generation, das schon dem alten Eisen angehört, der elektronischen (digitalen) Kinokameras, die Sony F-35, die in Spielfilm- und Werbeproduktionen eingesetzt wurde.
14. Aug 2012

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ferenc Kelle (Tel.: 03088709855), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 199 Wörter, 1508 Zeichen. Artikel reklamieren

Filmakademie Kelle in Berlin

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Filmakademie Kelle


28.09.2012: In Zeiten des schnellen Bildes scheinen die Grenzen zwischen dem Amateur- und Professionellen Film verschwunden . Durch die Verbreitung von Kameras, die hochauflösende Videodaten aufzeichnen, erleben wir eine regelrechte Flut von Bewegtbildern. Trotzdem – der Besitz der Kamera allein reicht nicht aus, um einen erfolgreichen Film zu drehen. Drehbücher zu schreiben und Filme zu machen sind Berufe mit ihren Eigenheiten und mit ihrem Regelwerk. Sie zu beherrschen erfordert theoretisches Wissen und praktische Erfahrung – das Handwerk. Hierzu bietet die Filmakademie Kelle in Berlin, zusätzli... | Weiterlesen

Workshop Digitale Kinematographie mit der Arri Alexa

Prof. Rolf Coulanges BVK. führt zwischen 21.-23. Mai 2012 in der Filmakademie Kelle einen dreitägigen Workshop zur digitale Kinematographie mit der Kinokamera ARRI Alexa durch.

04.05.2012
04.05.2012: Prof. Rolf Coulanges BVK. führt zwischen 21.-23. Mai 2012 in der Filmakademie Kelle einen dreitägigen Workshop zur digitale Kinematographie mit der Kinokamera ARRI Alexa durch. Der Workshop richtet sich an Kameramänner, Assistenten, sowie an alle Filmschaffende die sich für die neue, moderne Techniken interessieren. Das Ziel ist den allgemeinen Dschungel der Begriffs- und Normenvielfalt in der digitale Kinematographie zugunsten eines direkten und vereinfachten Zuganges zu den eigentlichen Verfahren und deren unterschiedliche Zielsetzungen aufzulösen. Zuerst sollen die Teilnehm... | Weiterlesen

Die Kamera des Kennedy-Attentats

Sensationeller Flohmarkt-Fund

17.04.2012
17.04.2012: Die Historische Kamerasammlung der Filmakademie Kelle besteht aus professionelle Kinokameras. Die wichtigste Meilensteine der Kameraentwicklung sind vertreten aus fast allen Epochen der Filmgeschichte. Der einzige Ausnahme ist einer Sensationeller Flohmarkt-Fund, ein Bell & Howell Zoomatic Director 414 PD 8mm (Amateur) Kamera. Die Firma Bell & Howell hat Standarts gesetzt schon am Anfang der Kinogeschichte. Unsere Neuzugang stammt aus der 60-er Jahren letzten Jahrhunderts. Diese Bell & Howell hat den Beinamen die "Zapruder Kamera". Der Textilfabrikant und Amateurfilmer Abraham Zapruder hat ... | Weiterlesen