Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Emblaze übernimmt VCON

Von VCON

Fusion macht drahtlose Durchführung von Videokonferenzen möglich

Unterhaching / Ra`anana, Israel – VCON, Hersteller von Videokonferenz-Lösungen, und der auf mobile Multimediatechnik spezialisierte Softwarehersteller Emblaze Systems haben fusioniert. Dies geben die Unternehmen heute in Unterhaching bei München bekannt. Emblaze Systems ist eine Tochter von Emblaze Ltd., einer Firmengruppe, die Kommunikationstechnik und Managementlösungen für Video over IP-Netzwerke anbietet. Das Unternehmen tritt ab sofort unter der Firmierung Emblaze VCON auf. Emblaze Systems, mit Hauptsitz in Ra`anana/Israel, entwickelt Client- und Server-Lösungen, mit denen eine Reihe von mobilen kommunikationsbasierten Anwendungen durchgeführt werden können. Dazu gehören Rich Media Messaging, Echtzeit-Videotelefonie und zahlreiche Person-to-Person Services, wie Chat und Dating. Ebenfalls im Portfolio befinden sich Unterhaltungs- und Informations-Services, wie etwa Live Ausstrahlungen von Events oder der On-Demand-Abruf von Video-Streams über das Internet. Das nun integrierte Unternehmen VCON ist ein Spezialist für Video- und Audiokonferenzlösungen, die durch die Übertragung von Video, Audio und Daten eine nahtlose Kommunikation und Zusammenarbeit auch über große Entfernungen hinweg ermöglichen. Das Unternehmen besitzt ein breites Portfolio an Desktop-, Kompakt-, Gruppen- und Audiokonferenzsystemen, die in IP, ISDN, ATM, Satellit, xDSL und anderen Netzwerken eingesetzt werden können. Emblaze Systems übernimmt sowohl die Vermögenswerte, Technologien, Produkte und das geistige Eigentum als auch die Vertriebspartnerschaften von VCON und wird das bestehende Geschäft künftig weiter ausbauen. Emblaze Ltd. hält 70 % von Emblaze VCON. Die Transaktion erfolgt ohne Barzahlung und hat keine Auswirkungen auf das Barvermögen sowie die Einnahmen und Umsatzerwartungen des laufenden Geschäftsjahres von Emblaze. Darüber hinaus wird die Akquisition die Interessen der Aktionäre nicht tangieren. Die Fusion macht das Unternehmen Emblaze VCON zur aufstrebenden Größe im schnell wachsenden Markt der Audio-/Video-Applikationen über WLAN und UMTS-Netzwerke. Emblaze VCON wird von Europa, den USA und Israel aus operieren, weltweit hat das neue Unternehmen 70 Angestellte. Zudem setzt der Zusammenschluss Synergieeffekte frei, die aus der Verbindung der verschiedenen Lösungen beider Unternehmen mit den kombinierten Vertriebskanälen im Telekommunikations- und B-to-B-Markt resultieren. Emblaze Ltd. profitiert von dieser Fusion in vielerlei Hinsicht, vor allem kann das Unternehmen die adressierte Zielgruppe und Kundenbasis im Telekommunikationsmarkt auf diese Weise verdoppeln und den Enterprise-Sektor anhand des erweiterten Video-over-IP-Produktportfolios weltweit wesentlich effektiver adressieren. Emblaze wird VCONs Geschäftsbeziehungen weltweit weiterführen und außerdem die Produktpalette und die entsprechenden Technologien kontinuierlich weiterentwickeln. Die mit der Fusion entstandene, breitere Kundenbasis umfasst bekannte Unternehmen, wie Renault in Frankreich, die italienische Regierung, WIND Telecommunications in Italien, Telstra in Australien, Optimus in Portugal, Orange Suisse, Orange Israel, M8 in Indonesien und Telekom Österreich. Über Emblaze Group (Emblaze LTD) Emblaze Ltd ist eine Firmengruppe, die Betreiber von Telekommunikationsdiensten mit Technologien und Lösungen ausstattet. Die Firmen im Einzelnen: - Emblaze Mobile: Design und Herstellung von Handsets - Adamind (LSE: ADA): Content Adaptation (Transcoding) für Betreiber im Wireless-Bereich - Visual Defence (LSE: VDI): Anbieter von Wireless- und IP Video-Lösungen für Millitär und Heimatschutz - Emblaze VCON: Führender Anbieter von Wireless Videokommunikations-Technologien und Conferencing Lösungen über IP-Netzwerke - Orca Interactive (LSE: ORCA): Anbieter von Middleware für Internet-Fernsehen (Video on Demand und Broadcast Services), richtet sich an Telekommunkations-, Kabel and xDSL-Betreiber. Emblaze Group ist an der Londoner Börser (London Stock Exchange, LSE: BLZ) seit 1996 notiert und hat Niederlassungen in den Vereinigten Staaten, Kanada, United Kingdom, China, Korea und Israel. www.emblaze.com Pressekontakt: VCON Ltd. Marketing & HR Manager Mrs. Linor Shachar PO Box 12747 IL - 46733 Herzliya Tel.: 00972-9 959 0012 Linors@emblaze-vcon.com www.emblaze-vcon.com SCHWARTZ Public Relations Annette Bolte Adelgundenstr. 10 80538 München Tel.: 089/211871-37 Fax.: 089/211871-50 E-mail: ab@schwartzpr.de Web: www.schwartzpr.de
20. Sep 2005

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christoph Jäntsch, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 542 Wörter, 4570 Zeichen. Artikel reklamieren

Über VCON


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von VCON


02.03.2005: Unterhaching, 17.02.2005 - Sobald an einer Videokonferenz mehr als zwei Standorte beteiligt sind, wird an zentraler Stelle eine Multipoint Conferencing Unit (MCU) eingesetzt. In diese können sich die verschiedenen Standorte einwählen, um miteinander zu konferieren. VCON, Spezialist für Videokonferenzsysteme, kündigt zur CeBIT 2005 (Halle 13, Stand C16) die neueste Generation seiner Multipoint Conferencing Bridge an. Die VCB 2500 kann nicht nur traditionelle Mehrpunkt-Videokonferenzen abhalten, sondern bietet auch Streaming-, Planungs-, Management- und Moderationsfunktionen in einer Lösung... | Weiterlesen

02.03.2005: Unterhaching, 25.02.2005 - VCON, Spezialist für Videokonferenzsysteme stellt zur CeBIT (Halle 13, Stand C16) die neue Generation seiner für Arbeitsgruppen konzipierten Videokonferenz-Lösungen HD4000 und HD5000 in der Version 3.5 vor. Die Verbesserungen in der Version 3.5 von HD4000 und HD5000 sorgen für noch effektivere Möglichkeiten der Interaktion und Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Konferenzteilnehmern und halten ein breiteres Spektrum komfortabler Audio- und Video-Features bereit. Diese beinhalten eine höhere Auflösung für Live Videos, Full-Motion- Video und Data Sharing,... | Weiterlesen

02.02.2005: VCON, Spezialist für Audio- und Videokonferenzsysteme, hat Andreas Wienold, 32, mit sofortiger Wirkung zum Senior President Global Sales ernannt. Zuvor war Wienold bereits sieben Jahre für VCON tätig. Als Vice President Europe und Geschäftsführer der VCON Europe GmbH war er zuletzt für den Bereich Sales und die operative Geschäftsführung in ganz Europa verantwortlich. Vor seiner Zeit bei VCON verantwortete Wienold als Channel Sales Manager bei NetManage Inc. die Fachhandelsaktivitäten des Unternehmens in Zentraleuropa. "Angesichts der Expansion in unseren Zielmärkten haben wir... | Weiterlesen