Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Conrad Dietrich Magirus Preis 2012: Gewinner blicken hinter die Kulissen der Feuerwehr in New York City

Von Talk of Town

Feuerwehrteam des Jahres hat die einmalige Chance, die Feuerwehr der US-Metropole aus nächster Nähe kennenzulernen / Bewerbung läuft bis zum 15. Oktober unter www.feuerwehrwelt.de / Jury aus Fachleuten wählt Finalisten aus

Das Fire Department New York (FDNY) ist die wohl bekannteste Feuerwehr der Welt. Und dazu eine, die über ein hoch komplexes Einsatzgebiet wacht. Wolkenkratzer, ein weit verzweigtes Tunnelsystem unter der Stadt, zahlreiche große Brücken, Gewässer, Flughäfen und weitläufige Parks sorgen jeden Tag für neue Herausforderungen. Einem Feuerwehrteam aus Deutschland winkt jetzt die einmalige Chance, die New Yorker Feuerwehr aus nächster Nähe kennenzulernen und den Kameraden in New York City über die Schulter zu schauen.
Ulm / Bremen, August - Das Fire Department New York (FDNY) ist die wohl bekannteste Feuerwehr der Welt. Und dazu eine, die über ein hoch komplexes Einsatzgebiet wacht. Wolkenkratzer, ein weit verzweigtes Tunnelsystem unter der Stadt, zahlreiche große Brücken, Gewässer, Flughäfen und weitläufige Parks sorgen jeden Tag für neue Herausforderungen. Einem Feuerwehrteam aus Deutschland winkt jetzt die einmalige Chance, die New Yorker Feuerwehr aus nächster Nähe kennenzulernen und den Kameraden in New York City über die Schulter zu schauen. Denn als erster Preis beim Wettbewerb um den Titel "Feuerwehrteam des Jahres 2012" winkt den Teilnehmern eine einzigartige Reise in die Ostküsten-Metropole der USA. Bis zum 15. Oktober können sich Freiwillige Feuerwehren, Berufs-, Betriebs- und Werkfeuerwehren aus ganz Deutschland mit ihren besten Einsätzen bewerben. Eine Jury aus Fachleuten wählt dann zunächst die Finalisten aus. Das eigentliche Feuerwehrteam des Jahres wird dann im Rahmen eines Online-Votings auf www.feuerwehrwelt.de ermittelt. Hier finden sich auch alle weiteren Infos zum Wettbewerb. "Das deutsche Feuerwehrteam wird einzigartige Erinnerungen aus New York mitnehmen", ist sich Alfred Bidlingmaier, Marketingmanager Deutschland bei IVECO MAGIRUS sicher. "Besonders freuen würde es uns, wenn sich aus der Aktion eine Partnerschaft mit den New Yorker Feuerwehrmännern entwickelt, die auch nach dem Besuch noch fortgeführt wird." Flug, Übernachtungen und ein interessantes Komplettprogramm sind bei der Reise inklusive. Das Gewinnerteam wird von einem Repräsentanten des FDNY begrüßt und hat vielfältige Gelegenheiten, sich mit den New Yorker Kameraden auszutauschen - zum Beispiel auf Feuerwachen in verschiedenen Stadtteilen New Yorks oder bei einem gemeinsamen Besuch im Pub. Ein Höhepunkt der Reise wird voraussichtlich der Besuch des Feuerlöschbootes Marine 1 sein, auch "Three Forty Three" genannt. Der Name des Bootes ist den 343 Feuerwehrleuten gewidmet, die bei den Terroranschlägen am 11. September 2001 umgekommen sind. Das 27 Millionen Dollar teure Schiff gilt derzeit als modernstes Löschboot weltweit. Veranstaltet wird der Wettbewerb von IVECO MAGIRUS, einem der weltweit führenden Hersteller von Fahrzeugen und Geräten für den Brand- und Katastrophenschutz, und dem Feuerwehr-Magazin, Europas auflagenstärkster Fachzeitschrift für Feuerwehren. Der Conrad Dietrich Magirus Preis wird in diesem Jahr zum ersten Mal ausgeschrieben und soll die besonderen Leistungen, die Feuerwehrteams Tag für Tag im Dienste der Allgemeinheit erbringen, stärker in die Öffentlichkeit rücken. Feuerwehren leisten unverzichtbare Dienste für die Gesellschaft. Sie bekämpfen Brände, bergen Unfallopfer, retten Leben und helfen schnell und unbürokratisch in den unterschiedlichsten Notsituationen - und das oftmals unter Einsatz der eigenen Gesundheit. Dennoch stehen die rund 1,3 Millionen aktiven Feuerwehrleute, von denen mehr als eine Million ehrenamtlich in der Freiwilligen Feuerwehr tätig sind, in Deutschland kaum einmal im Blickpunkt. Das soll sich mit dem Conrad Dietrich Magirus Preis ändern. Ausgezeichnet wird die exzellente Planung und Ausführung der oftmals hoch komplexen und nicht ungefährlichen Feuerwehreinsätze. Bewertet wird die Leistung als Feuerwehrteam, unabhängig von der verwendeten Ausrüstung. Firmenkontakt Talk of Town Enno Hennrichs Lindwurmstrasse 88 80337 München Deutschland E-Mail: e.hennrichs@waechter-waechter.de Homepage: http://www.talkoftown.de Telefon: 089-74724239 Pressekontakt Talk of Town Enno Hennrichs Lindwurmstrasse 88 80337 München Deutschland E-Mail: e.hennrichs@waechter-waechter.de Homepage: http://www.talkoftown.de Telefon: 089-74724239
17. Aug 2012

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Enno Hennrichs, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 470 Wörter, 3777 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Talk of Town


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Talk of Town


Gesucht: Das Feuerwehrteam des Jahres

IVECO MAGIRUS und das Feuerwehr-Magazin schreiben Conrad Dietrich Magirus Preis für herausragende Leistungen im Einsatz aus / Anerkennung für besonderes Engagement im Dienst der Allgemeinheit

27.07.2012
27.07.2012: Ulm / Bremen, Juli - Feuerwehren leisten unverzichtbare Dienste für die Gesellschaft. Sie bekämpfen Brände, bergen Unfallopfer, retten Leben und helfen schnell und unbürokratisch in den unterschiedlichsten Notsituationen. Und das oftmals unter Einsatz der eigenen Gesundheit. Dennoch stehen die rund 1,3 Millionen aktiven Feuerwehrleute, von denen mehr als eine Million ehrenamtlich in der Freiwilligen Feuerwehr tätig sind, in Deutschland kaum einmal im Blickpunkt. "Viel zu selten erhalten Feuerwehrmänner und -frauen die Anerkennung, die ihnen für ihren täglichen selbstlosen Einsatz eige... | Weiterlesen