Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

DataCore erweitert Leistungsspektrum von SANsymphony-V

Von DataCore

Windows Server 2012, mehr Knoten, höhere Performance:

Unterföhring, 13. Februar 2013. DataCore Software, führender Anbieter von Storage Hypervisor- und Speichervirtualisierungssoftware, erweitert das Leistungsspektrum von SANsymphonyTM-V R9 und stattet die Storage-Hypervisor-Software mit höherer Performance, größerer Skalierbarkeit und flexiblerer Konfiguration aus. SANsymphony-V wurde damit weiter für den Einsatz mit geschäftskritischen Tier 1-Applikationen in virtualisierten und hybriden Cloud-Umgebungen optimiert.
Bis zu 8 Knoten - Skalierbarkeit für Enterprise- und Cloud-Anwender In großen Systemumgebungen ist es entscheidend, die Leistungsfähigkeit einfach zu skalieren. DataCoreTM verdoppelt deshalb die maximale Anzahl von Speichervirtualisierungsknoten in einer zentral verwalteten Gruppe von vier auf acht. Dadurch wird für große Rechenzentren und Cloud Service-Anbieter zusätzliche Kapazität, Performance und Konnektivität verfügbar. Weiterhin skaliert die DataCore-Infrastruktur im N+1-Prinzip. 50 Prozent schneller, optimiert für Flash Für virtualisierte Tier-1-Applikationen optimierte Caching-Algorithmen leisten bis zu 20 Prozent mehr IOPS (Input/Output Operations per Second) und erhöhen die Reaktionszeit der unternehmenskritischen, transaktionsintensiven Anwendungen um etwa 50 Prozent. Durch eine stärkere Ausrichtung auf Flash-Technologien werden Leistungsspitzen ausgeglichen, das Performance-Spektrum ist linear und vorhersagbar. Neue Tuning- und Fehlerbehandlungsoptionen DataCore bietet ein umfangreiches Set an Verwaltungstools mit „Heat Maps“, um die Speicherauslastung zu kontrollieren und Ressourcen effizient einzusetzen. SANsymphony-V bietet jetzt zusätzlich ein Tool für Trendanalysen, die auch in Diagrammen, als Excel- oder CSV-Datei ausgegeben werden können. Belastungsspitzen und potentielle Engpässen können so leichter identifiziert werden. Klienten-spezifische Profile Maßgeschneiderte Storage-Profile für Auto-Tiering, Replikationsregeln und synchrone Spiegelung optimieren Auslastung, Performance und Kostenstruktur des Speichers. Virtuelle Disks können als „kritisch“ oder „unwichtig“ priorisiert werden, um teure Ressourcen wie SSD effizient zu nutzen. CDP-Erweiterung Die integrierte Continuous Data Protection-Funktion wurde von Stunden auf zwei Wochen erweitert. Nächtliche Backups werden dadurch obsolet, virtuelle Festplatten können schnell auf den Zeitpunkt wiederhergestellt werden, bevor Malware, logische Fehler oder Bedienirrtümer aufgetreten sind, selbst wenn dies erst einige Tage später festgestellt wird. Image-Dateien von virtuellen Disks helfen auch, spezifische Dateien oder Applikationen wiederherzustellen. Unterstützung für Windows Server 2012 SANsymphony-V läuft ab sofort auch auf Windows Server 2012 (zusätzlich zu Windows Server 2008 R2). Die Storage-Hypervisor-Software kann auf physischen Windows-Servern oder auf virtuellen Maschinen unter Microsoft Hyper-V 3.0 oder VMware vSphere 5.x ausgeführt werden. Einfache Integration von hochverfügbaren Clustern – SAN/NAS DataCore nutzt Windows Server 2012 für eine leistungsstarke und kosteneffektive SAN-/NAS-Integration. Vollkommen redundante, hochverfügbare NFS- oder CIFS-Konfigurationen können über mehrere Serverknoten verteilt werden und sichern damit die Geschäftsprozesse bei kleinen und mittleren Unternehmen. Kunden werden die Speicherlösung nun noch attraktiver finden, nachdem Microsoft das Failover-Clustering in der Standard Edition kostenlos verfügbar gemacht hat. Preise und Verfügbarkeit Die neue Version von SANsymphony-V R9 ist ab Februar 2013 verfügbar. Einstiegslizenzen für Hochverfügbarkeitsszenarien mit 24x7-Support sind ab etwa 7.500 Euro erhältlich. Bestandskunden erhalten ein kostenloses Upgrade. „Für ein Unternehmen ist Wettbewerbsfähigkeit maßgeblich, und wir sorgen für schnelle, immer verfügbare Applikationen, um die größtmögliche Produktivität zu gewährleisten,“ erklärt George Teixeira, Präsident und CEO von DataCore Software. „Kunden erwarten eindeutig mehr von ihren wichtigen Tier-1 Applikationen und ihrer Infrastruktur. Unabhängig davon, ob sie SAP, Oracle, Microsoft SQL, SharePoint, Exchange oder eine VDI einsetzen, stellen sie schnell fest, dass SANsymphony-V ihre Performance wie keine andere Technologie maximiert.“ Über DataCore Software DataCore Software entwickelt Speichervirtualisierungssoftware für Hochverfügbarkeit, höchste Performance und maximale Auslastung von virtuellen und physischen IT-Umgebungen. DataCores Storage-Hypervisor SANsymphony-V ist eine leistungsstarke, hardware-unabhängige Lösung für die wirtschaftliche Bereitstellung, Replikation und Sicherung von Storage für kleine, mittlere und große Unternehmen. Weitere Informationen unter www.datacore.de. Unternehmen: DataCore Software GmbH, Bahnhofstr. 18, 85774 Unterföhring, Tel: +49 (0) 89 4613570-0, E-Mail: infoGermany@datacore.com Pressekontakt: KONZEPT PR GmbH, Michael Baumann, Tel. +49-(0)821-3430016, E-Mail: m.baumann@konzept-pr.de
13. Feb 2013

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kim Burger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 503 Wörter, 4581 Zeichen. Artikel reklamieren

Über DataCore


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von DataCore


DataCore realisiert Storage-Projekt des Jahres

SVC-Award 2013 für Speichervirtualisierung im SAP-Umfeld von Quorn Foods:

03.12.2013
03.12.2013: „Leser und Jury haben den nachhaltigen geschäftlichen Nutzen für den Anwender anerkannt. Die Installation zeigt, wie man den Mehrwert von Software-definiertem Storage für virtualisierte Infrastrukturen nutzt und effizient für eigene Wettbewerbsvorteile einsetzt. Im Falle von Quorn Foods brachte der Einsatz von SANsymphony-V eine Beschleunigung des ERP-Data Mining im SAP-Umfeld von 20 Minuten auf 20 Sekunden“, sagt Sharon Munday, Marketing Manager bei DataCore Software. Das Projekt für die übergreifenden Virtualisierung von Desktop, Server und Storage wurde durch den zertifizierten ... | Weiterlesen

DataCore stellt Weiterentwicklungen für SANsymphony-V vor

DataCore mit neuen Features für seine Software-definierte Speicherplattform auf der SNW Europe:

15.10.2013
15.10.2013: DataCore SANsymphony-V ist eine Hardware-unabhängige, Software-definierte Speicherplattform für Hochverfügbarkeits- und Performance-Anforderungen in virtuellen Infrastrukturen. Die Hardware-agnostische Speichervirtualisierungs-Software integriert dabei Festplatten- und Flash-Speicher aus externen oder in den Server integrierten Ressourcen. SANsymphony-V bietet darüber hinaus auto-optimierendes Caching, automatisches Storage-Tiering, rechenzentrumsübergreifende synchrone Spiegelung sowie Replikation für Disaster Recovery und Remote-Site-Wiederherstellung. Ein aktualisiertes VMware vCenter... | Weiterlesen

DataCore Software zeichnet Distributoren aus

Speichervirtualisierung in Zentraleuropa besonders erfolgreich

09.12.2009
09.12.2009: Über 40 europäische Distributionspartner des Spezialisten für Speichervirtualisierung versammelten sich im November in Rom. Auf der zweitägigen Konferenz diskutierten die Großhändler Vertriebskonzepte und Marktaussichten mit der DataCore-Delegation, der CEO und Firmengründer George Teixeira vorstand. Dabei präsentierte sich der zentraleuropäische Markt in Deutschland, Österreich und der Schweiz bei Umsatz und Wachstum besonders stark. “Der Markt für Speichervirtualisierung wächst nicht nur rapide, er diversifiziert sich auch ungemein schnell. Dazu trägt die zunehmende Anzahl... | Weiterlesen