info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Heise Medien Gruppe GmbH & Co KG |

Tippen ohne Touch

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Bluethooth-Tastaturen mit iPad-Schutzhülle


Externe Tastaturen bringen iPad-Besitzern viele Vorteile: Sie eignen sich zum Blindschreiben, erlauben ein schnelleres Tippen als mit der Bildschirmtastatur und lassen zugleich mehr Platz für Apps, schreibt das Magazin Mac & i in Heft 9. Mit externen...

Hannover, 26.03.2013 - Externe Tastaturen bringen iPad-Besitzern viele Vorteile: Sie eignen sich zum Blindschreiben, erlauben ein schnelleres Tippen als mit der Bildschirmtastatur und lassen zugleich mehr Platz für Apps, schreibt das Magazin Mac & i in Heft 9.

Mit externen Eingabegeräten tippt man längere Texte auch auf dem iPad komfortabel und schnell. Mac & i hat acht Tastaturen getestet, darunter eine fürs iPad mini. Alle Modelle kommunizieren via Bluetooth mit dem Tablet und lassen sich mit jeder iPad-Generation, aber auch mit anderen Bluetooth-fähigen Geräten wie Mac, PC, iPhone oder Apple-TV koppeln. Im Test arbeiteten alle Verbindungen stets stabil, schnell und unterbrechungsfrei. "Für unterwegs empfehlen sich Tastaturen, die in eine Hülle oder ein Display-Cover integriert sind. Sie schützen das iPad und erweitern zugleich die Eingabemöglichkeiten", erläutert Mac&i-Redakteur Oliver Huq. Der eingebaute Akku hält zwischen 80 und 360 Stunden durch und wird per USB-Kabel wieder aufgeladen.

Funk-Tastatur Ultrathin Keyboard Cover von Logitech Der Tastenabstand externer Tastaturen sollte mindestens 17 Millimeter betragen. Nur dann kann man flüssig schreiben. Das erfüllten insgesamt sechs der getesteten Funk-Tastaturen. "Die iPad-mini-Tastatur von Belkin disqualifiziert sich mit einem Raster von 15 Millimetern leider für Viel- und Schnelltipper", so der Mac&i-Experte. Zum gelegentlichen Schreiben eignet sie sich aber immer noch besser als die Bildschirmtastatur. Bei den übrigen Modellen kommt es im Wesentlichen auf die zusätzlichen Eigenschaften an. Am besten gefallen haben die Tastatur-Cover von Zagg (ZAGGkeys PROplus, 140 Euro) und Logitech (Ultrathin Keybord Cover, 100 Euro). Erstere überzeugt mit einer beleuchteten Tastatur und 78 Tasten, darunter 15 spezielle iPad-Funktionstasten. Das Modell von Logitech verzichtet bei 65 Tasten auf spezielle Funktionstasten, punktet aber mit einem zusätzlichen Magneten, durch den das iPad stabiler in der Halterung steht.

Alle Details zu den getesteten Tastaturen gibt's im aktuellen Heft 9 von Mac & i, das im Zeitschriftenhandel, im heise-shop sowie auf dem iPad erhältlich ist.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 308 Wörter, 2440 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Heise Medien Gruppe GmbH & Co KG lesen:

Heise Medien Gruppe GmbH & Co KG | 06.10.2014

Neue Internetzugänge mit noch mehr Tempo

Hannover, 06.10.2014 - Einerseits wirbt die Telekom mit neuen superschnellen Internetzugängen, anderer­seits verärgert sie derzeit viele Kunden im Telefongeschäft. Wegen der Umstellung auf IP-Telefonie hat das Unternehmen Altverträge in großer ...
Heise Medien Gruppe GmbH & Co KG | 02.10.2014

Das richtige Smartphone-Betriebssystem

Hannover, 02.10.2014 - Noch nie war es so einfach wie jetzt, auf ein neues Smartphone-System umzusteigen. Die Funktionen gleichen sich an, systemübergreifende Video- und Musikdienste im Internet haben die Abhängigkeit von Google und Apple verringer...
Heise Medien Gruppe GmbH & Co KG | 01.10.2014

Pragmatische Sicherheitsstrategien für Firmen

Hannover, 01.10.2014 - Um IT-Sicherheit in Unter­nehmen zu gewährleisten, bieten ISO 27001, der deutsche Quasi-Standard BSI-Grundschutz sowie andere Regel­werke hilfreiche Orientierung. Allerdings empfiehlt sich dabei eine pragmatische Herangehens...