Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Promotionen mit Forward Demand zielgerichtet für die Absatzplanung berücksichtigen

Von Blue Yonder GmbH & Co KG

Predictive Analytics Lösung von Blue Yonder

Im Weihnachtsgeschäft können zwar auf der eine Seite maximale Umsätze erzielt werden, andererseits ist in dieser Zeit aber auch die genaue Bedarfsprognose am schwierigsten. Zu dem gesteigerten Bedarf und dem speziellen Kaufverhalten kommen viele Promotionen....

Karlsruhe, 26.11.2013 - Im Weihnachtsgeschäft können zwar auf der eine Seite maximale Umsätze erzielt werden, andererseits ist in dieser Zeit aber auch die genaue Bedarfsprognose am schwierigsten. Zu dem gesteigerten Bedarf und dem speziellen Kaufverhalten kommen viele Promotionen. Genau hier setzt Predictive Analytics an, um die Herausforderung gerade in dieser extrem komplexen Zeit nicht dem Zufall oder Bauchgefühl zu überlassen. Blue Yonder, ein führender SaaS-Anbieter für Predictive Analytics, unterstützt Unternehmen mit Forward Demand bei der optimierten Warenverfügbarkeit. Mit Hilfe der Prognosesoftware können Entscheider Aktionen in ihre Absatzplanung miteinbeziehen und somit den Bedarf der jeweiligen Promotionsartikel für jeden Ort und Tag vorhersagen. So können Unternehmen aufbauend auf fundierten Prognosen letztlich Weihnachtswünsche erfüllen und Überkapazitäten vermeiden.

Die vielen Angebote und Produkte stellen in der Weihnachtszeit vor allem Disponenten vor große Herausforderungen. Denn für den wirtschaftlichen Erfolg von Promotionen in der stark wettbewerbsgetriebenen Handelsbranche sind präzise Absatzprognosen entscheidend. Dabei spielt der Einsatz von Prognosesoftware zur Analyse immer größerer Datenmengen eine entscheidende Rolle. Blue Yonder hat hierfür mit Forward Demand eine SaaS-Lösung entwickelt, die Unternehmen gerade in der intensiven Endjahresplanung belastbare Auswertungen liefert und bessere Dispositionsentscheidungen ermöglicht. "Mit Hilfe von Forward Demand sind Handelsunternehmen in der Lage, die Vielzahl von Einflussfaktoren zu berücksichtigen, die auf ihr Geschäft kurz-, mittel- und langfristig einwirken. Zudem kann die Predictive Analytics Software eine große Menge an Informationen bewältigen. Durch eine genaue Analyse ihrer Abverkaufszahlen sowie weiterer Einflussfaktoren können Entscheider auch in der stressigen Weihnachtszeit die Verfügbarkeit der einzelnen Waren entsprechend der Nachfrage sicherstellen. Forward Demand berücksichtigt Promotionszeiträume, die Bewerbung einzelner Artikel, Feiertage sowie Preisanpassungen zur Bestimmung des prognostizierten Bedarfs. So können Fehleinschätzungen vermieden werden", erläutert Uwe Weiss, CEO von Blue Yonder.

Aktions-Push für optimierten Abverkauf

Sowohl Preissenkungen als auch Aktionen führen artikelindividuell zu unterschiedlich hohen Verkaufssteigerungen. Auch der Standort spielt hierbei eine Rolle, beziehungsweise ob das Produkt im stationären Handel oder über das Internet angeboten wird. Intelligente Predictive Analytics Software berücksichtigt für jeden einzelnen Artikel im Sortiment die verschiedenen Promotionsangebote und kann diese individuell einkalkulieren. Dabei entfaltet Forward Demand seine Wirkung vor allem für Waren, die kurzfristig nachlieferbar sind und somit wochenaktuell kalkuliert werden können. Für Weihnachten ist dies besonders für ausgewählte Lebensmittel relevant, die vorrangig in dieser Zeit nachgefragt werden, beispielsweise für das festliche Essen an den Feiertagen.

Mit Forward Demand hat Blue Yonder im September dieses Jahres eine neue Softwarelösung für eine präzise Absatzplanung eingeführt. Auf diese Weise können Unternehmen aus dem Handel und der Konsumgüterindustrie kostspielige Über- oder Unterbestände bei der Umsetzung von Aktionsangeboten durch genaue Prognosen gezielt vermeiden. Durch eine übersichtliche Darstellung haben Fachabteilungen stets alle relevanten Planungsfaktoren im Blick. Sie können Abverkäufe und Prognosen in einer Übersicht anschauen. So erhöht sich spürbar die Qualität der Vorhersagen und Entscheider können ihre Absatzplanung präziser kalkulieren. Denn mit Forward Demand können im operativen Bereich die richtigen Mengen an Waren auf Basis der geplanten Promotionen bereitgestellt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.blue-yonder.com/produkte/produkte/forward-demand.html

26. Nov 2013

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 473 Wörter, 4087 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Blue Yonder GmbH & Co KG


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6