Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Neuvorstellung auf der HP Discover: Erster Thin Client mit Quad-Core-Prozessoren und lüfterlosem Design

Von Hewlett-Packard Deutschland GmbH

HP erweitert seine weit verbreitete Thin Client Familie um den HP t620

Mit dem HP t620 wird auf der HP Discover nicht nur der flexibelste HP Thin Client seiner Serie präsentiert, sondern auch der erste mit Quad-Core-Prozessoren und lüfterlosem Design. Die Erweiterung der erfolgreichen Serie ist eine Reaktion HPs auf die...

Böblingen, 11.12.2013 - Mit dem HP t620 wird auf der HP Discover nicht nur der flexibelste HP Thin Client seiner Serie präsentiert, sondern auch der erste mit Quad-Core-Prozessoren und lüfterlosem Design. Die Erweiterung der erfolgreichen Serie ist eine Reaktion HPs auf die steigende Nachfrage nach leistungsstärkerer Technologie auf höchstem Sicherheitsniveau. Der HP t620 überzeugt mit einer integrierten HP Remote Graphics Software und anpassungsfähigen Netzwerkoptionen. So können Unternehmen die Vorteile von Desktop-Virtualisierungen für die Verwaltbarkeit und Sicherheit ihrer Daten nutzen. Für die jeweiligen Teams bedeutet das mehr Komfort und eine erhöhte Produktivität bei der gemeinsamen Arbeit.

Individuelle Leistung, mehr Flexibilität, erhöhte Sicherheit

Mit den vorkonfigurierten Hochleistungsprozessoren sowie der HP Software bietet der HP t620 eine leistungsfähige und nahtlose Desktop-Erfahrung. Beim Sicherheitsaspekt können die Unternehmen auf die erweiterten Funktionen für virtuelle Desktops, Desktop as a Service, Unified Communications und andere anspruchsvolle Client-Virtualisierungen sowie Cloud Computing-Anwendungen vertrauen.

Der HP t620 wurde speziell für Unternehmen entwickelt, die in Branchen wie Finanzdienstleistung, Gesundheitswesen, Einzelhandel und Bildung aktiv sind und hohe Leistung für rechenintensive oder grafisch anspruchsvolle Anwendungen benötigen.

Der HP t620 bietet umfangreiche Funktionen, die die Arbeitsabläufe erleichtern:

- Leistungsstarke Verarbeitung mit AMD-Prozessoren: Die Kombination aus einem AMD GX Dual- oder Quad-Core-Prozessor sowie einer professionellen AMD Radeon HD Grafikkarte gibt dem HP t620 eine starke Multimedia-Performance und macht ihn bis zu 50 Prozent schneller als den HP t610. (1) Das komplett neu gestaltete Gehäuse des HP t620 umfasst außerdem eine erweiterte passive Kühlung für eine lüfterlose Unterstützung der Quad-Core-Prozessoren.(1) Service-Leistungen und Ausgaben wie für Hotline-Anrufe oder Produkt-Updates können so für Unternehmen reduziert werden.

- Flexibilität mit bis zu vier Displays: (2) Der HP t620 ist der erste Thin Client, der eine Versorgung von zwei 30 Zoll-Displays mit einer Diagonale von 76,2 cm und Auflösung von 2.560 x 1.600 in einem Standard-Gehäuse ermöglicht. Dank der vorinstallierten Add-In-Grafikkarte ist der HP t620 PLUS in der Lage bis zu vier Displays zu unterstützen. Dadurch können Anwender noch mehr Informationen parallel verarbeiten und ihre Produktivität steigern.(2)

- Individuelle Unterstützung von Peripheriegeräten: Der HP t620 ist auch hier der erste seiner Serie, der zur gleichen Zeit NIC (Network Interface Card) und Ethernet Fiber integrieren kann. Zudem besitzt dieses Modell auch die Option VGA-Monitore oder ältere serielle Geräte anzuschließen.

- Unterstützung für grafisch anspruchsvolle Anwendungen: Die HP Remote Graphics Software hilft Mitarbeitern gemeinsam an grafisch anspruchsvollen oder Linux-basierten Anwendungen zu arbeiten. Gleichzeitig können Sicherheit und Reduzierung von Verwaltungskosten gewährleistet werden.

- Höhste Sicherheitsanforderungen, um wertvolle Daten zu schützen: Der HP t620 hilft Unternehmen beim Schutz ihrer IT-Umgebung mit integrierten und optionalen Sicherheitslösungen. Dazu gehören BIOS-Lösungen basierend auf NIST-Richtlinien, ein TPM-Chipsatz, NIC Fiber Kommunikationsmöglichkeiten und erstmals eine abschließbare Anschluss-Abdeckung.

- Bessere Benutzbarkeit mit HP Velocity: Die mitgelieferte HP Velocity Software passt sich automatisch an die verändernden Netzwerkbedingungen an und verbessert die Netzwerkauslastung. So können Nutzer Kommunikationsanwendungen in Echtzeit mit weniger Störungen verwenden und so flüssiger arbeiten. Dies ist besonders wertvoll in Netzwerken mit hohem Noise Level, bei kleinen Netzwerkbandbreiten oder in Wireless-Netzwerken.

Preise und Verfügbarkeit

Der HP t620 wird voraussichtlich ab Ende Dezember in Deutschland erhältlich sein. Preise werden noch bekannt gegeben.

Herstellergarantie

HP gewährt auf den HP t620 eine Herstellergarantie von drei Jahren inklusive Abhol- und Lieferservice.

Der HP t620 wird auf der HP Discover in Barcelona vom 10.-12. Dezember erstmals öffentlich vorgestellt.

(1) Dieses System erfordert ein 64-Bit-Betriebssystem und 64-Bit-Softwareprodukte, um die Vorteile der 64-Bit-Prozessorfunktionen der AMD Technologie nutzen zu können. Multi Core-Prozessoren mit AMD-Technologie wurden entwickelt, um die Leistung des Systems zu verbessern. In Abhängigkeit der jeweiligen Software-Anwendungen kann die Leistung variieren. AMDs Nummerierung ist keine Maßeinheit für die Taktgeschwindigkeit.

(2) Display-Anschluss 1.2 unterstützt Dual-Monitore bis zu 2.560 x 1.600 Auflösung. Optionaler VGA-Werksanschluss ist verfügbar. Werkskonfigurationen mit einem 4-fach Monitor-Anschluss und einer bis zu 2.560 x 1.600 Auflösung ist nur auf dem PLUS-Modell verfügbar.

11. Dez 2013

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 608 Wörter, 5077 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Hewlett-Packard Deutschland GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Hewlett-Packard Deutschland GmbH


08.10.2014: Böblingen, 08.10.2014 - Das Media Display HP Envy 32 bietet Kunden ein Komplett-Paket für angenehmes Arbeiten und bessere Unterhaltung. Nicht nur optisch überzeugt das besonders dünne Display in stromlinienförmigem Design. Mit seiner Ausstattung macht das Media Display seinem Namen alle Ehre: Der Quad-HD-Monitor (1) verfügt über eine Bildschirmdiagonale von 81,28 cm (32 Zoll) und bietet Nutzern einen breiten Blickwinkel. Der WVA-LED-Monitor (2) hat eine Auflösung von 2560 x 1440 für eine brillante Panorama-Ansicht mit mehr als 3,6 Millionen Pixeln. Das dynamische Kontrastverhältnis v... | Weiterlesen

All-in-One-PC und Riesen-Tablet: HP stellt das Slate 17 vor

Preisgünstiges Android-Produkt für Multi-Media-Unterhaltung und Vernetzung daheim

07.10.2014
07.10.2014: Böblingen, 07.10.2014 - HP verfolgt seine Multi-OS-Strategie weiter: Nach der Neuvorstellung der Cloud-basierten Stream-Produkte mit Windows, präsentiert HP nun einen weiteren All-in-One-PC (AiO) - dieses Mal mit Android-Betriebssystem. Das Touch-Display des HP Slate hat eine 17-Zoll-Bildschirmdiagonale (43,1 cm) und ermöglicht unkompliziertes Teilen digitaler Inhalte. Damit nimmt das Produkt eine Position zwischen etablierten Formfaktoren ein und schließt eine Lücke im Nutzerverhalten. Denn das HP Slate 17 ist wesentlich mobiler als ein normaler AiO mit rund acht Kilogramm. Gleichzeitig ... | Weiterlesen

Cloud-Notebooks und Tablets von HP ermöglichen Anwendererlebnis ohne Kompromisse

Die neuen Stream-Produkte von HP mit Windows 8.1 bieten mehr: Cloud-Speicher, Office 365 Personal inklusive 60 Skype-Minuten pro Monat

30.09.2014
30.09.2014: Böblingen, 30.09.2014 - Zum neuen HP-Portfolio der Stream-Produkte gehören drei Notebooks, ein Convertible-PC und zwei Tablets. Auf der IFA gab HP bereits einen ersten Einblick und präsentierte das HP Stream als 14-Zoll-Notebook. Nun werden auch die übrigen Stream-Produkte mit Windows-Betriebssystem der Öffentlichkeit vorgestellt. Sie zeichnen sich besonders durch ihr schlankes Design aus und bieten umfangreiche Services wie zum Beispiel ein Terabyte Cloud-Speicher.'Windows in der Cloud eröffnet ganz neue Möglichkeiten. Man muss keine Kompromisse mehr bei Design, Leistung und Preis eing... | Weiterlesen