Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Dell unterstützt HOERBIGER beim Umstieg auf Windows 7

Von Dell GmbH

. - HOERBIGER stattet rund 4.300 Client-Systeme auf der ganzen Welt mit neuem Betriebssystem aus - Dell entwickelt Standard-Windows-7-Client und definiert Standard-Software-Katalog für die Migration - Dell liefert außerdem die Server-Infrastruktur...

Frankfurt am Main, 21.01.2014 - .

- HOERBIGER stattet rund 4.300 Client-Systeme auf der ganzen Welt mit neuem Betriebssystem aus

- Dell entwickelt Standard-Windows-7-Client und definiert Standard-Software-Katalog für die Migration

- Dell liefert außerdem die Server-Infrastruktur für einen automatisierten Migrations-Prozess

Der HOERBIGER-Konzern migriert mit der Unterstützung von Dell weltweit von Windows XP auf Windows 7. Um einen vollautomatisierten Umstieg auf das neue Betriebssystem zu gewährleisten, leistete Dell im Vorfeld der Migration konzeptionelle Beratung und sorgte für den Aufbau der nötigen Server-Infrastruktur. Mit Windows 7 erhält HOERBIGER einen zukunftssicheren Standard, der den Betrieb modernster Anwendungen, beispielsweise der neuesten CAD-Software, erlaubt. Darüber hinaus verbessert das neue Betriebssystem die standortübergreifende Zusammenarbeit und vereinfacht den globalen IT-Support.

HOERBIGER ist weltweit führend in den Geschäftsfeldern der Kompressortechnik, Automatisierungstechnik und Antriebstechnik. Der Konzern beschäftigt rund 6.700 Mitarbeiter an mehr als 140 Standorten in über 60 Ländern. Eine leistungsfähige und stabile IT ist für HOERBIGER die Grundvoraussetzung für die reibungslose und effiziente Zusammenarbeit über all diese Lokationen hinweg.

Das Unternehmen stand vor der Herausforderung, weltweit rund 4.300 Clients auf Windows 7 zu migrieren. Diese Gelegenheit wollte HOERBIGER nutzen, um die IT im gesamten Konzern zu standardisieren. Um ein fehlerfreies Konzept für die Migration zu erarbeiten, suchte HOERBIGER einen Consulting-Partner, der über die nötige Erfahrung aus ähnlichen Projekten verfügt. Dabei benötigte das Unternehmen einen internationalen Partner, der in der Lage ist, ein Vorhaben dieser Größenordnung zu realisieren und es zentral von Deutschland aus zu steuern.

Mit einem inhaltlich überzeugenden und preislich flexiblen Gesamtpaket setzte sich Dell dabei gegen starke Mitbewerber durch. Mitentscheidend war dabei auch die Offenheit von Dell zur Kooperation mit dem österreichischen Systemverwaltungs-Lieferanten von HOERBIGER. "Wir haben uns für Dell entschieden, weil das Unternehmen eine sehr faire und flexible Vertragsgestaltung angeboten hat. Das ganze Paket war auf Partnerschaftlichkeit aufgebaut. Das hat uns absolut überzeugt", sagt Rainer Eisenwagen, Head of IT Infrastructure Services bei der HOERBIGER Deutschland Holding GmbH.

Dell entwickelte einen Standard-Windows-7-Client, der an allen HOERBIGER-Standorten weltweit genutzt werden kann. Darüber hinaus führten die Dell-Berater eine Bestandsaufnahme sämtlicher im Unternehmen vorhandenen Anwendungen durch, konsolidierten sie und definierten einen Standard-Software-Katalog, der von der zentralen HOERBIGER-IT-Abteilung weltweit unterstützt wird.

In einem parallel laufenden Projekt baute HOERBIGER mit der Einführung von Multipurpose-Locaction-Servern (MLS) in den einzelnen Ländern die notwendige Infrastruktur für einen vollautomatisierten Roll-out von Windows 7 auf. Als lokale Kommunikationsschnittstellen steuern und überwachen die Server an den internationalen Standorten des Konzerns die Migration auf das neue Betriebssystem. Bei diesem Projekt setzte das Unternehmen ebenfalls auf die Unterstützung von Dell.

Dell übernahm die komplette Logistik für die neue MLS-Infrastruktur. Das Unternehmen koordinierte die Beschaffung von Dell-PowerEdge-Servern ebenso wie ihre Auslieferung an die über 60 internationalen Standorte und kümmerte sich dort um die Einrichtung der Geräte. Um das reibungslose Funktionieren der MLS-Infrastruktur zu gewährleisten, wird Dell außerdem in den nächsten fünf Jahren vor Ort operativen ProSupport (1) für die Systeme leisten.

Im Rahmen der beiden Projekte konzipierten Dell Services, der Lieferant der Systemverwaltungs-Software und HOERBIGERs zentrale IT-Abteilung den Migrations-Prozess gemäß einer "Zero Touch"-Strategie. "Wir haben erheblich von den umfassenden Erfahrungen Dells aus zahlreichen weltweiten Windows-7-Migrationen profitiert und können den Umstieg komplett remote und automatisiert durchführen", erläutert Rainer Eisenwagen. "Kein einziger der rund 4.300 betroffenen Clients muss von uns angefasst werden."

Durch den Umstieg auf Windows 7 kann HOERBIGER die Zusammenarbeit der Standorte untereinander sowie mit den Kunden und Lieferanten des Unternehmens verbessern. Die neue MLS-Infrastruktur erhöht die Performance der an das Netzwerk angeschlossenen Clients ebenso wie die Stabilität der gesamten IT-Infrastruktur. Regelmäßige Software-Updates werden durch die neue Server-Landschaft erheblich vereinfacht. Durch die Standardisierung der IT kann HOERBIGER außerdem wesentlich einfacher weltweiten Support leisten.

"Betriebssystem-Migrationen gehören potenziell zu den teuersten und riskantesten IT-Projekten - vor allem, wenn sie weltweit durchgeführt werden müssen. Deshalb schieben viele Unternehmen die Umstellung von Windows XP auf Windows 7 oder Windows 8 auf die lange Bank", sagt Mihai Morcan, Leiter Services Deutschland bei Dell. "Der richtige Consulting-Partner kann dabei helfen, den Umstieg auf ein neues Betriebssystem zu vereinfachen und zu automatisieren - und damit Downtime zu verhindern."

Dell auf Twitter: http://twitter.com/DellGmbH

Dell Blog: www.dell.de/d2dblog

(1) http://www.dell.com/learn/de/de/debsdt1/smb-services-support

Über HOERBIGER

HOERBIGER ist weltweit in führender Position in den Geschäftsfeldern der Kompressortechnik, Automatisierungstechnik und Antriebstechnik tätig. 6.700 Mitarbeiter erzielten 2012 einen Umsatz von 1,06 Milliarden Euro. Schwerpunkte der Geschäftstätigkeit sind Schlüsselkomponenten und Serviceleistungen für Kompressoren, Gasmotoren und Turbomaschinen, Hydrauliksysteme und Piezotechnologie für den Fahrzeug- und Maschinenbau sowie Komponenten und Systeme zum Schalten und Kuppeln von Antriebssträngen verschiedenster Fahrzeugtypen. Mit Innovationen in attraktiven technologischen Nischenmärkten setzt der HOERBIGER Konzern Standards und schafft damit hochwertige Alleinstellungsmerkmale mit nachhaltigem Kundennutzen.

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 730 Wörter, 6272 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Dell GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 1 + 8

Weitere Pressemeldungen von Dell GmbH


28.10.2014: Frankfurt am Main, 28.10.2014 - Alienware, führender Anbieter von High-Performance-Gaming-Systemen, hat nun Details und Verfügbarkeit für seinen im August angekündigten Gaming-Desktop Alienware Area-51 (1) und zum Gaming-Laptop Alienware 13 (2) bekanntgegeben. Außerdem stellt Alienware den innovativen Alienware-Grafikverstärker vor, der Gamern eine Grafikleistung auf dem Niveau von Hochleistungsdesktops bietet.Durch die Kombination des Alienware 13 mit dem neuen Grafikverstärker von Alienware müssen Gamer nicht mehr zwischen einem tragbaren System für unterwegs und einem High-End-Gami... | Weiterlesen

27.10.2014: Frankfurt am Main, 27.10.2014 - Die Radboud Universität in Nijmegen, eine der führenden akademischen Lehranstalten in den Niederlanden, verwendet künftig Dell One Identity Manager, um Zugangskontrolle und Provisioning sicherzustellen. Die Universität kann damit die Zeit für die Anmeldung von Studenten um 50 Prozent reduzieren. Während viele Anbieter von Identity- und Access-Management-Lösungen von ihren Kunden verlangen, zwischen Provisioning und Governance zu wählen, erfüllt der Identity Manager von Dell beide Aufgaben, so dass die Universität eine effiziente Identity- und Access-Ma... | Weiterlesen

24.10.2014: Frankfurt am Main, 24.10.2014 - International Relief and Development (IRD), eine weltweit tätige humanitäre Organisation, setzt die Firewalls der NSA- und TZ-Serien von Dell SonicWALL ein, um ihre Arbeit zu sichern. Die Organisation hat durch den Einsatz der Netzwerksicherheitslösungen von Dell Einsparungen von rund einer Million Dollar erzielt und damit die Basis für eine stabile, zuverlässige und adaptive Sicherheitsstrategie für die Büros auf der ganzen Welt geschaffen.Als Non-Profit-Organisation, die internationale Hilfsprojekte, wirtschaftliche Entwicklung sowie humanitäre und gem... | Weiterlesen