PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Vollstufige Druckproduktion mit optisch aufgehellten Proof- und Auflagenpapieren entmystifiziert!

Von basICColor GmbH

Präsentation der Ergebnisse auf dem Fogra Colour Management Symposium

Bereits im Oktober 2013 wurde der basICColor GmbH durch die Fogra Forschungsgesellschaft Druck e.V. das Proofzertifikat Nr. 27956 erteilt. Damit stehen für die stark optisch aufgehellten Produktionspapiere Heaven42 und SoporSet zertifizierte Proofstrecken...
Thumb

Penzberg, 28.01.2014 - Bereits im Oktober 2013 wurde der basICColor GmbH durch die Fogra Forschungsgesellschaft Druck e.V. das Proofzertifikat Nr. 27956 erteilt.

Damit stehen für die stark optisch aufgehellten Produktionspapiere Heaven42 und SoporSet zertifizierte Proofstrecken für die Praxis zur Verfügung.

Diese umfassen sowohl den Beleuchtungsstandard M1, sowie ergänzend benutzerdefinierte Lichtarten. Somit ist für die Druckvorstufe die Hürde einer fortdruckgerechten Proofsimulation für stark optisch aufgehellte Auflagenpapiere gefallen.

Nunmehr konnte die impakt-medien GmbH & Co. KG als Qualitätsmanagement-Dienstleister, tätig für Kunden wie AUDI AG Deutschland und COOP AG Schweiz, in einem großen Feldtest unter Produktionsbedingungen die Realisierung der Produktionskontrolle unter Berücksichtigung der neuen M1-Messbedingungen erfolgreich durchführen.

Die vielfach diffus geäusserten Bedenken der Praxis gegen die neue Messbedingung haben sich nicht bestätigt.

Vielmehr konnte die problemlose Nutzung der neuen Messbedingung M1 zu deutlich verbesserten Qualitätsergebnissen sowohl im Proof als auch im Druck beitragen.

Die praxisgerechten Darstellungen und Bewertungen der Ergebnisse tragen zur Entmystifizierung der neuen M1-Messbedingung sowie der dazugehörigen Beleuchtungsnorm ISO 3664:2009 bei.

Auf dem fogra Colour Management Symposium 2014 in München wird im Themenblock "Standardisierte Profile für optisch aufgehellte Papiere" der komplette Bogen über den vollstufigen Einsatz optisch aufgehellter Papiere in der Produktion gespannt.

Konkret stellt Dr. Hoffstadt, GMG, die Kandidaten für FOGRA51_beta (Charakterisierungsdaten für optisch aufgehellte gestrichene Papiere) und FOGRA52_beta (Charakterisierungsdaten für optisch aufgehellte ungestrichene Papiere) vor. Dipl. Ing. Karl Koch, basICColor, zeigt anschließend die Profil-Verwendung in Praxis- Workflows auf. Und die Ergebnisse des Feldtests im Druck runden im Vortrag von Stefan Spengler, impakt-medien, den Themenblock ab.

Das Symposium findet am 6.2./7.2.2014 in München statt.

Anmeldungen sind noch möglich: http://www.fogra.org/fogra-veranstaltungen/colourmanagement- de/

INFO

Stefan Spengler, Geschäftsführer impakt-medien GmbH & Co. KG, http://www.impaktmedien.de

Dr. Andreas Kraushaar, Leitung Druckvorstufe der fogra Forschungsgesellschaft Druck e.V., http://www.fogra.org

Dipl. Ing. Karl Koch, Geschäftsführer basICColor GmbH, http://www.basICColor.de

Dr. Hanno Hoffstadt, Color Scientist, GMG GmbH & Co. KG, http://www.gmgcolor.com

Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 285 Wörter, 2650 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!