Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Die Vielfalt internationaler Bezahlmethoden Boleto, Konbini oder WebMoney - andere Länder, andere Sitten

Von asknet Electronic Business Solutions Aktiengesellschaft

Weltweit boomt der Online-Handel. Ob in Japan, Brasilien, Russland, den USA oder Deutschland: Die Umsätze im Internetgeschäft wachsen mit Traummargen. Laut eMarketer ist allein 2013 der weltweite B2C eCommerce-Umsatz auf rund 1,248 Milliarden Dollar gestiegen. Bezahlt...

Karlsruhe, 13.03.2014 - Weltweit boomt der Online-Handel. Ob in Japan, Brasilien, Russland, den USA oder Deutschland: Die Umsätze im Internetgeschäft wachsen mit Traummargen. Laut eMarketer ist allein 2013 der weltweite B2C eCommerce-Umsatz auf rund 1,248 Milliarden Dollar gestiegen.

Bezahlt wird üblicherweise mit Kreditkarte, es gibt jedoch rund um den Globus auch andere, sehr individuelle, lokale Bezahlmethoden, mit denen Kunden in der jeweiligen Region bevorzugt online einkaufen; Shops, die diese Präferenzen ignorieren und die bevorzugten Methoden nicht anbieten, verlieren oft potentielle Kunden, die sich bereits zum Kauf entschlossen hatten.

Boleto Bancário

In Brasilien zum Beispiel ist Boleto Bancário eine der beliebtesten Bezahlmethoden. Dabei wird beim Bestellvorgang online ein vorausgefüllter Zahlbeleg (Boleto) generiert. Der zu zahlende Betrag kann per Online-Banking beglichen werden, mehrheitlich wird der Beleg, der einen Barcode für die vereinfachte offline Abwicklung enthält jedoch ausgedruckt und an einem Bankautomaten, in einer Bankfiliale, bei autorisierten Einzelhändlern oder der nächsten Post-Filiale bezahlt. Der Online-Händler erhält nach einiger Zeit eine Bestätigung über den Zahlungseingang. Nach erfolgter Einzahlung ist ein Zahlungsausfall nicht mehr möglich. Dadurch ist die Zahlung sicher und der Händler kann sofort die Ware an den Endkunden versenden bzw. die Leistung erbringen. Boleto Bancário ist bereits seit dem Jahr 2000 in Brasilien als Bezahlmethode verfügbar und genießt sehr große Beliebtheit bei den brasilianischen Online-Shoppern.

Konbini

Ganz ähnlich funktioniert die in Japan sehr beliebte Bezahlmethode Konbini.

Dabei steht der Name Konbini eigentlich für "Convenience Store". In den Konbinis kann der Japaner 24 Stunden am Tag alles für den täglichen Bedarf erwerben - Getränke, Fast Food, Tabak, aber auch Zahnbürsten oder Socken.

In den Konbinis können auch Online-Käufe bezahlt werden. Dabei wird, gleichsam wie bei Boleto Bancário in Brasilien, online ein Beleg generiert, der ausgedruckt werden muss. Im Konbini, dem Supermarkt um die Ecke, kann man dann den Einkauf bequem bar oder mit Kreditkarte bezahlen; Konbini liegt in der Gunst der japanischen Kunden weit vor internationalen eWallets, wie PayPal.

WebMoney

Bei WebMoney handelt es sich ursprünglich um ein vor allem in Russland beliebtes Online-Bezahlsystem, bei dem ebenfalls in der Regel ein Wallet angelegt wird. Diese eWallets, erfreuen sich auch in Russland großer Beliebtheit. Führende Systeme sind WebMoney und Yandex Dengi mit einem Marktanteil von zusammen rund 90 Prozent. Der einfachste Weg, Geld auf ein WebMoney-Konto zu transferieren, ist über Zahlungsterminals in Geschäften und im Supermarkt; die Verrechnung im WebMoney-System erfolgt in WebMoney Einheiten. Über Zahlungsterminals, UKash, Partnerbanken-ATMs, Postämter, Banküberweisung, WebMoney Prepaidcard, WebMoney ATM Card kann das Konto aufgeladen werden. WebMoney-Transaktionen werden in Euro, US Dollars, Rubel und in ukrainischen Hrivna abgewickelt. Der eigentliche Bezahlvorgang jedoch läuft über das WebMoney-Geld, sodass Überweisungen bzw.

Kaufabwicklungen in und mit anderen Währungen problemlos möglich sind.

Boleto Bancário, Konbini und WebMoney sind nur um drei Beispiel einer Vielzahl lokaler Bezahlmethoden, die sich in ihren jeweiligen Heimmärkten einer großen Beliebtheit erfreuen. Soll ein Online-Shop international erfolgreich sein, lässt sich die Einbindung dieser und anderer, lokaler Gegebenheiten nicht umgehen - schließlich will niemand den oft teuer gewonnenen Käufer, vor dem letzten Schritt im Kaufprozess verlieren.

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 3)

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 485 Wörter, 3761 Zeichen. Artikel reklamieren

Über asknet Electronic Business Solutions Aktiengesellschaft


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 8 + 6

Weitere Pressemeldungen von asknet Electronic Business Solutions Aktiengesellschaft


Neu: Softwarebasierte Loudness-Messung von RTW

asknet betreibt RTW-eCommerce-Shop in 26 Sprachen und 30 Währungen

01.08.2014: Karlsruhe, 01.08.2014 - RTW, namhafter Hersteller im Bereich der Broadcast-Technologie und Audio-Messinstrumente, bietet erstmalig in der Firmengeschichte Loudness- und Metering-Instrumente als reine Softwarelösung an. Als Teil des neuen Produktsegments "Software" verkauft RTW diese Audio-Analyse-Software über das Internet - mit einem eigenen, internationalen Online-Shop, den das Kölner Unternehmen in die Hände der Karlsruher asknet AG gegeben hat.Durch die Umsetzung in eine reine Software ohne zusätzliche Hardware werden die professionellen Audio-Analyse-Werkzeuge von RTW jetzt ganz neue... | Weiterlesen

So wird internationales eCommerce zum Erfolg

asknet liefert auf der Webinale Tipps zur Umsatzsteigerung im Online-Kanal

28.05.2014: Karlsruhe, 28.05.2014 - Auch in diesem Jahr gehört der Karlsruher eCommerce Anbieter asknet zu den Referenten der Webinale in Berlin. Im Mittelpunkt des Vortrags stehen aktuelle eCommerce-Themen wie Wachstumsmärkte und mobile Commerce. Katja Speck, VP Marketing, Sales & Business Development asknet AG, führt in ihrer Präsentation nicht nur eine Anforderungsanalyse durch, sondern liefert auch praktische Lösungsvorschläge.The Check-out ChallengeDie internationale Expansion ist selbst für Unternehmen, die sich bereits einen eCommerce-Kanal aufgebaut haben, noch eine weitreichende Aufgabenst... | Weiterlesen

eCommerce Conference: asknet in Frankfurt und München dabei

Vortrag über eCommerce-Strategie im Hinblick auf internationale Expansion

09.05.2014: Karlsruhe, 09.05.2014 - Als führender Anbieter von internationalen eCommerce-Lösungen, nimmt asknet an der diesjährigen eCommerce Conference in Frankfurt und München teil. Im Rahmen ihres Vortrags wird Katja Speck, asknet VP Marketing, Sales & Business Development, aufzeigen, wann ein eigener Online-Shop rentabel ist und wo versteckte Kosten lauern.'Viele Unternehmen vertreiben ihre Produkte bereits über den eigenen Webshop oder denken zumindest darüber nach', sagt Katja Speck. 'Ich zeige ihnen, worauf sie bei der Einrichtung und dem Betrieb eines Online-Shops im Rahmen einer Internation... | Weiterlesen