Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Comsol Konferenz 2014 - Call for Papers

Von Comsol Multiphysics GmbH

Neben der europäischen Konferenz in Cambridge finden weitere Veranstaltungen der weltweiten Konferenzreihe in Boston, Curitiba, Bangalore, Shanghai, Beijing, Taipeh, Seoul und Tokio statt

Göttingen, (18. März 2014) - Die Comsol Multiphysics GmbH gibt heute bekannt, dass das Programmkomitee der weltweit größten Konferenzreihe zum Thema multiphysikalische Simulationen nun wieder Ingenieure und Forscher einlädt, ihre Abstracts für die diesjährigen Veranstaltungen einzureichen. Die ausgewählten Paper, Poster und Präsentationen werden auf der 10. jährlichen COMSOL Konferenz vorgestellt, eine Veranstaltungsreihe, die seit einem Jahrzehnt Ingenieure aus aller Welt zusammen bringt.

Für 2014 wurden bisher folgende Konferenzorte und Daten festgelegt:
o Cambridge, UK: 17.-19. September
o Boston, USA: 8.-10. Oktober
o Curitiba, Brasilien: 23.-24. Oktober
o Bangalore, Indien: 13.-14. November
o Tokyo, Japan: 3.-5. Dezember
o Shanghai, China (tbd)
o Beijing, China (tbd)
o Taipeh, China (tbd)
o Seoul, Südkorea (tbd)

Zu den COMSOL Konferenzen finden sich weltweit jährlich über 2.000 Teilnehmer ein. Diese haben dort die Möglichkeit, ihre Arbeiten und die neusten Innovationen aus ihrem Bereich zu präsentieren. Die Konferenzreihe, deren Themenschwerpunkt auf modernen, disziplinübergreifenden multiphysikalischen Simulationstechniken liegt, bietet den Teilnehmern neben Keynote-Vorträgen branchenführender Industrieunternehmen auch praxisorientierte Minikurse und zahlreiche Anwendervorträge. Darüber hinaus haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich direkt mit den Entwicklern von COMSOL Multiphysics® auszutauschen.

Die Highlights der diesjährigen Konferenzreihe sind:
o Anwendungsspezifische Minikurse von COMSOL-Spezialisten. Diese Minikurse decken ein breites Themen- und Anwendungsspektrum ab.
o Keynote-Vorträge branchenführender Industrieunternehmen und renommierter Wissenschaftler.
o Eine begleitende Fachausstellung, in der COMSOL-Partner über ihre Angebote informieren.
o Vorstellung der neuen Version von COMSOL Multiphysics.
o Die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern.

Mit einer Posterpräsentation, einem Vortrag oder beidem haben Anwender aus dem Bereich der Multiphysik die Gelegenheit, ein breites, sachkundiges und internationales Publikum zu erreichen.

"COMSOL Anwender, die ihre Arbeit auf der Konferenz vorstellen, werden bei über 165.000 Fachleuten Beachtung finden. Ingenieure und Wissenschaftler haben die einzigartige Möglichkeit, vor Kollegen, die an ähnlichen Fragestellungen arbeiten, vorzutragen", sagt Dr. Jinlan Huang, Programmvorsitzender der Konferenz in Boston. "Die Teilnehmer profitieren vom Austausch neuer Simulationstechniken und innovativer Designstrategien."

Darüber hinaus werden alle Vorträge und Posterpräsentationen der Konferenz auf der COMSOL Webseite veröffentlicht und erhalten so auch über die jeweilige Konferenz hinaus internationale Beachtung. Die Beiträge aus 2013 können unter www.comsol.com/2013-user-presentations eingesehen werden.

Ingenieure sind eingeladen, sich an dieser jährlichen Veranstaltung zu beteiligen und ihre Arbeiten vorzustellen. Mögliche Themenbereiche für Vorträge sind:
o AC/DC Elektrodynamik
o Akustik und Schwingungen
o Batterien, Brennstoffzellen und elektrochemische Prozesse
o Bioscience und Bioengineering
o Chemische Verfahrenstechnik
o Computational Fluid Dynamics (CFD)
o Elektromagnetische Erwärmung
o Geophysik und Geomechanik
o Wärmetransport und Phasenübergänge
o MEMS und Nanotechnologie
o Mikrofluidik
o Multiphysik
o Optik, Photonik und Halbleiter
o Optimierung und inverse Modellierungsverfahren
o Particle Tracing
o Piezoelektrische Bauelemente
o Plasmaphysik
o HF und Mikrowellen
o Simulationsmethoden und Einsatz in der Lehre
o Strukturmechanik und thermische Beanspruchungen
o Transportphänomene

Call for Papers und Einreichen eines Abstracts
Die eingereichten Vorträge werden von einem Programmkomitee, bestehend aus Simulationsexperten, geprüft. In diesem Jahr umfasst das Programmkomitee eine beeindruckende Gruppe an Wissenschaftlern und Forschern aus dem Universitätsumfeld und der Industrie.

Zur Einreichung eines Vortrages und für weitere Informationen zu Rahmenbedingungen und Abgabefristen besuchen Sie bitte www.comsol.de/conference2014/europe/papers. Vortragenden, die ihren Abstract bis zur "Early Bird" Abgabefrist (23. Mai) einreichen, wird eine ermäßigte Anmeldegebühr gewährt.

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 5)

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Dr. Sonja Weinbrecht (Tel.: +49 (0)551-99721-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 489 Wörter, 4632 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Comsol Multiphysics GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 8 + 7

Weitere Pressemeldungen von Comsol Multiphysics GmbH


Neues Web-Interface zur Modellierung elektrischer Systeme verfügbar

Auf dem "Showcase" zum Thema Elektrotechnik erfahren Ingenieure, wie sie mit Hilfe von COMSOL Multiphysics® elektrische Systeme und Geräte designen und modellieren können

15.09.2014: Göttingen, 15.09.2014 - COMSOL bietet auf seinen Webseiten seit kurzem einen neuen "Showcase" zum Thema Elektrotechnik an. Der Showcase "Designing and Modeling Electrical Systems and Devices" ist eine neue Informationsquelle für Ingenieure der Elektrotechnik und bietet wertvolle Informationen darüber, wie elektrische Systeme und Geräte effektiv mit COMSOL Multiphysics und den Add-on Produkten der Produktpalette modelliert werden können.Die Simulation elektronischer GeräteFür alle Ingenieure, die sich über die Fähigkeiten von COMSOL Multiphysics bezüglich der Modellierung elektrischer... | Weiterlesen