Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Gibt es für zwei Stunden ein Teamtraining?

Von Claudia Seidel - Coaching, Training, Moderation

Viele Firmen investieren Geld in ihre Mitarbeiter und suchen ein Teamtraining für zwei Stunden. In dieser Zeit kann das Team vielleicht Spaß haben, Entwicklung funktioniert anders.

Um es vorweg zu nehmen: Ein Teamtraining für Mitarbeiter eines Unternehmens gibt es nicht für zwei Stunden. Das hat folgenden Hintergrund.
Bei der einen Art von Teamtraining geht es darum, ein neu zusammengesetztes Team schnell zur produktiven Zusammenarbeit zu geleiten. Hier spricht man von einer Maßnahme zur Teambildung (oft auch Teambuilding genannt, vergleiche z.B. c-s-x Outdoor-Trainings & Events -> Teambuilding). Die Inhalte sind dabei so gestaltet, dass sich die neuen Teammitglieder schnell kennen lernen können, vertrauen aufbauen und ihre Werte und Arbeitsweisen aufeinander abstimmen. Das funktioniert nur, wenn das Teambuilding Reflexionen beinhaltet. In diesen schauen Trainer und Team quasi von Außen auf den Prozess und analysieren beispielsweise, was Kooperation, Vertrauen und klare Kommunikation ausmacht. Diese Erkenntnisse werden idealerweise gleich nach der Reflexion weiter vertieft und trainiert. Das geht nicht in zwei Stunden. Ein ganzer Tag sollte mindestens eingeplant werden.
Bei der anderen Art von Teamtraining geht es um genau definierte Themen eines bereits bestehenden Teams. Hier spricht man von einer Maßnahme zur Teamentwicklung (siehe z.B. c-s-x Outdoor-Trainings & Events -> Teamentwicklung). Die Ziele hierbei sind abhängig von dem erlebten Arbeitsalltag und werden vor der Teamentwicklung mit dem Team oder der Führungskraft festgelegt. Mögliche Themen sind: die Optimierung der Kommunikation, das Lösen von Konflikten, das Setzen neuer Ziele, der Umgang mit Verantwortung. Anhand dieser Motive wird schon deutlich, dass es sich nicht um eine Aktion für zwei Stunden handeln kann, denn hier wird inhaltlich hart gearbeitet - sowohl auf der "menschlichen" als auch auf der prozessorientierten Ebene. Analysefragen sind dann beispielsweise "Welche Kommunikationsvorlieben haben die einzelnen Teammitglieder und was ist dadurch im Berufsalltag zu berücksichtigen?" oder "Welches Verhalten kann Konflikte schüren und trägt daher zur Eskalation von Konflikten bei?". Eine Teamentwicklung mit ausreichender Auswertung und Erkenntnissammlung braucht mindestens zwei Tage, oder auch mehr.
Das Ziel von Teamtrainings sind also Erkenntnisse und gegebenenfalls Veränderungen, was in zwei Stunden nicht realistisch machbar ist. Vor allem bei der Teamentwicklung folgen daraus oft auch Vereinbarungen (Commitment) und Maßnahmen (Aktionplan). Einiges davon kann und sollte unbedingt noch im Rahmen des Trainingssettings weiter geübt und vertieft werden. Doch anderes muss sich erst in der beruflichen Praxis bewähren. Um diesen Transfer zu sichern, ist ein Nachbereitungstreffen zu empfehlen. Dieses Follow-Up trägt gewaltig zum Erfolg des Teamtrainings bei, denn hierbei kommen alle Teilnehmer wieder zusammen, um professionell moderiert und im geschützten Rahmen zu hinterfragen, ob die Erkenntnisse, Maßnahmen und Vereinbarungen aus dem Teamtraining wirklich umgesetzt wurden. Und welche neuen Erfahrungen es damit gab. Mit dieser Transfersicherung, die z.B. auch mit begleitenden Business-Coachings gekoppelt werden kann, ist die dauerhafte Übertragung der Erkenntnisse aus dem Teambuilding oder der Teamentwicklung noch wahrscheinlicher. Für diesen Follow-up zum Teamtraining, ja, da könnten zwei Stunden reichen.

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 5)

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Claudia Seidel (Tel.: 030/55154793), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 448 Wörter, 3721 Zeichen. Artikel reklamieren

Business Coaching für Fach- und Führungskräfte, Teamcoaching, Agile & Scrum Coaching, Sozialkompetenz Training, Teamtraining, Workshop & Meeting Moderation


Mein Anliegen ist es, Ihr berufliches und persönliches Potenzial zu steigern – allein, zu Zweit, im Team.
Durch professionelle Business-Coachings, Sozialkompetenz-Trainings, Workshop- oder Meeting-Moderationen  unterstütze ich Sie als Unternehmer/-in, Fach- oder Führungskraft, Personalentwickler/-in, als Abteilung, (SCRUM) Team oder als Bürogemeinschaft und Praxisteam.


Im Coaching geht es um das Erreichen von Zielen und dem Gestalten von Veränderungen – sowie den zugrundeliegenen Aspekten Ziel- und Rollenklarheit, intrinsische Motivation, Glaubenssätze Bedürfnisse, Sorgen, Ängste und Nöte. Emotionen haben bewusst und sehr oft auch unbewusst einen enorm großen Einfluss auf unser Verhalten und damit auf das Erreichen von Zielen. Daher liegt im Coaching der Fokus auf der Zielerreichung und auf der emotionalen Kompetenz – als Person, Führungskraft oder im Team.


Im Training ist das erlernen und trainieren überfachlicher, sozialer Kompetenzen im Vordergrund. Themen sind vor allem Kommunikation, Zeit- und Selbstmanagement sowie Konfliktmanagement und Konfliktlösung. In Teamtrainings und Führungskräftetrainings geht es zudem um die Themen Entscheidungen fällen, Motivation, Delegation, Teamführung, Resilienz und andere.


Bei der Moderation Ihrer Veranstaltung kümmere ich mich auf kreative Art und Weise um die Visualisierung und Strukturierung des Ablaufs sowie die Förderung von Ergebnissen. Themen können Vision und Missions-Entwicklung sein, neue Geschäftsfelder, die Zusammenarbeit oder einfach die gemeinsame Ausrichtung für die nächste Zeit. Gerne arbeite ich mit Design Thinking, Appreciative Inquiery, Kollegialer Fallberatung, World Café oder Lean Coffee und anderen.
Gerne moderiere ich auch regelmäßige Stand-ups oder Retrospektiven – persönlich und virtuell.


Mögliche Themen für ein Business- oder Team Coaching, ein Softskill- oder Team-Training, eine Workshop- oder Meeting-Moderation (Facilitation):



  • Erreichen von Zielen

  • Treffen von Entscheidungen

  • Definieren und Kommunizieren einer Unternehmensvision, eines Führungsleitbildes oder auch der Jahresziele

  • Wiederfinden der Freude am Tun – persönlich und im Team

  • Leiten effizienter und effektiver Teammeetings

  • Gründen eines neuen Unternehmens, Teams oder einer neuen Abteilung

  • Weiterentwickeln der emotionalen und sozialen Kompetenzen von Teams, Abteilungen, Mitarbeiter/-gruppen und Führungskräften

  • Managen und Lösen von Konflikten (zwischen Mitarbeitenden oder auch in Ihnen selbst)

  • Übergabe eines familiengeführten Unternehmens an die jüngeren Generation oder eine externe Geschäftsführung

  • Trainings zu Zeit- und Selbstmanagement, Konfliktmanagement und Kommunikation

  • und vieles mehr…


Organisatorisches


Ich arbeite in meiner Muttersprache Deutsch und auch in Englisch, persönlich, per Telefon oder per Videokonferenz.
Mein Büro liegt in Berlin-Lichtenberg, in der Rummelsburger Bucht, nahe Ostkreuz.
Persönliche Coachings, Trainings oder Moderationen (z.B. einer Retrospektive) sind ab 1,5 Stunden (90 Minuten) in Berlin möglich, ab 4 Stunden komme ich auch gerne zum Beispiel nach Potsdam, Frankfurt, Leipzig, Dresden, Erfurt, Hannover und Hamburg.
Virtuelle Coachings und Trainings mit Telefon oder Video sind ab einer Stunde (60 Minuten) möglich – und sehr zeiteffektiv, weil es keine Anreise gibt! Online Coachings eigenen sie sich hervorragend für verteilt arbeitende Teams oder wenn Sie nicht (immer) in Berlin sind. Ein Online Coaching ist auch dann hilfreich, wenn Sie auf Geschäftsreise sind und ein dringendes Anliegen besprechen möchten.


Stellen Sie gleich eine unverbindliche Anfrage
Kontaktieren Sie mich unverbindlich, wenn Sie einen Coach für Fach- & Führungskräfte, einen Teamcoach für (aglie oder Scrum) Teams suchen, wenn Sie an einem Sozialkompetenz-Training oder einer Workshop-Moderation interesse haben. Gemeinsam klären wir, ob – und wie, ich Ihnen bei der Potenzialentfaltung zur Seite stehen kann.
Sie erreichen mich per Telefon (bitte ggf. auf den AB sprechen) oder per e-mail.


Ich freue mich auf Ihr Anliegen!
Claudia Seidel


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 3 + 4

Weitere Pressemeldungen von Claudia Seidel - Coaching, Training, Moderation


01.04.2015: Viele Personalentwickler stellen sich die Frage, was der Unterschied zwischen Teamtraining und Teamcoaching ist. Hier ein Erklärungsversuch von Claudia Seidel, c-s-x. Ein klassisches Training bedeutet in erster Linie unterrichten, dozieren, lehren. Im Teamtraining steht dabei die soziale Kompetenz im Vordergrund. Schwerpunkt ist das Wissen um zwischenmenschliches Verhalten, die anzuwendenden Methoden und deren Effizienz. Beim Thema Kommunikation beispielsweise werden Methoden gelehrt, trainiert und idealerweise auch reflektiert, die zum Inhalt haben, was und wie im Team kommuniziert wird - u... | Weiterlesen

11.03.2014: Die Führungskraft merkt es nicht, die Personalentwicklung ahnt es bereits, die Mitarbeiter baden es aus: Führungskräfte können durch Ihre eigenen Emotionen Ihr Team so stark beeinflussen, dass der schönste Arbeitsplatz mit den tollsten Kollegen zur Hölle wird. Die Konsequenz: ein schlechtes Betriebsklima und hohe Fluktuation. Da hilft nur eines: ein von der Geschäftsführung initiiertes Trainings- und Coaching-Konzept für alle Führungskräfte und auch deren Mitarbeiter, wie es von vielen Experten für soziale und emotionale Kompetenz angeboten wird, so auch von c-s-x Outdoor-Trainings... | Weiterlesen