Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Neuer Mitgliederrekord: 30.000 Elektronikfreunde tauschen sich im ELV Technik-Netzwerk aus

Von ELV Elektronik AG

Produkte, Themen und Projekte gemeinsam diskutieren

Das ELV Technik-Netzwerk knackte kürzlich die 30.000er-Marke an Mitgliedern. Die vom ELV Versandhaus (www.elv.de) im Juli 2011 gestartete Plattform ist damit innerhalb von 12 Monaten um rund 50 % gewachsen. Mittlerweile registriert ELV pro Nutzer etwa...

Leer, 28.03.2014 - Das ELV Technik-Netzwerk knackte kürzlich die 30.000er-Marke an Mitgliedern. Die vom ELV Versandhaus (www.elv.de) im Juli 2011 gestartete Plattform ist damit innerhalb von 12 Monaten um rund 50 % gewachsen. Mittlerweile registriert ELV pro Nutzer etwa 30 % mehr Beiträge als vor einem Jahr. Im Technik-Netzwerk knüpfen die Leser Kontakte, tauschen sich über aktuelle "Do it yourself"-Projekte aus, geben Tipps und stellen ihr gesammeltes Fachwissen bereit.

Aktuell finden sich mehr als 20.000 Beiträge sowie mehr als 5.000 Themen in den Foren. Spitzenreiter ist momentan das Forum rund um Haustechnik sowie das funkbasierende Heizungssteuerungssystem MAX!, gefolgt von Bausätzen. Neben spezifischen Fachbeiträgen unterstützt die Plattform mit der "ELV Notruf"-Funktion, bei der Nutzer dringende Fragen als Notfall markieren können. Die Hilfemeldung erscheint anschließend für 24 Stunden auf der Startseite der Foren und wird an entsprechender Stelle im ELV Online Shop platziert. Auf diese Weise erhöht sich die Chance auf eine noch schnellere Reaktion der Community. Die Notruf-Funktion wird aktuell fast täglich genutzt.

Fundiertes Know-how aus erster Hand

Besonders hilfreiche, kompetente Antworten können die Mitglieder positiv bewerten, um die Qualität dieser Beiträge hervorzuheben. Über die Suchfunktion lassen sich kurzerhand Mitglieder und Experten ausfindig machen, die über das gesuchte Fachwissen verfügen, wenn es um ein spezielles Thema geht. Des Weiteren sind alle technischen Berater des Versandhauses, inklusive Team- und Abteilungsleitung von ELV, selbst in den Foren aktiv und geben Hilfestellung.

"Die Gründung und die erfolgreiche Entwicklung des ELV Technik-Netzwerkes gehen hauptsächlich auf unsere Kunden und die Leser des ELVjournals zurück", erklärt Christian Reinwald, Bereichsleiter Versandhandel bei ELV. "Zahlreiche Produktbewertungen, Anfragen und Berichte ließen uns staunen, denn die Inhalte der Zusendungen bewegten sich zum Teil in komplexen ingenieurtechnischen Wissensbereichen. Mit dem Technik-Netzwerk haben wir Raum geschaffen für Austausch, Rat und Fachsimpelei - die kontinuierlich steigenden Mitgliederzahlen bestätigen uns, dass das Konzept aufgeht. Auch bei Facebook konnten wir bislang mehr als 12.000 Fans gewinnen. Hier findet der Austausch auf einer etwas anderen Ebene statt - kürzer und knackiger, aber als weitere wichtige Infoseite für Kunden und Interessierte."

Das ELV Technik-Netzwerk ist unter www.netzwerk.elv.de erreichbar. Den Online Shop finden Interessierte unter www.elv.de.

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 4)

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 342 Wörter, 2621 Zeichen. Artikel reklamieren

Die ELV-/eQ-3-Gruppe ist eine international operierende Unternehmensgruppe und zählt mit über 1.000 Mitarbeitern seit mehr als 30 Jahren zu den Innovations- und Technologieführern in den Bereichen Hausautomation und Consumer Electronics in Europa.

ELV-TimeMaster aus dem Hause ELV ist eine modulare Zeiterfassung für kleine und große Betriebe mit bis zu 9999 Mitarbeiter und ist mit über 15.000 Installationen seit der Markteinführung im Jahre 1992 eines der erfolgreichsten Zeiterfassungssysteme auf dem deutschsprachigen Markt. Viele Pausenbuchungen (Raucherpausen), Zeitmodelle, Abwesenheiten, Gleitzeit, Urlaubsverwaltung (grafischer Urlaubsplaner), Auftragszeiterfassung, Kostenstellenerfassung, Zutrittssteuerung, etc. sind hiermit möglich.

Elektronische Zeiterfassung ist preiswerter als Sie denken. Überzeugen Sie sich!

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 5 + 3

Weitere Pressemeldungen von ELV Elektronik AG


12.08.2019: Größeres Display, kleinerer Preis Nicht nur auf den ersten Blick auf das gegenüber dem Vorgänger plus6 noch größere Display hat man bei Timemaster ziemlich alles richtig gemacht. Denn auch der Rest hat’s in sich. Doch der Reihe nach: Das innovative und moderne Gehäuse macht mit seinem vollgrafikfähigen und hinterleuchteten IPS-Touch-Farbdisplay einen exzellenten Eindruck. Der Bildschirm mit einer Diagonale von 7 Zoll (17,78 cm) lässt es teurer erscheinen als es ist: Das Erfassungsterminal plus7 ist schon ab 499,- Euro netto erhältlich. Erstmalig mit Dual-Transponderleser Auch im I... | Weiterlesen

20.06.2019: Auch wenn das Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) vom 14. Mai 2019 (C-55/ 18) (noch) nicht unmittelbar umzusetzen ist, bedeutet es doch: Unternehmer sollten sich rechtzeitig Gedanken über eine Umsetzung der vom EuGH ausgesprochenen Vorschriften machen. Denn klar ist: Nur mit einem professionellen Zeiterfassungssystem kann nicht nur die tägliche Arbeitszeit der Mitarbeiter gemessen werden, wie der EuGH fordert. Darüber hinaus sorgt es für mehr Fairness, Transparenz und Rechtssicherheit, gerade in Bezug auf das Mindestlohngesetz. Wir geben drei beispielhafte Anregungen, wie einfach ... | Weiterlesen

12.06.2019: Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) vom 14. Mai 2019 (C-55/ 18) war für Arbeitergeber und -nehmer gleichermaßen ein Weckruf. Der EuGH hat die EU-Mietgliedstaaten unmissverständlich aufgefordert, Systeme einzurichten, mit dem die tägliche Arbeitszeit der Mitarbeiter gemessen werden kann. Wir erklären noch einmal, was dies für alle Beteiligten bedeutet und dass es allenfalls fünf VOR zwölf ist.   Arbeitszeitgesetz immerhin 25 Jahre alt Zunächst einmal macht ein Blick auf die gesetzliche Grundlage klar, dass hier der Gesetzgeber tätig werden muss(te). Denn unser Arbeitszei... | Weiterlesen