Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Kenston startet neue Business-Plattform 'Kenston Sport'

Von KENSTON Unternehmensgruppe

Sportförderung auf höchstem Niveau

Die KENSTON Unternehmensgruppe startet über ihre Konzernunternehmung KENSTON Sport GmbH ab sofort eine neue Business-Plattform zur Gewinnung von Neukunden und Pflege von Bestandskunden. Angesprochen werden Unternehmen von der Ein-Mann-GmbH bis hin zum DAX-Unternehmen.

Die KENSTON Sport GmbH betreibt, beteiligt und vermarktet Sportvereine, die ihrerseits eigene Lizenzspielermannschaften führen. Gleichzeitig werden auch Individualsportarten gefördert. Die Zielsetzung von KENSTON durch das Beschreiten des neuen Geschäftsfeldes "Sportförderung" ist hierbei mehrschichtig. So steht die Sicherstellung einer langfristigen Existenzsicherung der geförderten Mannschaft bzw. des Sportlers genauso im Fokus wie die Gewinnung von neuen Unternehmenskooperationen zur Ausweitung von Sponsoringbudgets. Zur Kostenentlastung durch effiziente Auslagerungsdienstleistungen werden gleichzeitig ganze Administrationsbereiche von Sportvereinen bzw. Lizenzspielbetrieben durch KENSTON übernommen.
Vor diesem Hintergrund hatte die KENSTON Sport GmbH im Januar 2014 bereits die Gesamtvermarktung des Eishockey-Oberligisten "Füchse Duisburg" übernommen. Im Mittelpunkt der Vermarktung stehen hierbei die Aufgabenfelder Akquisition von Sponsoren und Kooperationspartnern, intensive Kundenbetreuung und Kundenbindung sowie die Generierung von größerer medialer Präsenz. Die KENSTON Sport GmbH vermarktet in diesem Rahmen auch alleinverantwortlich die "Scania Arena", die Heimspielstätte der Füchse Duisburg.

Die in diesem Zusammenhang ebenfalls bestehende Partnerschaft zwischen der KENSTON Unternehmensgruppe und den Kölner Haien wird vor allem durch den Haie-Trainer Uwe Krupp getragen. Krupp, der zu den herausragenden Persönlichkeiten des deutschen und internationalen Sportgeschehens zählt, ist neben seiner Tätigkeit für die Kölner Haie Medienbotschafter der KENSTON Unternehmensgruppe und unterstützt KENSTON als "Gesicht in der Öffentlichkeit" bei der Markenpositionierung, der Förderung von sozialen Projekten sowie im Rahmen der Sportförderung.

Die Business-Plattform "KENSTON Sport" ist zweiteilig aufgebaut. Zum einen können Unternehmen als sog. "Strategie-Partner" tätig werden und auf diesem Weg exklusiv, also mit Konkurrenzschutz, ihre Dienstleistungen oder Produkte präsentieren. Strategie-Partner erhalten gleichzeitig auch die Möglichkeit, sich im Umfeld der durch die KENSTON Sport GmbH betreuten Sportvereine repräsentativ in Szene zu setzen. Zum anderen können Unternehmen aber auch als "Business-Partner" agieren. Business-Partner können ihre Dienstleistungen oder Produkte auf der "KENSTON Sport Plattform" anbieten und entsprechende Netzwerke erschließen.

Die KENSTON Sport GmbH präsentiert die neue Unternehmensplattform auch im Rahmen der anstehenden Playoff-Halbfinalheimspiele der Kölner Haie gegen die Grizzly Adams Wolfsburg am 02.04.2014 und 06.04.2014 in der LANXESS arena. Hier stehen die Verantwortlichen um KENSTON Sport-Geschäftsführer Christian Lenz im VIP-Bereich (Backstage Restaurant) unmittelbar Rede und Antwort und liefern einen umfassenden Einblick in die umfassenden Netzwerk-Möglichkeiten.

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 4)

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Patrick Drees (Tel.: +49 (0)221-9333 933-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 380 Wörter, 3236 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 5 + 9

Weitere Pressemeldungen von KENSTON Unternehmensgruppe


16.10.2015: Viele Berater propagieren die Vorteilhaftigkeit der Auslagerung von Pensionsverpflichtungen für Unternehmen. Großer Beliebtheit erfreut sich dabei die pauschaldotierte Unterstützungskasse, die von vielen Beratern in der betrieblichen Altersversorgung als Königsweg empfohlen wird. Sebastian Uckermann, Leiter der KENSTON Unternehmensgruppe und gerichtlich zugelassener Rentenberater für die betriebliche Altersversorgung, nimmt in seinem Beitrag in der NZA (NZA 19/ 2015) kritisch Stellung zur Rolle von pauschaldotierten Unterstützungskassen. Sie finden den Beitrag auf www.kenston.de. Die KEN... | Weiterlesen

14.10.2015: Viele Unternehmen stellen zum Jahresende ihr betriebliches Versorgungswerk und damit die Pensionsverpflichtungen auf den Prüfstand. Inoffizielle Schätzungen sprechen dabei von bis zu 800 Mrd. Euro Pensionsverpflichtungen, die allein in den Bilanzen deutscher Unternehmen schlummern. Eine Frage, die sich in diesem Zusammenhang immer wieder stellt, ist die Sinnhaftigkeit einer möglichen Auslagerung der Pensionsverpflichtungen auf externe Versorgungsträger wie Pensionsfonds, spezielle Treuhandmodelle (CTAs) oder sonstige externe Versorgungsträger. Als Argument für die Auslagerung suggerieren... | Weiterlesen

03.04.2015: Zum 01.04.2015 hat Danny Ortwein die Leitung des Stabsbereichs Unternehmenskommunikation der KENSTON Unternehmensgruppe in Köln übernommen. In dieser Position folgt Ortwein auf Thomas Neumann, der sich ab sofort in vollem Umfang seiner Kerntätigkeit als Leiter "Akquisitionen und Partnerbetreuung" bei KENSTON widmet. Mit der getroffenen Personalentscheidung unterstreicht die KENSTON Unternehmensgruppe Ihren Anspruch auf Wachstums- und Qualitätsführerschaft im bAV- und HR-Markt. Hierbei werden die Wachstumsmaßnahmen auf dem Weg in Richtung Marktführung nicht nur in den Themenbereichen d... | Weiterlesen