PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Innendämmung kann sich lohnen

Von HECK Wall Systems GmbH

Spart Energie und schützt vor Schimmel

Darf oder kann eine Fassade nicht von außen gedämmt werden, ist eine Innendämmung die optimale Alternative. Das trifft vor allem auf erhaltenswerte historische Fassaden, Sichtmauerwerk, Klinker- und Natursteinfassaden zu, die ihr „Gesicht“ behalten sollen. Aber auch rechtliche und technische Einschränkungen können dazu führen, dass eine Außendämmung nicht realisiert werden kann. Bei der Wahl einer Innendämmung ist allerdings Vorsicht geboten. Entscheidend ist, ob das Dämmsystem die Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) erfüllt und der Mindestwärmeschutz nach DIN 4108 eingehalten wird. Es gibt nur wenige Systeme, die dieses Anforderungsniveau erfüllen. Das Innendämmpaket von Heck erfüllt nicht nur die aktuellen gesetzlichen Auflagen, auch in nächster Zukunft zu erwartende strengere Vorgaben werden bereits berücksichtigt. Zudem wird durch dieses System die Wohnqualität und auch die Wohnraumhygiene durch Schimmelprävention deutlich verbessert. Für die Gebäudenutzer bedeutet das nicht nur ein angenehmes Raumklima, sondern auch einen deutlich geringeren Bedarf an Heizmaterial, der den Geldbeutel schont.
Wer eine Innendämmlösung sucht, die den Vorgaben der EnEV (Energiesparverordung) entspricht, für den sind mineralische Dämmplatten optimal geeignet. Die Heck Innendämmplatte MS ist eine mineralische Dämmplatte auf natürlicher Basis ohne Faser- und Kunststoffzusätze, für den Wand- und Deckenbereich verwendbar. Durch die hydrophilen Eigenschaften dieser Dämmplatte können große Mengen Wasser aufgenommen und wieder abgegeben werden. Dabei reguliert sich der Feuchtehaushalt in den Räumen auf natürliche Weise. Wenn die Anforderungen der EnEV nicht unbedingt erfüllt werden müssen, kann mit Dämmputzen ebenfalls eine sehr gute Wirkung erzielt werden. Der Dämmputz Heck DP MIN ist ein rein mineralischer Wärmedämmputz, der ein- oder mehrlagig verarbeitet durch ausgezeichnete Wasserdampfdurchlässigkeit überzeugt und auch große Unebenheiten bereits in der ersten Putzlage sehr gut ausgleicht. Dieser Dämmputz eignet sich besonders gut auf historischem Mauerwerk und Fachwerk, kann aber auch zur Verbesserung der Wärmedämmung auf modernen Wandbaustoffen eingesetzt werden. Eine Spezialputzlösung wird mit dem HECK Dämmputz EPS erzielt. Dieser Putz verdankt seine Dämmfähigkeit einem hohen Anteil an leichten Zusatzstoffen. Als Außen- und Innenputz kommt er auf allen üblichen Wandbaustoffen, selbst auf hochdämmendem und zerklüftetem Mauerwerk, zum Einsatz. Heck Dämmputz EPS kann direkt auf das Mauerwerk oder den mineralischen Putz ohne Beschichtung aufgetragen werden, wodurch problematische Hohlräume vermieden werden. Alle Systemvarianten der Heck Innendämmsysteme wurden von einem unabhängigen Prüfinstitut gutachterlich geprüft und deren bauphysikalische Funktionsfähigkeit in allen Punkten bestätigt. Mit Hilfe modernster Computersimulation erfolgten darüber hinaus realitätsnahe Berechnungen unter natürlichen Klimabedingungen. In einem geprüften Datenblatt werden alle wichtigen Informationen über Anwendungen der Heck Innendämmsysteme zusammengefasst. Eine Innenraumdämmung nach dem neuesten Stand der Technik sorgt nicht nur für eine bessere Wohnqualität und Energieeinsparung, eine Immobilie mit Innendämm-System erfährt sogar eine kalkulierbare und beständige Wertsteigerung. Weitere Informationen findet man unter www.wall-systems.com HECK Wall Systems GmbH & Co. KG Thölauer Straße 25 95615 Marktredwitz Tel. 09231 /802-0 E-Mail: heiko.faltenbacher@wall-systems.com Webseite: www.wall-systems.com Facebook: www.facebook.com/wallsystems YouTube: www.youtube.com/wallsystems

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 3.5)

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jäger Management, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 294 Wörter, 2564 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 9 + 8

Weitere Pressemeldungen von HECK Wall Systems GmbH


10.02.2021: Eine besonders wohngesunde Möglichkeit zur Gestaltung der Innenwände ist die Verwendung von Kalkfeinputz. Ein solcher hochwertiger Wandputz besteht ausschließlich aus natürlichen Rohstoffen wie Marmor, Kalkstein, Salz oder Quarz. Dadurch, dass auch bei der Verarbeitung keine Weichmacher, Konservierungsstoffe oder Lösungsmittel zum Einsatz kommen, werden kaum Emissionen in den Raum abgegeben. Laut Heiko Faltenbacher von Heck Wall Systems wurde der Rajasil Innenputz mit dem Blauen Engel ausgezeichnet und unterschreitet die sowieso schon strengen Grenzwerte des RAL-Umweltzeichens für unbede... | Weiterlesen

Größtmöglicher Brandschutz für die Kellerdecke

Kellerdeckendämmung optimiert Wärmeschutz und Wohnraumklima

15.12.2020: Oft bekommt man trotz optimal gedämmter Außenwände kalte Füße. Der Grund hierfür sind oftmals schlecht isolierte Kellerdecken. Besonders in alten Gebäuden fließt die Wärme aufgrund einer fehlenden Deckendämmung im Untergeschoss meist ungehindert ab. Abhilfe schafft hier die richtige Isolierung, die zu einer Erhöhung des Wärmeschutzes beiträgt und das Wohnraumklima optimiert. Das erste Wärmedämm-Verbundsystem mit A1-Zulassung, also mit maximalem Brandschutz, ist nun auch für die Kellerdecke verfügbar. Im Kern besitzt die Isolierung mit dem Namen HECK MW A1 eine nicht-brennbare ... | Weiterlesen

09.12.2019:   An fünf Hochhäusern mit 16 bzw. 21 Stockwerken in Nürnberg-Neuselsbrunn werden derzeit in 390 Balkonnischen etwa 3.000 Quadratmeter des Wärmedämm-Verbundsystems HECK MW A1 verbaut. Es ist das erste bauaufsichtlich zugelassene Wärmedämm-Verbundsystem der Euroklasse A1 – also nicht brennbar – und dem Zertifikat „Blauer Engel“. Bereits 1965 entstanden die ersten drei der fünf Hochhäuser, die damals sowohl unter bautechnischen als auch optischen Gesichtspunkten als Vorzeigeprojekt des neuen industrialisierten Wohnungsbaus bundesweit große Beachtung fanden. Im September 2018 ... | Weiterlesen