Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bauherrenreport GmbH |

OSTRAUER Baugesellschaft mbH stellt sich zum wiederholten Male der Meinung der Bauherren!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
117 Bewertungen (Durchschnitt: 4.8)


Kontinuierliche Spitzenergebnisse erwartet


Ostrau/Meerbusch. Seit 1991 realisiert die OSTRAUER Baugesellschaft mbH mit Sitz in Ostrau den Traum vom perfekt realisierten Wohnungseigentum. Der rasch wachsende Kundenkreis konzentriert sich auf die Region Dresden und Umland. Hier errichtet das Bauunternehmen individuell geplante, schlüsselfertige und in traditioneller Bauweise Stein auf Stein gebaute Einfamilienhäuser - freistehend oder als Doppel- bzw. Reihenhaus. Die Zufriedenheit der Bauherren stand und steht dabei immer im Fokus der Geschäftspolitik.



Zum wiederholten Mal in Folge lässt das Bauunternehmen jetzt die Kunden- bzw. Bauherrenzufriedenheit des Unternehmens ausführlich untersuchen und zertifizieren. "Schon beim ersten Mal haben wir Spitzenwerte erreicht und wir sind zuversichtlich, dass es dieses Mal nicht anders sein wird. Wir wollen es dieses Jahr wieder schwarz auf weiß und dann entsprechend nach außen kommunizieren ", sagt Ralf Stephan, Geschäftsführer des Unternehmens.

Das Unternehmen beauftragte das Institut für Bauherrenbefragungen GmbH aus Meerbusch mit der externen Zertifizierung der Bauherrenzufriedenheit. Das Institut ist spezialisiert auf die neutrale Ermittlung von Kundenmeinungen in der Immobilienwirtschaft. "Unsere Leistungen werden dadurch transparent und sind so vor allem für neue Bauinteressenten eine nachvollziehbare wichtige Entscheidungshilfe für die Wahl ihres zukünftigen Hausbau-Partners", ergänzt Ralf Stephan.

Mit speziell dafür entwickelten Befragungsbögen werden alle Bauherren der OSTRAUER Baugesellschaft mbH aus den letzten 24 Monaten befragt. Besonderer Wert wird auf Aspekte wie Vertrags- und Budgetsicherheit, Wunsch- und Anforderungserfüllung, Bauausführung, Restarbeitenerledigung sowie auf das Empfehlungsverhalten und die Zufriedenheitsquote gelegt.
Gründe warum die OSTRAUER Baugesellschaft mbH sich für dieses Institut entschieden hat liegen im außergewöhnlichen und einzigartigen Leistungsspektrum des Unternehmens. Nach erfolgreicher Befragung erhält ein zertifiziertes Bauunternehmen das geschützte Testat für geprüfte Bauherrenzufriedenheit und ein entsprechendes Vertrauenssiegel.

"Das Testat auch in 2014 zu bekommen ist unser erklärtes Ziel, und das schaffen wir locker!", weiß Daniel Ulbricht, Architekt und Prokurist und meint abschließend: "Wenn es einen für Bauinteressenten erkennbaren Unterschied zu Wettbewerbern bzw. zum Marktumfeld gibt ist es die tatsächliche, nachgewiesene und extern zertifizierte Kunden- bzw. Bauherrenzufriedenheit!"

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte per Direktkontakt an:
Presseabteilung BAUHERRENreport GmbH
Gereonstraße 12, 40 667 Meerbusch
Tel.: 021 32 - 99 50 453
pr-redaktion@bauherrenreport.de http://www.bauherrenreport.de

Über unser

http://www.bauherren-portal.com veröffentlichen wir demnächst auch Bauherren-Bewertungen aus Essen, Dortmund, Bochum, Wuppertal, Solingen, Gelsenkirchen, Duisburg, Hagen und Düsseldorf.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Theo van der Burgt (Tel.: 021329950453), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 304 Wörter, 2673 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Bauherrenreport GmbH

Die BAUHERRENreport GmbH ist das einzige Unternehmen in Deutschland, das sich ausschließlich auf Qualitäts-Empfehlungsmarketing für die Bauwirtschaft spezialisiert hat.

Um Bauqualität professionell zu ermitteln und zu kommunizieren, arbeitet das Unternehmen mit dem ifb Institut für Bauherrenbefragungen GmbH in einer Qualitätsgemeinschaft und betreibt die Qualitäts-Plattform BAUHERREN-PORTAL sowie diverse Bau-Blogs.

Im BAUHERRENreport GmbH geht es um Qualitäts- Referenzmarketing für das Bauwesen, also Testimonials in Form von Bewertungen, Rezensionen, Referenzen und Kundenstimmen. Wir sichern die Verbindlichkeit unserer Empfehlungen durch repräsentative, schriftliche Befragungen ab und zitieren ausschließlich aus deren Inhalten.

Zielgruppe sind Verantwortliche aus dem Haus- und Wohnungsbau, Bauträger und Baubetreuer, Fertig- und Massivhaus-Hersteller sowie Bauunternehmen aus dem Industrie- und Gewerbebau.

Außerdem wird das Spektrum aus dem Hoch- und Tiefbau einschließlich Bauunternehmen, die für öffentliche Auftraggeber tätig sind, abgedeckt.

Jeder Kunde bekommt einen Gebietsschutz und hat dadurch eine vertraglich garantierte Alleinstellung für das relevante Marktumfeld bzw. seinen Landkreis.

Themen: Qualitäts-Empfehlungsmarketing, Bewertungsmarketing, Performancemarketing, Wettbewerbsabgrenzung, Abgrenzungsmarketing.

Sichern auch Sie Ihrem Bauunternehmen einen Wettbewerbsvorsprung durch eine einzigartige Qualitäts-Abgrenzung!

Für die Qualitätsgemeinschaft

Theo van der Burgt
(Geschäftsführer)


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bauherrenreport GmbH lesen:

Bauherrenreport GmbH | 13.11.2018

Bauwirtschaft: Bindung und Gewinnung von Fachkräften und Nachwuchstalenten im Bauwesen

Nur wenige weitsichtige, meist größere Bauunternehmen haben sich mit der Entwicklung einer Arbeitgebermarke als Antwort auf den leer gefegten Arbeitsmarkt identifiziert.   Viele kleine und kleinere Familienunternehmen aus der Baubranche vertrate...
Bauherrenreport GmbH | 02.11.2018

Baugewerbe: Materielle Interessen stehen beim Fachkräftewechsel nicht im Vordergrund

Zu berücksichtigen ist, wie bedeutend der direkte Einfluss der Führungskraft auf die erfolgreiche Bindung von Fachkräften und Nachwuchstalenten ist. Mit einer guten, konstruktiven und kooperativen Führung steht und fällt die Qualität der Mitarb...
Bauherrenreport GmbH | 02.11.2018

Baugewerbe: Bindung von Fachkräften geht im Bauunternehmen vor Gewinnung neuer Fachkräfte

Vom Arbeitgebermarkt zum Arbeitnehmermarkt   Die Marktentwicklungen auf der Personalbeschaffungsseite zeichnen ein Bild, wie es aus den Zeiten des Wirtschaftsbooms in den fünfziger und sechziger Jahren bekannt ist. Mit eigenen Ressourcen werden die...