Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Berufsgenossenschaft Holz und Metall |

Ziele sicher erreichen ? nicht nur beim Autofahren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


BGHM informiert auf Automechanika über Arbeitssicherheit


Im letzten Jahr kamen rund 148.000 Besucher aus 176 Ländern zu der internationalen Leitmesse der Automobilwirtschaft, der Automechanika, in Frankfurt. Auch in diesem Jahr informiert die Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) die Besucherinnen und...

Mainz-Weisenau, 12.09.2014 - Im letzten Jahr kamen rund 148.000 Besucher aus 176 Ländern zu der internationalen Leitmesse der Automobilwirtschaft, der Automechanika, in Frankfurt. Auch in diesem Jahr informiert die Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) die Besucherinnen und Besucher über Arbeitssicherheit und betrieblichen Gesundheitsschutz. Vom 16. bis 20.09.2014 stellt die BGHM den Messebesuchern in Halle 9.2, Stand F 32 ihr Dienstleistungsangebot aus den drei Hauptbereichen Prävention, Mitglieder und Beitrag sowie Rehabilitation vor.

Die Schwerpunktthemen der BGHM am Messestand sind in diesem Jahr der Hautschutz und die Vermeidung von Muskel-Skelett-Erkrankungen. 'Hauterkrankungen gehörten 2013 mit rund 3700 Anzeigen auf Verdacht einer Berufskrankheit zu den am häufigsten gemeldeten arbeitsbedingten Erkrankungen in der Holz- und Metallbranche. Unsere Versicherten davor zu schützen, ist ein wichtiger Schwerpunkt in unserer alltäglichen Arbeit', erklärt Dr. Albert Platz, Vorsitzender der BGHM-Geschäftsführung. 'Auf der Automechanika wollen wir den direkten Kontakt zu den Besuchern nutzen, um ihr Bewusstsein für mögliche Gefährdungen zu schärfen.' Die Haut als das größte menschliche Organ stellt eine Barriere gegen mechanische, physikalische und chemische Einwirkungen dar. Sie ist bei der Arbeit durch den Kontakt mit Arbeitsstoffen, wie beispielsweise Reinigungsmitteln oder Klebstoffen, vielfältigen Belastungen ausgesetzt. Die Spezialisten der BGHM klären über präventive Maßnahmen auf, die die Gefahr chronischer Erkrankungen der Haut verringern oder vermeiden. Eine Reduzierung von hautgefährdenden Kontakten stellt dabei eine wichtige Maßnahme dar. Dies kann durch veränderte Arbeitsabläufe, ausgetauschte Stoffe, technische Lösungen und konsequente Anwendung von Hand- und Hautschutz erfolgen.

Nachhaltiger Erhalt der Gesundheit

Über die Haut hinaus widmet sich die Berufsgenossenschaft Holz und Metall vor Ort auch Muskel-Skelett-Erkrankungen. 'Unser Ziel ist der nachhaltige Erhalt der Gesundheit der Beschäftigten in der gesamten deutschen Holz- und Metallbranche. Dass etwa jeder zehnte Krankheitstag in Deutschland Rückenleiden als Ursache hat, verdeutlicht den Beratungsbedarf der Betriebe', betont Detlef Guyot, Mainzer Präventionsdienstleiter der BGHM. Der Inhalt der im vergangenen Jahr gestarteten Kampagne 'Denk an mich. Dein Rücken' wird durch einen Pedalo-Parcours erlebbar gemacht. Mit diesem Koordinationsparcours aus fünf verschiedenen Übungsstationen lassen sich im harmonischen Zusammenspiel der Tiefenmuskulatur und der Nerven Kraft und Ausdauer verbessern. Darüber hinaus geben die Präventionsexperten der BGHM den Besuchern viele Tipps und Hinweise zur Vorbeugung von Rückenerkrankungen und sensibilisieren für die praktische Umsetzung der Kernbotschaft der Kampagne: 'Das richtige Maß an Belastung hält den Rücken gesund!'


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 365 Wörter, 2943 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Berufsgenossenschaft Holz und Metall lesen:

Berufsgenossenschaft Holz und Metall | 29.05.2018

Schulungsvideos für mehr Sicherheit


Mainz, 29.05.2018 (PresseBox) - Gefährdungen erkennen und vermeiden – darum geht es in zwölf Schulungsvideos, die die gewerblichen Auszubildenden von Kirchhoff Automotive in Attendorn gemeinsam mit ihrem Ausbildungsleiter Michael Isphording erarbeitet haben. Für diesen vorbildlichen Einsatz in Sachen Arbeitsschutz erhält das Unternehmen nun den „Schlauen Fuchs“, eine renommierte Auszeich...
Berufsgenossenschaft Holz und Metall | 01.02.2017

Tattoos und Piercings in der Arbeitswelt – Betriebsärzte warnen vor Gesundheitsrisiken


Mainz, 01.02.2017 - „Viele Menschen unterschätzen die Gesundheitsgefahren und die Langzeitfolgen, wenn sie sich tätowieren oder piercen lassen“, erklärt Dr. Hildegard Peters. Die Fachärztin für Arbeitsmedizin war eine von mehreren Referenten, die auf der 19. Betriebsärztetagung der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) in Niedernhausen die rund 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu...
Berufsgenossenschaft Holz und Metall | 13.01.2017

Mit Sicherheit weiterwachsen


Hörstel, 13.01.2017 - „Unternehmenswachstum und Arbeitsschutz gehen bei uns fortan Hand in Hand.“ So fasst Alfred Hagemann das Ergebnis seiner Arbeit zusammen. Er ist der Bruder einer der Geschäftsführer von VHV Anlagenbau GmbH und hat federführend die Einführung eines professionellen Arbeitsschutzmanagementsystems (AMS) begleitet. Mit Erfolg: Ende 2016 wurde der Fördertechnikhersteller ...