PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

InnoTrans: SYSGO und Kontron zeigen sichere Bahnsysteme

Von SYSGO AG

. - SYSGO und Kontron präsentieren auf der InnoTrans gemeinsame Plattform für funktionale Sicherheit und IT-Security in der Bahntechnik - EN 50128 SIL 4 zertifizierter Hypervisor PikeOS auf Kontrons VX3035 3HE Single Board Computer - Am Stand von Kontron...

Berlin, 23.09.2014 - .

- SYSGO und Kontron präsentieren auf der InnoTrans gemeinsame Plattform für funktionale Sicherheit und IT-Security in der Bahntechnik

- EN 50128 SIL 4 zertifizierter Hypervisor PikeOS auf Kontrons VX3035 3HE Single Board Computer

- Am Stand von Kontron erläutern beide Unternehmen die Vorzüge der Plattform für Bahntechnikhersteller

Auf der Berliner Bahntechnikmesse InnoTrans präsentieren SYSGO und Kontron eine gemeinsame Plattform für sichere Bahntechniksysteme. SYSGOs Hypervisor PikeOS läuft auf dem VX3035 3HE Single Board Computer mit Intel Multi-Core i7 Prozessor und ist nach dem höchsten Sicherheitslevel SIL 4 des Bahntechnikstandards EN 50128 zertifiziert. Am Stand von Kontron (Stand Nr. 320 in Halle 2.1) können sich die Besucher über die sicherheitsgeprüfte Plattform informieren.

Demonstrator für Hypervisortechnologie

Der VX3035 3 HE Single Board Computer von Kontron bildet eine leistungsfähige Multi-Core Plattform für vielfältige Bahntechnikanwendungen. Mit dem Hypervisor PikeOS können diese Applikationen in getrennten Containern, sogenannten Partitionen, ohne unerwünschte Begleiterscheinungen nebeneinander koexistieren. Funktionen wie die hochkritischen automatischen Zugsicherungs- und Signalsysteme (Zertifizierungsanforderung SIL 4) werden auf diese Weise von weniger kritischen Zugkontroll- und Managementsystemen (SIL 2) und unkritischen Überwachungssystemen (SIL 0) getrennt und entsprechend ihrer individuellen Sicherheitsanforderungen nach EN 50128 geprüft.

Der auf der Messe vorgestellte Demonstrator zeigt das Prinzip der Partitionierung und Separierung von Software auf einer zentralen Hardwareplattform mit Hilfe des Hypervisor PikeOS. Kommunikation und Datenfluss zwischen den Anwendungen und mit der Außenwelt werden vom PikeOS Mikrokernel gesteuert und kontrolliert. Dadurch kann neben der funktionalen Sicherheit auch eine Prüfung der IT-Security bis zu Common Criteria EAL 5/6 unterstützt werden.

"Durch die kurzen Kommunikationswege und die enge Zusammenarbeit mit SYSGO konnten wir unser gemeinsames System in Rekordzeit vorlegen. Dieser gemeinsame Erfolg beruht auf dem Expertenwissen über Multi-Core Plattformen und allen beteiligten Software Layern.", erklärt Robert Negre, Leiter des Geschäftsbereichs Transportation bei Kontron.

Verfügbarkeit

Der EN 50128 SIL 4 zertifiziert Hypervisor PikeOS ist auf dem Kontron VX3035 3HE Single Board Computer ab sofort verfügbar.

Über PikeOS Hypervisor

Der PikeOS Hypervisor wurde speziell für die Entwicklung von sicherer Software für Embedded Systeme konzipiert. Mit Echtzeit, Virtualisierung und Partitionierung bietet PikeOS alle Eigenschaften, die moderne, multifunktionale und hoch integrierte Geräte benötigen. Die PikeOS Architektur schafft das Fundament für Zertifizierung und amtliche Zulassung von kritischen Systemen nach Standards der funktionalen Sicherheit und IT Security. PikeOS ist die einzige europäische Software-Plattform für intelligente Geräte im Internet-der-Dinge.

Über Kontron

Kontron ist ein global führendes Unternehmen der Embedded Computing Technologie. Kontron entwickelt mit seinen Mitarbeitern aus dem Bereich Forschung und Entwicklung viele der Standards, die die Welt der Embedded Computing Plattformen immer wieder nach vorne bringen. Mit sowohl langzeitverfügbaren Produkten als auch lokalen Entwicklungs- und Supportdienstleistungen sowie zahlreichen Mehrwertdiensten hilft Kontron OEMs und Systemintegratoren ihre Embedded Lösungen besonders effizient und nachhaltig zu entwickeln. Kontron arbeitet bei der Entwicklung von applikationsfertigen Plattformen und kundenspezifischen Lösungen zudem sehr eng mit seinen Kunden zusammen, sodass sie sich ganz auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren können. Das Ergebnis ist eine beschleunigte Time-to-Market, niedrigere Total-Cost-of-Ownership sowie ganzheitlich optimierte Applikationen auf Basis führender, hoch zuverlässiger Embedded Technologie. Kontron ist im deutschen TecDAX unter der Wertpapierkennung "KBC" gelistet. Weitere Informationen finden Sie unter: http: //w w w. kontron. de

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 498 Wörter, 4218 Zeichen. Artikel reklamieren

Über SYSGO AG


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 6 + 7

Weitere Pressemeldungen von SYSGO AG

19.02.2019: Das Betriebssystem, das als einziges einen nach Common Criteria EAL 3+ zertifizierten Separation Kernel besitzt, wird dabei in verschiedenen Systemen aus der Avionik, der Automobilindustrie und dem Industrial Internet of Things (IIoT) eingesetzt, in denen kritische und unkritische Anwendungen auf der gleichen Hardware laufen. PikeOS gewährleistet dabei durch strikte Trennung von Applikationen sowohl die funktionale Sicherheit als auch die IT Security. Highlight des Messeauftritts ist eine reale Avionik-Anwendung von Thales auf Basis von PikeOS - ein ADA-basiertes Flight Management System fü... | Weiterlesen

29.01.2019: Gegenstand der Zertifizierung durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ist der Separation Kernel in PikeOS, der durch räumliche und zeitliche Partitionierung eine strikte Trennung von Anwendungen gewährleistet, die auf derselben Hardware laufen. Eine solche Trennung wird vor allem in sicherheitskritischen Systemen benötigt und ist in der Regel auch für die Zertifizierung des Gesamtsystems zwingend erforderlich. Die Zertifizierung durch das BSI erfolgte für den PikeOS Separation Kernel Version 4.2.2 (Build Nummer s5400) für die Plattformen X86_64, ARMv7 und ARM... | Weiterlesen

29.10.2018: Seit einigen Jahren versehen die Automobilhersteller ihre Fahrzeuge mit immer mehr elektronischen Systemen und Geräten und bieten neue Funktionalitäten zur Verbesserung der Fahrqualität und zur Erhöhung der Sicherheit der Fahrgäste. Aber es gibt einen Haken - diese Computersysteme auf Rädern werden immer mehr zum Hauptziel von Cyberkriminellen und Hackern; daher die Notwendigkeit eines standardisierten, cybersicheren Software-Frameworks. Alle AUTOSAR-Partner haben ein gemeinsames Ziel: eine offene, standardisierte und sichere Softwarearchitektur für elektronische Steuergeräte im Automo... | Weiterlesen