Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
aconso AG |

Praxisforum HCM

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


SAP Zukunftsstrategien und Trends im SAP HCM


Am 18. November 2014 veranstaltet die aconso AG gemeinsam mit KSF-Consult das "Praxisforum HCM".



 

 

Ausgewählte Experten halten Vorträge zu SAP Zukunftsstrategien und den Trends im SAP HCM, der successfactors Anbindung sowie dem professionellen Dokumentenmanagement im Personalwesen. Es besteht in den Pausen ausreichend Gelegenheit für Fragen und Diskussion mit den Referenten.
Die Agenda zur Veranstaltung unter: http://www.aconso.com/fileadmin/data/x_NEUE_WEBSITE/Events/Praxisforum_HCM_Agenda.pdf

Datum: 18. November 2014, 9.15 - 17.00 Uhr
Ort: aconso AG, Theresienhöhe 28 in 80339 München
Kosten: gratis Informations-Veranstaltung
Anmeldung: E-Mail an Konstantin Schäfer, Inhaber KSF Consult, konstantin.schaefer@ksf-consult.de


aconso AG - Muttergesellschaft der Jedermann-Akte GmbH

"Weg vom Papier", das ist der Antrieb der aconso AG, die seit über 10 Jahren Prozesse und Abläufe in HR-Abteilungen vereinfacht und automatisiert. Anfrage, Erstellung, Freigabe, Versand oder Archivierung von Dokumenten, diese Anforderungen kann die aconso-Software digital abbilden und passt sich dabei unterschiedlichsten Bedürfnissen an. Personalabteilungen managen Dokumente und HR-Abläufe über eine Plattform, auf Wunsch auch SAP-basiert. Dies belegen über 140 Großprojekte weltweit, die die aconso HR-Experten in-time-and-budget realisiert haben. www.aconso.com

Über KSF Consult

KSF Consult bietet ein umfassendes SAP-Dienstleistungsangebot mit dem Schwerpunkt in der SAP-Projektleitung, HR-Prozessberatung sowie der Konzeption von Shared Service Centern.
KSF Consult unterstützt Unternehmen im kompletten Projektzyklus - von der Validierung kundenindividueller Projektanforderungen und der Unterstützung bei Ausschreibungen, über die Konzeption bis hin zur Projektdurchführung, Go-Live- und After Go-Live-Betreuung. www.ksf-consult.de


Pressekontakt:

aconso AG
Christina Lanz
Bavariaring 26
80336 München
Tel. +49.89.516186-211
Fax: +49.89.516186-29
lanz@aconso.com
www.aconso.com

PRX
Agentur für Public Relations GmbH
Ralf M. Haaßengier
Kalkhofstraße 5
70567 Stuttgart
Telefon 0711/71899-03/04
Telefax 0711/71899-05
ralf.haassengier@pr-x.de
www.pr-x.de



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Wolfram Wiese, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 271 Wörter, 2481 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: aconso AG

Die aconso AG bietet Softwarelösungen für die Optimierung von HR-Prozessen. Das Angebotsspektrum ist modular aufgebaut, so dass sich Kunden eine individuell passende Lösung zusammenstellen können. Der Baukasten, die sogenannte HR-Toolbox, umfasst neben der sicheren Archivierung mit der Digitalen Personalakte die Dokumentenerzeugung, das Bewerber-Management, den digitalen Postboten mit der Jedermann-Akte, einen Zeugnis-Generator und vieles mehr. Das gesamte aconso-Portfolio ist SAP-zertifiziert, so dass eine tiefe Integration in SAP ERP HCM und SuccessFactors Systeme garantiert ist.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von aconso AG lesen:

aconso AG | 20.06.2018

aconso nubea - Collaboration mit mobilen HR Cloud Services

München, 20. Juni 2018 - Die aconso AG hat ihre neuen HR Cloud Services aconso nubea im Markt eingeführt. Das Collaboration-Konzept ermöglicht es Mitarbeitern und Managern, sich optimal zu vernetzen und einen Großteil der administrativen Arbeite...
Aconso AG | 19.12.2017

HR-Trends 2018: Hürden werden zu Sprungbrettern

1. Mobiles Arbeiten und neue Arbeitszeitmodelle Dank Cloud-Computing und mobilen Endgeräten können Mitarbeiter heute theoretisch von nahezu überall aus und zu jeder Zeit arbeiten. Mit den neuen Möglichkeiten steigen aber auch die Ansprüche – s...
Aconso AG | 30.11.2017

Auslaufmodell Arbeitszeugnis? Nicht mit KI im Erstellungsprozess

Die Aussagekraft von Arbeitszeugnissen sinkt seit Jahren. Studien zeigen, dass Arbeitgeber Mitarbeiter heute deutlich besser bewerten als noch in den 90er Jahren. Der Grund: Angst vor kostspieligen Klagen. Denn Unternehmen sind gesetzlich dazu verpf...