info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Prinz von Preussen Grundbesitz AG |

Prinz von Preussen Grundbesitz AG: Galeriehäuser des Kaiserlichen Stallgeviertes gehen in den Verkauf

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


33 attraktive Galeriehäuser und Wohnungen in privilegierter Lage der ehemaligen Preußischen Residenzstadt +++ Starke Nachfrage an außergewöhnlichen Wohnobjekten der historischen "Roten Kaserne"

Die Prinz von Preussen Grundbesitz AG startet in dieser Woche den Verkauf hochwertiger Wohnungen des Kaiserlichen Stallgeviert in Potsdam. "In Potsdam sind kaum noch freie Denkmalschutzgebäude für Entwickler oder Bauträger zu erwerben, Potsdam ist eigentlich ausverkauft. Dabei ist die Nachfrage nach attraktivem und auch ausgefallenem Wohnraum derart groß, dass wir uns entschlossen haben, 33 der insgesamt 49 Wohneinheiten des Kaiserlichen Stallgeviertes aus unserem Portfolio jetzt auf den Markt zu bringen", erklärt Theodor J. Tantzen, Vorstand Prinz von Preussen Grundbesitz AG und erläutert weiter: "Bereits die vor vier Jahren fertiggestellten 58 Wohneinheiten ,Les Étables Royales` zeichneten sich durch eine enorme Nachfrage aus, was sicher nicht zuletzt auch auf die privilegierte Lage der ausgefallenen Wohnungen im Herzen der Roten Kaserne zurückzuführen ist. Am Fuße des Pfingstberges, mitten im Grünen und doch in unmittelbarer Nähe des Stadtzentrums mit einer erstklassigen Infrastruktur - das sucht schon seinesgleichen."



Die ehemaligen Stallungen des letzten deutschen Kaisers, Wilhelm II., ein Ensemble roter Klinkerbauten im neugotischen Stil im 19. Jahrhundert erbaut für das II. und IV. Garde-Geldartillerie-Regiment der preußischen Streitkräfte, ist in dieser herrschaftlichen historischen Bauweise als einzigartig zu bezeichnen. In enger Abstimmung mit dem Amt für Denkmalschutz und einem hohen Feingefühl für den Erhalt wertvoller Bausubstanz wurden die zweigeschossigen roten Klinkerbauten des kaiserlichen Ensembles von der Prinz von Preussen Grundbesitz AG unter der Federführung des Architekten Klaus Maier-Hartmann aufwendig renoviert und detailgetreu restauriert. Heute präsentiert sich das Kaiserliche Stallgeviert als eine großzügige Wohnvision zeitloser Eleganz im historischen Ambiente.



Entstanden sind erstklassig ausgestattete Wohneinheiten mit einem Raumangebot zwischen 63 und 130 Quadratmetern. Die auffällige Farbe der Fassade, die dabei selbstverständlich erhalten wurde, brachte dem Gebäude im Volksmund den prägenden Namen "Rote Kaserne" ein.



Kaiserliche Ruhe-Oase inmitten der pulsierenden Großstadt



Ob zum Jungfernsee oder auf den Pfingstberg, idyllische Ausflugsziele liegen gleich in der Nähe. Jedoch kann auch einfach der eigene Garten mit Blick auf die im Innenhof liegende Parkfläche für eine Auszeit vom Alltagsstress genutzt werden. Die symmetrischen Proportionen der Gebäude lassen eine sinnvolle und zweckmäßige Raumaufteilung zu. Dank der großen hölzernen Fenstertüren in der denkmalgeschützten Ziegelfassade ist der Wohnraum stets lichtdurchflutet.

Neben 16 Galeriehäusern mit Gartenzugang entstanden auch sechs Maisonette-Wohnungen mit Privatgärten. Das Stadtzentrum Potsdams ist nur knapp zwei Kilometer entfernt mit guter Anbindung durch Bus und Bahn.



Die Prinz von Preussen Grundbesitz AG, die bereits mehrere prestigeträchtige Projekte in Potsdam gebaut hat, ermöglicht mit dem Verkauf eine gute Anlageoption in dem stetig wachsenden Wirtschafts- und Forschungsstandort Potsdam. "Erstklassig ausgestatte Wohnungen mit Flair werden in dieser Metropole immer schwerer zu finden sein und beständig an Wert gewinnen. Der Preis pro Quadratmeter im Kaiserlichen Stallgeviert liegt aktuell bei 3.500 Euro", resümiert Theodor J. Tantzen.



Abdruck honorarfrei.

Beleg erbeten an: PR & Text Bureau, Margit Schmitt, Max-Planck-Straße 6-8, 50968 Köln.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Theodor J. Tantzen (Tel.: 02 28-9 85 17-980), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 467 Wörter, 3703 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Prinz von Preussen Grundbesitz AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Prinz von Preussen Grundbesitz AG lesen:

Prinz von Preussen Grundbesitz AG | 16.10.2017

Baukultur statt Vorschriften-Kut

Die Herausforderungen für den Immobiliensektor in Deutschland wachsen kontinuierlich - die Branche braucht einen Langzeitplan. Doch die Politik schaut zu, schwingt große Reden und entwickelt am Ende doch keine langfristige Linie. Baukultur beinhal...
Prinz von Preussen Grundbesitz AG | 20.09.2017

Kontinuität statt Wahlkampfslogan - Stabile Wohnungspolitik stärkt den Markt langfristig

Die Bundestagswahl steht unmittelbar bevor und alle Parteien bemühen sich gleichermaßen um die Stimmen der Unentschlossenen. Der Wohnungsmarkt stellt dabei ein ideales Wahlkampfthema, bei dem sich mit vollmundigen Versprechen gut punkten lässt. A...
Prinz von Preussen Grundbesitz AG | 04.09.2017

Immobilienpreise in Deutschland werden in den nächsten zehn Jahren weiter steigen

Investitionen bergen Chancen, aber stets auch Risiken. Oldtimer, Gold, Anleihen oder Immobilien? Was ist mittelfristig am lukrativsten, fragen sich Anleger zu jeder Zeit. Prognosen bleiben Prognosen, aber sicher ist: Wer vor zehn Jahren sein Geld in ...