Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Über 2.200 Euro für Defibrillator

Von Lions-Club Kulmbach-Plassenburg

Lions Hilfswerk unterstützt Freiwillige Feuerwehr Kulmbach

Kulmbach. Mit einer Spende von über 2.200 Euro finanzierte das Lions Hilfswerk komplett die Anschaffung eines Defibrillators für die Freiwillige Feuerwehr Kulmbach. Das lebensrettende Gerät sichert die Erstversorgung und steht ab sofort im Feuerwehrauto zur Verfügung. Bei der Spendenübergabe machten sich Mitglieder des Lions-Club Kulmbach-Plassenburg ein umfassendes Bild zu der Anschaffung.

Seit der Einführung der Integrierten Leitstelle Bayreuth/Kulmbach im November 2011 wird die Feuerwehr Kulmbach, wenn die Rettungswagen belegt sind als Erstversorger zu Einsätzen, die die erste Hilfe betreffen, gerufen. Um die erste Hilfe auch in puncto Reanimation zu sichern, hat sich die Kulmbacher Feuerwehr dazu entschieden, ihre Feuerwehrfahrzeuge nach und nach mit Defibrillatoren auszustatten. Weil diese lebensrettenden Geräte jedoch nicht zur Standardausrüstung von Feuerwehrfahrzeugen zählen und auch nicht durch den Staat bezuschusst werden, wandte sich die Kulmbacher Feuerwehr an den Lions-Club Kulmbach-Plassenburg.

 

Das Lions Hilfswerk erklärte sich bereit, die Kosten für einen Defibrillator in Höhe von über 2.200 Euro komplett zu übernehmen. „Wir wollen unser Möglichstes tun, um der Freiwilligen Feuerwehr Kulmbach bei ihrer ehrenamtlichen Arbeit zur Seite zu stehen. Die Feuerwehrleute setzen ihr eigenes Leben aufs Spiel, um andere Leben zu retten. Diesen Einsatz wollen wir würdigen. Mit der Finanzierung des Defibrillators tragen wir Lions einen kleinen Teil zu der großartigen Leistung der Kulmbacher Feuerwehr bei“, betonte Lions-Präsident Stephan Ringwald bei der Spendenübergabe.

 

Reanimation gesichert

 

Den neuen Defibrillator bewahrt die Feuerwehr Kulmbach, die 90 aktive Mitglieder hat, einsatzbegleitend im Feuerwehrfahrzeug auf und sichert damit eine Reanimation, wenn diese nötig ist. „Bisher mussten wir auf den Notarzt warten, da wir kein eigenes Gerät zur Wiederbelebung hatten. Das wird aber jetzt durch den Defibrillator ermöglicht. Wir können nun noch besser helfen, wenn wir als Erste an einem Unfallort eintreffen“, so Stadtbrandinspektor Kommandant Heinrich Poperl. Poperl freute sich besonders, dass das Lions Hilfswerk den vollständigen Betrag für den Defibrillator in Höhe von über 2.200 Euro übernommen hatte: „Wir bedanken uns bei den Lions für diese Unterstützung – zumal wir nur einen Zuschuss beantragt hatten.“

 

Nach der Spendenübergabe führte die Freiwillige Feuerwehr Kulmbach Stephan Ringwald (Präsident), Dr. Gunter Heckel, Dr. Ralf-Wilhelm Kneitz und Hans-Peter Brendel vom Lions-Club Kulmbach-Plassenburg hydraulische Geräte vor, die zur Rettung bei Unfällen dienen. Außerdem versuchten sich die Lions-Mitglieder an der Funktionsweise eines Rettungsspreizers. Der Spreizer dient dem Öffnen von verklemmten oder deformierten Autotüren oder zum Wegdrücken von Wrackteilen nach einem Unfall.

 

Über den Lions-Club Kulmbach-Plassenburg

 

Der Lions-Club Kulmbach-Plassenburg wurde im Jahr 1986 gegründet. Seitdem hat das Hilfswerk über 

750.000 Euro an Vereine, Institutionen und Personen gespendet. Präsident ist derzeit Herr Stephan Ringwald.

 

Lions-Club Kulmbach-Plassenburg

Präsident Stephan Ringwald

Hans-Zeh-Str. 40

95326 Kulmbach

E-Mail: info@lions-kulmbach.de

 

Pressekontakt:

Laura Tischer

BERGWERK Werbeagentur GmbH 

Dörnhofer Str. 3

95362 Kupferberg

Tel. 09227 94010-23

Fax 09227 94010-99

 

Email: lt@bergwerk.ag

04. Mrz 2015

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Laura Tischer (Tel.: 09227 94010-23), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 405 Wörter, 3401 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Lions-Club Kulmbach-Plassenburg


Amtswechsel beim Lions-Club Kulmbach-Plassenburg

Dekan Jürgen Zinck ist neuer Präsident

17.07.2015
17.07.2015: Am Montag, 6. Juli traf sich der Lions-Club Kulmbach-Plassenburg im Flair Hotel & Restaurant Dobrachtal zur feierlichen Amtsübergabe. Für das neue Lionsjahr, welches nach weltweiter Festlegung vom 1. Juli bis zum 30. Juni des Folgejahres reicht, wird nun Dekan Jürgen Zinck die Amtsgeschäfte vom bisherigen Präsidenten Stephan Ringwald übernehmen.  Dekan Zinck, welcher bisher das Amt des Vize-Präsidenten inne hatte, machte damit den Platz für Bernd Sesselmann frei, der für das anstehende Lionsjahr seinen Vorgänger unterstützen und vertreten wird. Ebenfalls neu in den Kreis der Amtstr... | Weiterlesen

1.400 Euro für neue Medienausstattung

Lions Hilfswerk unterstützt Auferstehungskirche bei der Anschaffung eines Laptops und eines Beamers

09.03.2015
09.03.2015: Den neuen Laptop und den neuen, lichtstarken Beamer möchte die evangelische Kirchengemeinde Kulmbach – Auferstehungskirche vielseitig einsetzen. Die Gemeinde, die 2015 ihr 60-jähriges Bestehen feiert, umfasst mit rund 2.400 Mitgliedern den Nordosten von Kulmbach mit den Stadtteilen Blaich, Pörbitsch, Unter- und Oberpurbach, Kauernburg, Aichig sowie Hauenreuth und Ebersbach (beide Gemeinde Ködnitz). Im vergangenen Jahr baute die Gemeinde an das Gemeindehaus an. „Einen Großteil der Finanzierung für unseren Anbau konnten wir selbst tragen. Für eine moderne Medienausstattung fehlte aber... | Weiterlesen