Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

SIEVERS-GROUP erweitert Lösungsangebot für Dynamics NAV. SNC/Inventory+:

Von SIEVERS-GROUP

Das Plus für die Bestands- und Dispositionsoptimierung

Bestände optimieren, Kapazitäten freisetzen und die Kapitalbindung senken: Mit SNC/Inventory+ der SIEVERS-GROUP ist das kein Problem. Die neue branchenunabhängige Speziallösung für den Einkauf wird direkt in Microsoft Dynamics NAV integriert. Dank Analyse- und Prognosefunktionen lassen sich Bestellverfahren neu organisieren sowie Bestandsführung und Disposition optimieren.

 

SNC/Inventory+ wurde speziell für die Bestands- und Dispositionsoptimierung entwickelt. Die branchenneutrale Lösung ermöglicht es Handelsunternehmen, die Transparenz in der Bestandsverwaltung zu erhöhen und die Prozesse im Einkauf zu verbessern. Dank der Integration in Microsoft Dynamics NAV können Anwender schnell und einfach auf alle relevanten Daten zugreifen – unter Berücksichtigung der typischen Businesslogik von Dynamics NAV. Die in Microsoft Dynamics NAV enthaltenen Wiederbeschaffungsverfahren und lagerortabhängigen Dispositionsparameter bleiben erhalten. Sie werden jedoch funktional erweitert, was eine flexible und autonome Datenbetrachtung erlaubt. So bietet SNC/Inventory+statistische Analyseverfahren, die die Absatzzahlen der Vergangenheit heranziehen und mit weiteren Variablen, wie Bezugskosten, kombinieren. Als Resultat können genauere Bestellmengen vorgeschlagen werden. Durch die automatisierte Unterstützung lassen sich die Bestellzyklen und -mengen für tausende Artikel errechnen. Dabei kalkuliert das System saisonale und trendbedingte Schwankungen mit ein und empfiehlt für jeden Bestellvorgang den geeigneten Lieferanten. Die Bestellvorschläge werden anschließend in Microsoft Dynamics NAV gelistet und es können bei Bedarf direkt Bestellungen aus dem System erzeugt werden. Wiederkehrende Artikel können zudem automatisch über die Dispositionsfunktionen von SNC/Inventory+ bestellt werden. Der Einkauf wird dadurch entlastet und die Mitarbeiter können sich auf wertschöpfende Prozesse konzentrieren. Darüber hinaus erhält das Category Management ein zuverlässiges Instrument für die allgemeine und aktionsbezogene Absatzprognose. Die neue branchenneutrale Lösung der SIEVERS-GROUP ist für alle Systeme ab Microsoft Dynamics NAV 2009 RTC verfügbar.

04. Aug 2015

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 3.5)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Martin Hupe (Tel.: 0541-9493-174), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 216 Wörter, 1831 Zeichen. Artikel reklamieren

Die SIEVERS-GROUP bietet seit 25 Jahren Unternehmen und Konzernen ganzheitliche IT-Architekturen zur strategischen Unternehmensführung. Das Unternehmen beschäftigt rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an sechs Standorten – die meisten davon am Hauptsitz in Osnabrück. Jährlich erarbeiten die IT-Berater und -Systemingenieure für über 1000 Kunden exakt auf deren Bedürfnisse zugeschnittene Lösungen. Dabei greifen sie auf einzeln skalierbare Bausteine aus einem breiten Portfolio zurück. Dieses reicht von betriebswirtschaftlichen Softwarelösungen, wie beispielsweise ERP-, CRM- oder Business-Intelligence-Lösungen, über Infrastrukturangebote, wie Server und Storage, bis hin zu soft- und hardwaregestützten Kommunikationssystemen.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 1 + 2

Weitere Pressemeldungen von SIEVERS-GROUP


SIEVERS-GROUP auf der LogiMAT 2016

Logistiksoftware für den Omnichannel-Vertrieb

04.12.2015
04.12.2015: „Wir bieten Unternehmen ganzheitliche IT-Lösungen an, mit denen sie den Sprung vom Filialisten oder reinen E-Commerce-Händler zum erfolgreichen Omnichannel-Anbieter schaffen“, erklärt Marek Matuszewski, Vertriebsleiter Dynamics NAV bei der SIEVERS-GROUP. Zwei Beispiele für Lösungen im Bereich der kanalübergreifenden Logistik sind das modulare ERP-System LS Retail und die Lagerverwaltungssoftware SNC/ Logistics, die beide auf Microsoft Dynamics NAV basieren. Sie lassen sich schnittstellenfrei integrieren und bieten Unternehmen eine homogene Systemlandschaft, die sämtliche Betriebsab... | Weiterlesen

30.10.2015
30.10.2015: Mobilkrane, Windräder oder Eisenbahnwagen: Wenn es groß und schwer wird, ist die Rickmers-Linie zur Stelle. Das Unternehmen hat sich auf Liniendienste für Schwergut und Projektladungen spezialisiert, die im regelmäßigen Verkehr zu Zielhäfen auf der ganzen Welt verbracht werden. Grundlage des Geschäftsmodells sind langjährige vertrauensvolle Kundenbeziehungen. „Wir wissen lange im Voraus, wann und wo auf der Welt Großprojekte umgesetzt werden. Das ist wichtig für die Abstimmung unserer Fahrpläne“, erklärt Gerhard Janssen, Director Global Sales and Marketing bei der Rickmers-Lini... | Weiterlesen

15.10.2015: Insgesamt nahmen 32 Handelsunternehmen aus den Branchen Lebensmittel, Mode, Möbel, Autoteile, Verlagswesen und Bürobedarf an der Umfrage der SIEVERS-GROUP teil. Ein zentrales Ergebnis: Obwohl nach wie vor der Großteil der befragten Unternehmen (97 Prozent) auf das stationäre Geschäft setzt, hat das Interesse der Händler an der Erschließung zusätzlicher, digitaler Vertriebskanäle in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Gleichzeitig zeichnet sich laut Umfrage eine Tendenz zur Verschmelzung der verschiedenen Kanäle ab. So gaben 67 Prozent der befragten Händler an, sich bereits mi... | Weiterlesen