Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fujitsu Technology Solutions |

Fujitsu erhöht CRM-Performance der Messe Frankfurt mit SAP HANA und SAP hybris Marketing

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Das größte deutsche Messeunternehmen, die Messe Frankfurt, profitiert von einer neuen Zusammenarbeit mit Fujitsu.

München, den 10. September 2015 – Das größte deutsche Messeunternehmen, die Messe Frankfurt, profitiert von einer neuen Zusammenarbeit mit Fujitsu: Der IT-Komplettanbieter hat im Rahmen eines umfangreichen Projekts das Customer Relationship Management (CRM) und die SAP Business Warehouse (SAP BW)-Anwendung auf die SAP HANA-Plattform migriert und dadurch die Performance sowie die Benutzerfreundlichkeit des CRM-Systems deutlich verbessert. Durch besondere kundenspezifische Anpassungen, Beratung und Optimierungen konnten die Fujitsu-Experten die Antwortzeiten für Auswertungen, Abfragen und Selektionen minimieren und das Optimum aus der SAP HANA-Plattform herausholen. Die Anwender profitieren von einem CRM-System, mit dem sie schneller arbeiten können. Durch die Implementierung von SAP hybris Marketing können hochkomplexe Probleme in der Zielgruppenbildung nun einfacher gelöst werden.

Passgenaue Zielgruppen-Segmentierung
Gestartet wurde das Projekt im September 2014: Nach einem Proof-of-Concept brachte Fujitsu zunächst das bestehende CRM-System auf den aktuellen Release-Stand und migrierte das System im Anschluss auf die SAP HANA-Plattform. Im zweiten Projektschritt portierte der IT-Partner schließlich die bestehende SAP BW-Anwendung auf SAP HANA. Die hochperformante Datenbank optimiert und beschleunigt die Nutzung analytischer Funktionen im CRM-System und ermöglicht ein dynamisches, flexibles Reporting von tausenden von CRM-Aktivitäten. Im Anschluss folgte die Implementierung der SAP hybris Marketing-Lösung. Mit dieser Lösung wird die Messe Frankfurt eine performante Segmentanalyse betreiben, erstellt also dynamisch passgenaue Zielgruppenprofile und wird diese für gezielte, messetypische Marketing-Kampagnen nutzen.

Durch Anpassungen volle Performance der SAP HANA-Plattform nutzen
Um das Kundenbeziehungsmanagement weiter zu verbessern und CRM-Prozesse zu beschleunigen, hat das Projekt-Team von Fujitsu auch Anpassungen am CRM-System selbst vorgenommen. So hat Fujitsu eine Eigenentwicklung der Messe Frankfurt weiter verfeinert: Das Unternehmen verwendet für bestimmte Belegtypen wie etwa Opportunities eigene Felder, in denen für die Messebranche wichtige Zusatzinformationen abgespeichert werden. Die Experten von Fujitsu haben nun das kundeneigene Coding für die Belegsuche komplett neu gestaltet, um die volle Leistung von SAP HANA nutzen zu können. Dadurch benötigen Anwender nun weniger als drei Sekunden für eine Selektion, die vorher über 30 Minuten gedauert hat.

Zitate
Dr. Frank Biendara, Bereichsleitung Informationsmanagement bei der Messe Frankfurt und Christiane Rüdiger, Abteilungsleitung Applikationsmanagement bei der Messe Frankfurt sind sich einig: "Die Zusammenarbeit mit Fujitsu war in diesem Projekt einfach klasse. Besonders beeindruckt waren wir von dem kompetenten Team, das uns mit viel Engagement in allen Bereichen des Projektes professionell unterstützt hat."

Armin Daubmann, Director Application Consulting Services, Fujitsu
"Wir freuen uns über das Vertrauen, das uns die Ansprechpartner der Messe Frankfurt in dem Projekt entgegengebracht haben. Die gute Zusammenarbeit und das stets positive Klima haben dazu beigetragen, dass wir das größte Messeunternehmen Deutschlands erfolgreich innerhalb kurzer Zeit bei der Optimierung seiner CRM-Landschaft und der Implementierung von SAP HANA unterstützen konnten."




Weitere Informationen über Fujitsu erhalten Sie über
- Fujitsu Aktuell: http://www.fujitsu.com/de/fujitsuaktuell
- Twitter: http://twitter.com/Fujitsu_DE
- LinkedIn: http://www.linkedin.com/company/Fujitsu
- Facebook: http://www.facebook.com/Fujitsu.DE
- Fujitsu Bildmaterial und Media Server: http://mediaportal.ts.Fujitsu.com/pages/portal.php
- Fujitsu-Newsroom: http://de.Fujitsu.com/newsroom


Pressekontakt:
Fujitsu Central Europe
Michael Erhard
Tel.: +49(0) 89 307686 237
michael.erhard@ts.fujitsu.com

FleishmanHillard Germany GmbH
Marion Schwenk
Tel.: + 49 (0) 89 23031-696
Fujitsu-PR@fleishmaneurope.com


Über Fujitsu
Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations- und Telekommunikations-basierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -Dienstleistungen. Mit rund 162.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2013 (zum 31. März 2014) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,8 Billionen Yen (46 Milliarden US-Dollar).
Weitere Informationen unter http://www.fujitsu.com/de/

Über Fujitsu Central Europe (CE)
Fujitsu Central Europe (Deutschland, Österreich und die Schweiz) ist ein führender europäischer Informations- und Telekommunikations-Komplettanbieter. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in München und bietet ein umfassendes Portfolio von Technologieprodukten, Lösungen und Dienstleistungen, das von Endgeräten über Rechenzentrumslösungen, Managed und Maintenance Services und Cloud-Lösungen bis hin zum Outsourcing reicht. In der Region Central Europe erzielte Fujitsu im Geschäftsjahr 2013 (zum 31. März 2014) mit rund 2.800 Mitarbeitern einen Umsatz von mehr als 1,8 Milliarden Euro.
Fujitsu entwickelt und fertigt in Deutschland Notebooks, PCs, Thin Clients, Server, Speichersysteme sowie Mainboards und betreibt hochsichere Rechenzentren. Mit rund 10.300 Channel-Partnern, davon 8.000 in Deutschland, 1.800 in Österreich und 500 in der Schweiz, verfügt Fujitsu zudem über eines der leistungsfähigsten Partnernetzwerke der Branche.
Weitere Informationen finden Sie unter http://www.fujitsu.com/de/

Über Fujitsu EMEIA
In der Region EMEIA (Europa, Naher Osten, Indien und Afrika) zählt Fujitsu zu den führenden Anbietern von Informations- und Kommunikations-basierten Geschäftslösungen. Das Unternehmen bietet ein breites Portfolio an Technologieprodukten, Lösungen und Dienstleistungen, das von Arbeitsplatzsystemen über Rechenzentrumslösungen und Managed Services bis hin zu Software und Lösungen aus der Cloud reicht. Die Fujitsu Vision "Human Centric Intelligent Society", zielt auf eine intelligente Gesellschaft, die den Menschen in den Mittelpunkt jeglicher Informations- und Kommunikationstechnologie stellt. Fujitsu EMEIA ist Teil der globalen Fujitsu Gruppe und beschäftigt rund 28.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter: http://ts.fujitsu.com/aboutus

Fujitsu Forum 2015: Besuchen Sie uns vom 18. – 19. November im ICM München!
Das Fujitsu Forum ist mit über 12.000 Teilnehmern aus mehr als 80 Ländern europaweit das größte Unternehmensevent der IKT-Branche. Unter dem Motto: "Human Centric Innovation in Action" wird das Fujitsu Forum auch im Jahr 2015 wieder informative Keynotes und Breakout-Sessions bieten und IT-Entscheider, Projektmanager, Rechenzentrumsexperten, IT-Profis, Berater und Anwender aus aller Welt zusammenbringen. Die Veranstaltung ist seit etlichen Jahren ein Höhepunkt für die gesamte IKT-Branche und eine wichtige Quelle der Information und Inspiration für Technologie-, Vertriebs- und Beratungspartner, Regierungsvertreter, Repräsentanten von Forschungseinrichtungen sowie Journalisten, Analysten und Meinungsbildner. Wir würden uns freuen, Sie auf dem Fujitsu Forum 2015 begrüßen zu können.
Weitere Informationen sowie eine Anmeldemöglichkeit finden Sie unter:
www.fujitsu.com/de/fujitsuforum


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Julia Henry (Tel.: +49 89 307686 238), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1024 Wörter, 8821 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Fujitsu Technology Solutions

Fujitsu mit Hauptsitz in Tokio ist weltweit einer der
größten Anbieter von Informations- und Kommunikationstechnologien
(IKT).
In Deutschland blickt Fujitsu auf eine jahrzehntelange
Tradition zurück. Das Portfolio reicht von IT-Produkten,
Lösungen und Dienstleistungen für Rechenzentren und
Cloud Services bis hin zum Outsourcing. Fujitsu ist außerdem
der einzige IT-Hersteller, der in Deutschland nicht
nur ein erfolgreiches Lösungs- und IT-Servicegeschäft
betreibt, sondern die gesamte IT-Wertschöpfungskette
abbildet: von der Entwicklung über die Hardware-Produktion
bis hin zum Recycling.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fujitsu Technology Solutions lesen:

Fujitsu Technology Solutions | 18.03.2019

Fujitsu investiert in Erweiterung der VME Mainframe-Plattform durch Übernahme der VME Software von Gresham


München, 18. März 2019 - Fujitsu treibt sein Virtual Machine Environment (VME)-Mainframe-Geschäft voran und übernimmt das VME Softwaregeschäft von Gresham Technologies. Durch die Übernahme können VME-Kunden von Fujitsu nun die hochskalierbare und zuverlässige Mainframe-Plattform noch besser nutzen: VME unterstützt viele geschäftskritische Anwendungen und ist ein wichtiges Arbeitstool f...
Fujitsu Technology Solutions | 08.03.2019

Quantencomputing-Effekte einfach nutzen: Fujitsu Digital Annealer revolutioniert Problemlösungen


Auf einen Blick: - Fujitsus quanteninspirierter Digital Annealer der zweiten Generation löst komplexe kombinatorische Probleme und ermöglicht disruptive Innovationen in allen Branchen - Der Digital Annealer kann eine hohe Zahl von Rechenoperationen simultan ausführen - ohne die komplexe Infrastruktur eines Quantencomputers - Fujitsu präsentiert erstmalig den Digital Annealer auf der Hannover ...
Fujitsu Technology Solutions | 25.02.2019

Studie von Fujitsu hebt zunehmenden Bedarf an Flexibilität bei dem Betrieb von Multi-Cloud-Umgebungen hervor


Auf einen Blick: • Laut der Umfrage wägen Unternehmen mit hybriden Kombinationen aus herkömmlicher und Multi-Cloud-IT deren Vorteile wie Cloud Agilität und Risiken wie Anbieterbindung genau ab. • Flexibilität bei der Beschaffung ist für 80 Prozent der Befragten das wichtigste Vorgehen, um die Bindung an den Anbieter zu vermeiden • 48 Prozent der Befragten halten Integration und Orchest...