Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bauherrenreport GmbH |

Die Sichtbarkeit von Qualität im Haus- und Wohnungsbau durch SEO erhöhen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
29 Bewertungen (Durchschnitt: 4.6)


Qualitätsdetails veröffentlichen macht gute Leistungen erkennbar


Bauinteressenten, die nicht auf direkte Empfehlung kommen, und das sind immer noch deutlich mehr als die Hälfte, recherchieren viel. Sie tun das nahezu immer mit den gleichen, bekannten Suchbegriffen! 



Bauunternehmen müssen sich mit dem Suchverhalten mehr beschäftigen

Für jedes Unternehmen aus dem Haus- und Wohnungsbau ist es deshalb ausgesprochen wichtig, die Suchbegriffe zu kennen und vor allem in der Trefferliste von Sucheingaben der Interessenten aufzutauchen, und zwar möglichst weit vorne bzw. oben!

 

Die gängige Praxis: Haus- und Wohnungsbauer sind rückständig

Die Praxis aber sieht ganz anders aus: Das Internet bietet Bauinteressenten eine Vielzahl von Möglichkeiten, die vielen Haus- und Wohnungsbauer nicht einmal bekannt sind und die deshalb nicht aktiv mitgestaltet werden. Die klassische Werbung bekommt wieder einmal den Vorzug, sie ist ja auch ein gelernter Prozess. Ein sehr großes Interessenten-Potenzial bleibt so einfach auf der Strecke!

 

Suchverhalten von Bauinteressenten nicht im Fokus der Akquisitionsstrategie

Die weit größere Mehrheit der Profis aus dem Haus- und Wohnungsbau, so zeigen es unsere ständigen Ermittlungen, ist nämlich in der Trefferliste nicht einmal auf der ersten Seite vertreten! Sie kümmert sich auch nicht wirklich um diesen Akquisitionsweg, frei nach dem Motto: Homepage gut, alles gut!

 

Das Chancenpotenzial bleibt ungenutzt

Selbst Spitzenunternehmen verpassen dadurch viele Chancen, an neue Bauinteressenten zu gelangen, die nach einer erfolgreichen Internet-Recherche erstes Vertrauen zum Unternehmen finden könnten und zum Termin kommen, weil sie ausreichende Informationen zum Unternehmen googeln konnten.

 

 

Die Suchmaschinen-Spezialisten schneiden regelmäßig besser ab

Es ist natürlich zum Leidwesen vieler Bauunternehmer, aber oft haben die Homepage-freaks und Suchmaschinen-Optimierer die Nase vorn und schneiden, die Suchergebnisse betreffend,  besser ab. Der Grund ist einfach: Sie werden mit aussagekräftigen Qualitätsinformationen im Netz gefunden, denn das haben sie drauf!

Sehr oft enttarnen sie sich später als Adressjäger, die jeden gewonnenen Bauinteressenten-Kontakt umgehend meistbietend vermarkten und selbst mit dem Bau nicht das Geringste zu tun haben.

 

Qualitätsmanagement und Internet über SEO-Optimierung verknüpfen

Ein sehr guter Weg, entscheidende Qualitätsaussagen im Internet zu verbreiten, und damit eine hohe Sichtbarkeit herzustellen, sind Veröffentlichungen aus Bauherren-Befragungen, sofern sie entsprechend glaubwürdig und repräsentativ ermittelt worden sind.

Diesen Weg beschreitet die Qualitätsgemeinschaft BAUHERRENreport mit dem ifb Institut. Auf Basis vollständiger Befragungen übergebener Bauherren werden die Ergebnisse im Institut ermittelt, zertifiziert und beurkundet, und anschließend vom BAUHERRENreport über viele Veröffentlichungen an die Zielgruppe kommuniziert.

Das funktioniert so gut, weil die verdichtete Verknüpfung zwischen Suchbegriff einerseits und Zielgruppe andererseits diese Möglichkeiten bietet.

 

Das BAUHERREN-PORTAL: Kommunikationsplattform für gute Leistungen

Ein sehr wichtiges Medium zur Verbreitung von relevanten Qualitätsinformationen ist das von beiden Unternehmen gemeinsam betriebene BAUHERREN-PORTAL. Geprüfte Unternehmen bekommen ihre eigene Plattform innerhalb des Portals, auf der alle relevanten Ergebnisse der aktuellen Bauherren-Befragung veröffentlicht sind, einschließlich der Dokumente wie Prüfbericht und Qualitäts-Urkunde.

So entsteht aus zunächst unsichtbarer Qualität ein sichtbares und offenes, aber ohne Eigenlob publiziertes Informations-Marketing-Konzept für mehr Empfehlungen, bessere Aufträge, ein sichtbar besseres Image und eine massiv steigende Bekanntheit.

Kontakt:

BAUHERRENreport GmbH
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte per Direktkontakt an: 
Presseabteilung BHR Bauherrenreport GmbH 
Gereonstraße 12, 40 667 Meerbusch, Tel.: 021 32 - 99 50 453 
Mail: pr-redaktion@bauherrenreport.de, Geschäftsführer: Theo van der Burgt, http://www.bauherrenreport.de

Unsere Premium-Partner sind Spitzenanbieter in Ihrer Region!

 

Mit Bauherren-Bewertungen aus authentischen Hausbau-Erfahrungen, außerdem mit Referenzen und Empfehlungen zu Spitzenunternehmen aus dem Haus – und Wohnungsbau sind wir bald auch vertreten in Zerbst, Würzburg, Medebach, Markt Taschendorf, Neustadt Donau, Bietigheim, Ludwigsburg, Manching, Landshut, Havel, Lingen, Wolmirstedt, Lostau, Möckern, Graben-Neudorf, Neckarsulm,Rüdersdorf, Koblenz, Neuenkirchen, Untergruppenbach, Lauffen, Bad Eilsleben.

 

 

 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Theo van der Burgt (Tel.: 02132 9950453), verantwortlich.


Keywords: Hausbauerfahrungen, Bauherrenerfahrungen, Bauherrenzufriedenheit, Hausbau, Anbau, Bauen, Neubau, Immobilien

Pressemitteilungstext: 747 Wörter, 7716 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Bauherrenreport GmbH

Die BAUHERRENreport GmbH ist das einzige Unternehmen in Deutschland, das sich ausschließlich auf Qualitäts-Empfehlungsmarketing für die Bauwirtschaft spezialisiert hat.

Um Bauqualität professionell zu ermitteln und zu kommunizieren, arbeitet das Unternehmen mit dem ifb Institut für Bauherrenbefragungen GmbH in einer Qualitätsgemeinschaft und betreibt die Qualitäts-Plattform BAUHERREN-PORTAL sowie diverse Bau-Blogs.

Im BAUHERRENreport GmbH geht es um Qualitäts- Referenzmarketing für das Bauwesen, also Testimonials in Form von Bewertungen, Rezensionen, Referenzen und Kundenstimmen. Wir sichern die Verbindlichkeit unserer Empfehlungen durch repräsentative, schriftliche Befragungen ab und zitieren ausschließlich aus deren Inhalten.

Zielgruppe sind Verantwortliche aus dem Haus- und Wohnungsbau, Bauträger und Baubetreuer, Fertig- und Massivhaus-Hersteller sowie Bauunternehmen aus dem Industrie- und Gewerbebau.

Außerdem wird das Spektrum aus dem Hoch- und Tiefbau einschließlich Bauunternehmen, die für öffentliche Auftraggeber tätig sind, abgedeckt.

Jeder Kunde bekommt einen Gebietsschutz und hat dadurch eine vertraglich garantierte Alleinstellung für das relevante Marktumfeld bzw. seinen Landkreis.

Themen: Qualitäts-Empfehlungsmarketing, Bewertungsmarketing, Performancemarketing, Wettbewerbsabgrenzung, Abgrenzungsmarketing.

Sichern auch Sie Ihrem Bauunternehmen einen Wettbewerbsvorsprung durch eine einzigartige Qualitäts-Abgrenzung!

Für die Qualitätsgemeinschaft

Theo van der Burgt
(Geschäftsführer)


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bauherrenreport GmbH lesen:

Bauherrenreport GmbH | 19.10.2018

Employer Branding: Fachkräfte gewinnen, Image stärken, Bauqualität sichern

Ein leer gefegter Arbeitsmarkt aber wird zunehmend zum offensichtlichen Engpass für die zukünftige konjunkturelle Entwicklung der gesamten Branche. Mit Spezialisten sind Stellen nahezu gar nicht mehr zu besetzen, ob im Hochbau, Tiefbau oder Ausbau....
Bauherrenreport GmbH | 19.10.2018

Employer Branding und Mitarbeiterbindung im regionalen Bauunternehmen: Was Mitarbeiter erwarten

Dieser Artikel ist eine Zusammenfassung aus unzähligen Workshops zu dieser Thematik und beschreibt die wesentlichen Erwartungshaltungen von Leistungsträgern in kleineren und mittelständischen Bauunternehmen.   Ergebnisse aus Mitarbeiterworkshops ...
Bauherrenreport GmbH | 18.10.2018

Employer Branding im Fertig- und Massivhaus-Bau: Königsweg über Zufriedene Bauherren gehen

Employer Branding: Kein Konzept, das einfach so gekauft werden kann   Die mittelfristige Entwicklung wird zeigen, welche Bauunternehmen verstanden haben, ihre Unternehmen zur echten Arbeitgebermarke zu entwickeln. Diese ist nicht mit ein paar Market...