info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM) |

Kontakte sind das A und O im Musikbusiness

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Mit dem Verband Deutscher Musikschaffender "an der richtigen Adresse"


Kontakte und Lizenzierungen in der Musikbranche knüpfen und meistern VDM-Mitglieder mit der Unterstützung des VDM seit 1974 sehr erfolgreich.

Bei der erfolgreichen Vermarktung von Musik spielen Fernsehen, Radio, Print- und Online-Medien eine große Rolle. "Es ist daher enorm wichtig, die Kontakte zu den entsprechenden Redaktionen herzustellen", erklärt Klaus Quirini, Vorstand des Verbands Deutscher Musikschaffender ( www.VDMplus.de ).

Doch die richtigen Kontakte seien schon bei der Entstehung von Musikproduktionen das A und O, unterstreicht der versierte Branchenkenner: "Komponisten, Textdichter, Musiker, Arrangeure, Tonstudios und Produzenten arbeiten gemeinsam an Musikwerken und bei der weiteren Vermarktung von Künstlern und Musik sind Agenturen, Manager, Musikverlage, Labels (Plattenfirmen), Musikvertriebe und gegebenenfalls Video-Produzenten beteiligt."

Bei dem VDM seien Musikschaffende deswegen buchstäblich "an der richtigen Adresse", beschreibt Udo Starkens, Generalmanager des Verbands: "Wir stellen unseren Mitgliedern die relevanten Anschriften und Ansprechpartner zur Verfügung und bieten ihnen eine hervorragende Vernetzung." In 40 Jahren habe der Verband Deutscher Musikschaffender dafür eine optimale Struktur gewonnen, "weil die VDM-Mitglieder in nahezu allen Bereichen des Musikgeschäfts tätig sind", sagt Starkens.

Von dieser Struktur profitieren alle Mitglieder des VDM - etwa durch das Online-Mitgliederzentrum, in dem schnell und unkompliziert Kooperationspartner der Musikbranche zusammenkommen. Werden Kontakte geknüpft entstehen hierdurch schnell Lizenz-Deals. Lizenzverhandlungen sind aber oft schwer zu handhaben, da man für die Einschätzung der angemessenen Lizenzgebühren sehr viel Branchenerfahrung benötigt. "Hierbei helfen wir unseren Mitgliedern, indem wir anhand der Rahmenbedingungen die Ober- und Untergrenzen der angemessenen Lizenzgebühren ausrechnen", erklärt der Generalmanager des VDM.

Zu den zahlreichen weiteren Leistungen des VDM zählen individuelle Beratung, wichtige Branchen-Kalkulatoren, mehr als 200 Musterverträge, umfassende Aufklärung in acht vertraulichen Sammelordnern, ständig aktuelle Informationen rund um das Musikgeschäft, Seminare zur Weiterbildung und vieles mehr. Kontakt
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM)
Helga Quirini
Josefsallee 12
52078 Aachen
0241 9209277
h.quirini@vdmplus.de
http://www.vdmplus.de


Web: http://www.vdmplus.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Helga Quirini (Tel.: 0241 9209277), verantwortlich.


Keywords: Musikbranche,Lizenz,Musikverlag,Label,Plattenfirma,Komponist,Textdichter,Lizenzgebühren,Verband,Mitglied,VDM,Quirini,Starkens

Pressemitteilungstext: 289 Wörter, 2424 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Verband Deutscher Musikschaffender (VDM)


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Verband Deutscher Musikschaffender (VDM) lesen:

Verband Deutscher Musikschaffender (VDM) | 10.05.2017

Vorteile für Musikschaffende im VDMplus

Mitglied im Verband Deutscher Musikschaffender ( www.VDMplus.de) zu sein, ist für nahezu Alle sinnvoll, die im Musikbusiness tätig sind, da der VDM für alle Bereiche der Branche einen umfassenden Service bietet. Musiker, Texter, Komponisten, Prod...
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM) | 01.03.2017

Die richtige Promotion im Musikbusiness

Pressearbeit, Promotion, PR (Public Relation) oder Öffentlichkeitsarbeit - die Begriffe meinen Dasselbe: "Es ist die Kunst, die Öffentlichkeit über Künstler, Produkte, Konzerte und mehr zu informieren, was in der Musikbranche ungeheuer wichtig is...
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM) | 01.02.2017

Das Geheimnis - mit digitaler Musik Geld verdienen

Dass die Musikbranche im Wandel ist, sei unbestritten, sagt Klaus Quirini, Vorstand des Verbands Deutscher Musikschaffender (VDMplus): "Längst wird Musik physisch, also in Form von Tonträgern wie CDs und Vinyl-Platten, ebenso verkauft wie auch in d...