info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
imc Unternehmensberatung |

Erste Anlaufstellen für Existenzgründer in Mönchengladbach, Viersen und Krefeld

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Gründern, die in Mönchengladbach, Krefeld, dem Kreis Viersen oder anderen Teilen der Region Niederrhein Unterstützung, bieten sich gleich mehrere interessante Kontaktmöglichkeiten.

Als zentraler Anlaufpunkt für die gesamte Region steht die Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein zur Verfügung. Sie hat ihren Hauptsitz am Nordwall 39 in Krefeld, betreibt jedoch unter anderem auch eine Zweigstelle in der Bismarckstraße 109 in Krefeld. Wer aus der Arbeitslosigkeit heraus gründen möchte, erhält hier eine kostenlose Erstberatung. Der von der Website der IHK herunterladbare Gründerreport 2016 bietet eine Übersicht über Gründungsaktivitäten des vergangenen Jahres. Auch der blog:existenzgründung der IHK liefert regelmäßig aktuelles Hintergrundwissen samt wertvoller Praxistipps.



Ein interessantes Projekt der IHK im Rahmen des Startercenters NRW ist auch das Netzwerk "Gründerregion Niederrhein". Es besteht aus etwa 20 Institutionen, Verbänden und Einrichtungen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Gründer zu unterstützen. Zu diesem Zweck werden Workshops und Seminare veranstaltet, die sich mit Themen wie dem Erstellen eines Businessplans, der Buchführung sowie dem Vermitteln wichtiger Soft Skills auseinandersetzen. Überdies finden sich auf der Website des Netzwerks zahlreiche nach Städten geordnete Ansprechpartner für angehende Unternehmer.



Sowohl in Mönchengladbach als auch in Krefeld und Viersen stellt die Wirtschaftsförderung der jeweiligen Stadt eine weitere wichtige Anlaufstelle dar. Neben Beratungsangeboten aller drei Stellen weisen die Wirtschaftsförderungen von Mönchengladbach und Viersen auch darauf hin, dass sie Unternehmen in der Gründungsphase preiswerte Büroflächen vermitteln können. In Viersen geschieht dies in Kooperation mit dem 2002 gegründeten Gewächshaus für Jungunternehmen, in welchem sich zur Zeit insgesamt elf Büroräume befinden.



Einen Gründerstammtisch, meist kostenlose Existenzgründerseminare sowie diverse Beratungsangebote finden Gründer aus der gesamten Region auch an der Hochschule Niederrhein. Aktuelle Termine sowie Informationsmaterialien im PDF-Format sind auf der Internetpräsenz der Hochschule abrufbar.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Andreas M. Idelmann (Tel.: 0211 911 82 196), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 283 Wörter, 2674 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: imc Unternehmensberatung


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von imc Unternehmensberatung lesen:

imc Unternehmensberatung | 15.06.2017

Die richtige Hausbank für Existenzgründer

Die deutsche Bankenlandschaft ist fragmentiert und regionalisiert. Nicht jede Bank ist im Gründerbereich gleichermaßen aktiv, weil Sicherheiten oft fehlen und das Risiko häufig zu hoch ist. Deshalb bieten öffentliche Förderbanken wie die KfW-Ba...
imc Unternehmensberatung | 10.06.2017

Zehn Tipps für den Umgang mit der Hausbank

Nicht für jede Gründung ist zwangsläufig auch eine Fremdfinanzierung notwendig. Für viele Gründer ist diese jedoch unumgänglich, wenn das Eigenkapital nicht in ausreichendem Maße vorhanden ist oder für die Gründung das komplette Eigenkapital...
imc Unternehmensberatung | 10.06.2017

Tipps für die Business-Planung: So klappt die Finanzierung

Ein Finanzierungsbedarf von mehreren hunderttausend Euro bis hin zu mehrstelligen Millionenbeträgen kommt in der unternehmerischen Praxis häufig vor. Regelmäßige Anlässe sind kostenintensive Neugründungen - etwa in den Bereichen Produktion und ...