Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier:
Datenschutzerklärung, Impressum
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
19
Okt
2016
Bewerten Sie diesen Artikel
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)
Teilen Sie diesen Artikel

Frost & Sullivan verleiht Leadership Award an Radware

Frost & Sullivan hat Radware mit dem Product Line Strategy Leadership Award für die Bekämpfung von DDoS-Attacken ausgezeichnet.

Diesen Award verleiht das Unternehmen Herstellern, deren Produktportfolio die gesamte Breite der Anforderungen in ihrem Markt abdeckt. Kriterien sind das Maß, in dem die Produktlinie die Kundenanforderungen erfüllt, der Wert der Produkte für die Kunden und ein wachsender Marktanteil.



"Radware zeichnet sich aus durch sein breites Angebot an Lösungen zur Bekämpfung und Mitigation von DDoS-Attacken, das sowohl On-Premise-Systeme als auch einen Cloud-basierten Service sowie ergänzende Sicherheitsprodukte wie eine Web Application Firewall umfasst", sagt Chris Rodriguez, Senior Industry Analyst bei Frost & Sullivan. "Diese Produktlinie deckt die Anforderungen einer Vielzahl von Unternehmen ab." Auch die flexible Lizensierung der AMS-Angebote von Radware, die einfache Upgrades und damit skalierbare Performance ermöglicht und so Investitionen reduzieren kann, spielte laut Rodriguez bei der Auszeichnung eine Rolle.



Radwares umfassendes Attack Mitigation System (AMS) basiert auf einem Set patentierter Technologien zur Bekämpfung aktuellster Cyber-Attacken. Es umfasst verschiedene marktführende Lösungen:



• On-Premise-Systeme: Sie bieten Schutz vor DDoS-Attacken durch verhaltensbasierte und SSL-basierte DDoS-Erkennung in Echtzeit. Sie verhindern Ausfallzeiten von Netzwerk und Anwendungen, die Ausnutzung von Schwachstellen in Applikationen, die Ausbreitung von Malware, Informationsdiebstahl und andere populäre Angriffe.



• Hybrider Cloud Service: Bei volumetrischen Attacken, die die Internetverbindung des Opfers zu saturieren drohen, wird der Verkehr auf Cloud-basierte Scrubbing Center umgeleitet. Dies ermöglicht einen sanften Übergang zwischen verschiedenen Bekämpfungsmethoden mit sofortigem Schutz und ohne Unterbrechung der Abwehrmaßnahmen.



• Web Application Firewall: Als On-Premise-Lösung oder als Cloud Service gewährleistet die WAF die schnelle, zuverlässige und sichere Verfügbarkeit kritischer Web-Anwendungen. Sie ermöglicht PCI Compliance, verhindert Datendiebstahl und -manipulation und schützt sensitive Kundendaten. Zudem reduziert sie das Risiko einer Organisation, dass ihre Infrastruktur genutzt wird, um andere zu attackieren.



• DDoS Mitigation Service: Das Emergency Response Team (ERT) von Radware steht bei laufenden Angriffen rund um die Uhr zur Verfügung, um die Attacke aktiv zu bekämpfen. Das ERT verfügt über die Expertise und die Erfahrung, die zur Bekämpfung lang andauernder Multivektor-Angriffe benötigt werden. Diese Erfahrung hat auch zur Entwicklung von Best Practices geführt, mit denen sich nahezu beliebige Angriffe bekämpfen lassen.




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Georgeta Toth (Tel.: +49 6103 70657-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 351 Wörter, 2805 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Frost & Sullivan verleiht Leadership Award an Radware, Pressemitteilung Radware GmbH

Unternehmensprofil: Radware GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von Radware GmbH


 
21.02.2019
Der neue Service schützt die Cloud-basierten Assets von Kunden vor Datenlecks, Kontoübernahmen und Ressourcenausnutzung. Zunächst für die AWS-Plattform von Amazon verfügbar, hat Radware seinen Cloud Workload Protection Service entwickelt, um Kunden zu helfen, ihre Rolle im "Shared Responsibility Model" von Cloud-Providern auszufüllen. In diesem Modell schützt der Cloud-Provider z... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
15.01.2019
Dies ist die Schätzung von 790 IT-Führungskräften aus aller Welt, die Radware für seinen nun veröffentlichten Global Application and Network Security Report 2018-2019 befragt hat. Sie basiert auf realen Vorfällen und deren Folgen. Unternehmen, die den Schaden nicht schätzen, sondern konkret errechnen, kommen sogar auf eine Schadenssumme von nahezu 1,5 Millionen Euro. Die Hauptwirkung von ... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
07.01.2019
Der Abschluss der Transaktion wird für das erste Quartal 2019 erwartet, vorbehaltlich der üblichen Abschluss- und regulatorischen Bedingungen. ShieldSquare, gegründet 2014, ist einer der Pioniere in der Bot-Mitigation und von Forrester als einer von drei "Solution Leaders" anerkannt - mit starken Unterscheidungsmerkmalen in den Kategorien Angriffserkennung, Threat Research, Berichter... | Vollständige Pressemeldung lesen