info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FELTEN GmbH |

PILOT:QMS sorgt für eine optimale Qualitätssicherung in der Produktion

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Digitale Lösung von FELTEN bietet hohen Automatisierungsgrad mit ERP/SAP-Integration

Eine hohe Qualität in den Fertigungsprozessen erzeugt vielfältige Nutzeneffekte. Sie mindert den Materialbedarf, vermeidet Fehlproduktionen und sorgt für weniger Kundenreklamationen. Außerdem entstehen keine rechtlichen Probleme, weil die gesetzlichen Vorschriften zur Qualitätssicherung eingehalten werden.



Für diese Anforderungen hat die FELTEN Group die Lösung PILOT:QMS entwickelt. Sie dient dem Qualitätsmanagement und begleitet den Herstellungsprozess von der Materiallieferung über die Verwiegung und Rohstoffverarbeitung sowie den Mischprozess bis zur Abfüllung bzw. Konfektionierung und Auslieferung der Fertigwaren. Durch eine Anbindung der Messgeräte an PILOT:QMS erfolgt ein automatischer Abgleich der Messwerte mit den Spezifikationen.



Anhand definierter Vorgaben können prozessbegleitend gezielte Materialprüfungen bei Rohmaterialien sowie Vor- und Fertigprodukten vorgenommen und anhand von Checklisten qualitativ geprüft werden. Selbst die Versandetiketten sind darin einbezogen. "Die Prüfpläne und Checklisten werden automatisch zugewiesen und an den erforderlichen Stellen über einen Desktop oder mobiles Gerät zur Verfügung gestellt", erläutert Martin Krupa, Senior Consultant bei FELTEN. Die Qualitätschecks mit durchgängiger Identifikation von "Out-of-Specifications" erfolgen vor Ort über Attributivprüfungen und im Labor mittels spezifischer Messgeräte. Sie sind nach Zeitpunkten, Produktgruppen, Produktkategorien usw. individuell konfigurierbar. Das Bedienpersonal wird hierfür durch visuelle Hilfestellungen und Anweisungen von PILOT:QMS angeleitet und durch das System geführt.



Die Dokumentation und systematische Auswertung aller Qualitätsdaten erfolgt elektronisch in den installierten Qualitätssystemen, zudem ist eine übergeordnete Auswertung etwa zur wirtschaftlichen Bewertung möglich. Grundsätzlich werden die Informationen definierten Verantwortlichen aus der Produktion über entsprechende Reports zugeleitet. Und weil das Qualitätsmanagement nicht isoliert erfolgen soll, ist auch für eine Integration mit SAP oder anderen ERP-Systemen zum automatischen Austausch der qualitätsrelevanten Daten gesorgt.



"Durch die digitale Ausrichtung der Lösung und ihren hohen Automatisierungsgrad wird nicht nur die Einhaltung aller internen und gesetzlichen Qualitätsanforderungen vor Auslieferung der Fertigprodukte gewährleistet", betont Krupa. "Sondern gleichzeitig entstehen deutlich geringere Kosten für die Qualitätssicherung und -kontrolle." Außerdem sorge PILOT:QMS für ein effizienteres Reklamationsmanagement.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Helga Frommholz (Tel.: +49 6581 9169 - 0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 301 Wörter, 2734 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: FELTEN GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von FELTEN GmbH lesen:

FELTEN GmbH | 14.06.2018

Digitalisierte Produktion zur Unterstützung des Wachstumsprozesses

Aufgrund der anhaltend hohen Wachstumsdynamik will die Unternehmensgruppe Dr. Schumacher, international ausgerichteter Hersteller von Desinfektions-, Hygiene- und Kosmetikprodukten, ihre Produktionsverhältnisse neu ausrichten. Sie hat sich für eine...
FELTEN GmbH | 07.06.2018

Leitfaden "Flexibilitätsschub für die Produktion in der Kosmetikindustrie"

Immer neue Beauty-Trends erzeugen bei den Kosmetikherstellern die Notwendigkeit, kontinuierlich mit Innovationen auf die schnelllebigen Markttrends zu reagieren. Dieser Bedarf an Flexibilität macht eine Digitalisierung der Produktion notwendig, die ...
FELTEN GmbH | 15.05.2018

Lactoprot steigert den Digitalisierungsgrad in der Produktion

Um die Effizienz der Produktion weiter zu optimieren, setzt das auf die Milchwirtschaft fokussierte Food-Unternehmen Lactoprot auf eine weitere Digitalisierung der Produktion. Hierfür wird nach einer Marktevaluierung das Manufacturing Execution Sys...