Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Ein Bilderbuch über den Wert der Freundschaft

Von Papierfresserchens MTM-Verlag

Soeben erschienen: "Hin und weg mit Taube und Bär" von Annika Knor

"Hin und weg mit Taube und Bär" von Annika Knor ist ein Bilderbuch über die Freundschaft und das Abschiednehmen. Die Autorin lebt in Frickingen-Leustetten im Bodenseekreis. Sie arbeitet als Groß- und Außenhandelskauffrau und hat ihr Buch in ihrer Freizeit geschrieben und selbst illustriert. Darin reflektiert sie auch ihre eigene Geschichte, wie sie sagt: Auch sie kennt die Situationen, in denen sich ihre beiden Helden wiederfinden, recht genau. Und wie Taube und Bär liebt sie das Radfahren, Camping und viel gemeinsame Zeit mit Freunden.

Annika Knor verbringt ihre Freizeit gerne mit sportlichen Aktivitäten wie Fitness, Schwimmen oder Yoga, aber auch mit Nähen, Basteln und Malen. Ihr Talent für Letzteres zeigt sie auf den 32 Seiten ihres Kinderbuches in plakativen, großflächigen Illustrationen. Sie beschränkt sich dabei vor allem auf ihre beiden Protagonisten, die Taube und den Bär, und verdeutlicht so die innige Beziehung der beiden.

Taube und Bär sind ganz dicke Freunde. Sie lieben es, gemeinsam Fahrrad zu fahren. Eigentlich verbringen sie praktisch ihre ganze Zeit zusammen und teilen auch alles miteinander. Doch eines Tages zieht es den Bären in die Ferne hinaus, und seine Freundin, die Taube, bleibt alleine zurück. Sie muss lernen, dass man im Leben auch hin und wieder Abschied nehmen muss. Doch wer Vertrauen hat und mit Zuversicht in die Zukunft schaut, kann trotz Verlassen werden und Verlust sein Leben ohne Drama weiterleben und sich auf das freuen, was kommt. Denn einer räumlichen Trennung kann auch ein wunderbares Wiedersehen folgen.

Annika Knor legt mit "Hin und weg mit Taube und Bär" ein Bilderbuch für Kinder ab 3 Jahren vor. Das nämlich ist das Alter, in dem die ersten Kinderfreundschaften entstehen, also im Kindergartenalter. Die Kleinen suchen jetzt nach festen Spielkameraden, sie können sich sprachlich verständigen und Geheimnisse austauschen. Zusammen mit der Freundin oder dem Freund fühlt man sich stark und wichtig. Zieht dieser Freund, diese Freundin dann in einen anderen Ort oder geht bei der Einschulung in eine andere Schule, kommt es unter Umständen zu Verlustgefühlen und Versagensängsten. Erwachsene haben nun die Aufgabe, dem Kind die Angst zu nehmen. Ein Buch wie "Hin und weg mit Taube und Bär" von Annika Knor kann dabei helfen. Kinderfreundschaften sind nämlich wichtig für die spätere Bindungsfähigkeit, selbst wenn sie naturgemäß häufig wechseln.

Die junge Autorin hat ihr Buch bereits bei mehreren Lesungen vorgestellt ... und die jungen ZuhörerInnen begeistert!


Bibliografische Angaben:

Annika Knor
Hin und weg mit Taube und Bär
Eine Geschichte über Freundschaft, Fernweh und Zuversicht
ISBN: 978-3-86196-656-2
Hardcover, 32 Seiten, farbig illustriert

Das Buch kann über den Verlag und Amazon bezogen werden.

06. Dez 2016

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Martina Meier (Tel.: 08382 7159086), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 474 Wörter, 3400 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Papierfresserchens MTM-Verlag


22.03.2019: Katja Lippert schenkt Kindern ab vier Jahren mit "Liese, Lotte und der Weg in die Welt" ein wunderschönes Bilderbuch. Nicht nur der Text, sondern auch die Illustrationen stammen von der Autorin. Die Texte verpackt sie in Reime, die Bilder gestaltet sie in kräftigen Farben und ohne unnötige Details. Die Illustrationen unterstreichen den Inhalt, ohne ihn zu erzählen. Daher ist "Liese, Lotte und der Weg in die Welt" ein Buch zum Vorlesen für Kinder im Vorschulalter und zum Selberlesen für Kinder in den ersten Schuljahren. Das Besondere an diesem Kinderbuch ist die Zweisprachigkeit. Nicht ... | Weiterlesen

16.01.2019: So sehr, dass er die rothaarigen Menschenaffen unbedingt einmal in ihrer Heimat auf der Insel Borneo besuchen will. Das wäre nicht so erstaunlich, würde er nicht an der unheilbaren Erbkrankheit Muskeldystrophie Duchenne leiden: Der 28-Jährige Rheinland-Pfälzer ist seit seiner Pubertät völlig gelähmt. Wie Benni dennoch 15.000 Kilometer weit im Rollstuhl nach Indonesien reist, darüber berichtet er auf der didacta in Köln. Benni Overs Vortrag findet statt am Samstag, 23. Februar 2019, von 11.00 bis 11.45 Uhr im Congress Centrum Nord, Konferenzraum A. Seine Familie und Helfer machen da... | Weiterlesen

04.12.2018: Das Buch ist gerichtet an Kinder und Jugendliche, die ein geliebtes Haustier verlieren. Martina Meier ist Herausgeberin des vierunddreißig Geschichten umfassenden Taschenbuchs, das Kinder dabei unterstützen möchte, ihre Trauer bewältigen zu lernen. Die Geschichten spenden Trost. Denn am Ende einer jeden Kurzgeschichte steht die beruhigende und ermutigende Erkenntnis, dass bei allem Abschiedsschmerz doch eines ganz wichtig ist: Die geliebte Katze, der treue Hund, der lustig pfeifende Wellensittich oder das pfiffige Meerschweinchen hatten ein schönes Leben. Oftmals über viele Jahre hinweg ... | Weiterlesen