PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Bei uns wird Sicherheit groß geschrieben – Schlüsseldienst und Sicherheitstechnik in Hamburg

Von RS-Internetagentur

Thumb

Moderne Sicherheitsschlösser haben unbestreitbar den Vorteil, dass sie eben sicher sind und unsere Wohnung vor Einbruch schützen. Haben wir allerdings den eigenen Schlüssel verloren, müssen wir in der Regel den Schlüsselnotdienst anrufen. Denn wir brauchen einen Spezialisten, der unsere Tür schnell und sauber öffnet. Einen Türöffnungsdienst in der Nähe sucht man am besten auf dem Vergleichsportal für Schlüsseldienste (http://www.schluesseldienstvergleich.eu/de/hamburg-12522.html). Hier werden die Dienstleister übersichtlich aufgelistet und auf der Stadtkarte dargestellt. Die Betriebe, die hier als Schlüsseldienst gemeldet sind, haben sich zu fairen Preisen verpflichtet. Dienstleister, die 24 Stunden erreichbar sind, werden mit Notdienst gekennzeichnet.
„Schlüsseldienstvergleich“ unterstützt nicht nur die Suche nach einem geeigneten Notdienst in Hamburg. Hier erfahren interessierte Nutzer alles über das Spektrum an Dienstleistungen. Sie erhalten Informationen über Kosten und Preise, über die Ausbildung oder die Abzocke beim Notdienst-Einsatz. Natürlich muss die permanente Bereitschaft eines Schlüsseldienstmonteurs, seine Anfahrt und seine Arbeitszeit bezahlt werden. Ist eine Tür nur ins Schloss gefallen, handelt es sich g um eine relativ einfache Türöffnung, die rasch und ohne Beschädigung erledigt werden kann. Ohne Aufschläge für Nachtarbeit oder Arbeit an Feiertagen muss man mit etwa 100 Euro rechnen. Auch wenn diese Summe auf den ersten Blick sehr hoch erscheint, sollten weder Nachbarn noch Freunde versuchen, eine Türe mit Sicherheitsschloss zu öffnen. Werden Zylinder, Schloss, Türrahmen oder Türblatt beschädigt, sind die Reparaturen sicher aufwändiger und unter Umständen auch teurer.
Für Aufsperrdienste oder Schnell-Schlüsseldienste gibt es keinen Ausbildungsberuf. Quereinsteiger, wie Tischler, Glaser, Elektroinstallateure oder Schlosser, sind oft die Inhaber eines Schlüsseldienstes. In der Regel besitzt ihr Betrieb eine VdS (Verband der Sachversicherer) – Anerkennung als Errichterfirma für mechanische Sicherheitseinrichtungen. Diese Zertifizierung wird zunächst nur für 18 Monate, dann für vier Jahre vergeben. Ein VdS-anerkannter Dienstleister garantiert hohe fachliche Qualifikation der Mitarbeiter und zertifizierte Produkte. 
Das professionelle Öffnen von Tresoren, Autotüren und Sicherheitsschlössern ist nur ein Teil des Aufgabenbereichs, den ein Schlüsseldienst übernehmen kann. Ein zunehmend wichtiges Tätigkeitsfeld ist die Sicherheitsberatung. Wer seine Wohnung oder sein Haus einbruchsicher wissen will, kann mit einem Betrieb seiner Wahl einen Besichtigungstermin vereinbaren. Zusammen mit einem Experten für Sicherheitstechnik werden alle Fenster, Türen und Zugänge besichtigt und überprüft. Im Anschluss an die Ortsbegehung wird der Schlüsseldienst ein Sicherheitskonzept und Maßnahmen zur Einbruchsicherung erarbeiten. Diese Unterlagen dienen dann als Grundlage für die Umsetzung oder auch für weitere Angebote, die bei alternativen Firmen eingeholt werden. Grundsätzlich kann bei Anlagen zur Einbruchsicherung zwischen mechanischen Sicherungseinrichtungen und Gefahrenmeldeanlagen unterschieden werden.
Selbstverständlich ist ein Schlüsseldienst auch der richtige Ansprechpartner, wenn in Türen oder Fenster zusätzliche Schließsysteme eingebaut werden sollen. Werden Ersatzschlüssel für Haustüren, Briefkästen oder Schranktüren benötigt, ist ein Fachbetrieb immer die richtige Wahl.

Pressekontakt:
Guido M. Sicken
Neusser Str. 39
41564 Kaarst
Deutschland
Tel.: +49 178 4478 596
Guido.Sicken@gmx.de


Über RS-Internetagentur

Kommentar hinzufügen
Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 6 + 3
Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 3)
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ralf Scheible (Tel.: 07163/5354513), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 453 Wörter, 3841 Zeichen. Artikel reklamieren
Keywords