PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Businessplanwettbewerbe nahe der Bergischen Region

Von imc Unternehmensberatung

Gründer, die im Bergischen Land ansässig sind und an einem Businessplanwettbewerb teilnehmen möchten, sollten eine überregionale Suche in Betracht ziehen
Thumb

Denn während in den Städten Wuppertal, Solingen, Velbert und Haan keine jährlichen Wettbewerbe veranstaltet werden, sieht dies in größeren rheinischen Städten wie Düsseldorf oder Köln schon anders aus.

Selbstverständlich bietet das Bergische Land jedoch zahlreiche Anlaufstellen, um sich über aktuelle regionale Wettbewerbe zu informieren. Dazu zählen etwa das Gründer- und Technologiezentrum Solingen (GuT) in der Grünewalder Straße 29-31 sowie das Startercenter NRW für das Bergische Städtedreieck. Letzteres hat Standorte in Wuppertal in der Grünewalder Straße 29 -31 sowie in Solingen am Heinrich-Kamp-Platz 2. Ebenfalls am Heinrich-Kamp-Platz 2 befindet sich die IHK für das Bergische Städtedreieck. Hinzu kommen die in Wuppertal, Solingen, Velbert und Haan ansässigen städtischen Wirtschaftsförderungen.

Der größte überregionale Businessplanwettbewerb nahe des Bergischen Landes wird von NUK Neues Unternehmertum Rheinland e.V. ausgerichtet. Der Wettbewerb für 2017 hat bereits begonnen; der unverbindliche Einstieg ist jedoch jederzeit möglich. Gründer aus Wuppertal und Umgebung brauchen nicht allzu weit zu fahren: Einige der den Wettbewerb begleitenden Coaching-Veranstaltungen, Workshops und Vorträge finden in Düsseldorf, andere in Köln statt.

Der Wettbewerb gliedert sich in drei Stufen, in denen bis Anfang Mai 2017 der Businessplan Schritt für Schritt ausgearbeitet und zwischendurch immer wieder von Experten geprüft und mit schriftlichem Feedback quittiert wird. Voraussetzung für die Teilnahme an den einzelnen Stufen ist die Einhaltung der online abrufbaren Einsendetermine. Die finale Prämierungs- und Abschlussfeier findet am 21. Juni 2017 in Köln statt. Die drei Erstplatzierten können sich über Preisgelder zwischen 2500 und 10 000 Euro freuen.

Ein weiterer großer Businessplanwettbewerb wird von der Universität Duisburg-Essen in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Duisburg mbH veranstaltet. Das Gemeinschaftsprojekt nennt sich Gründungsinitiative Innovation Duisburg (GRIID). Die Auftaktveranstaltung des aktuellen Wettbewerbs fand am 18. November statt; seitdem läuft die Anmeldephase. Gründer aus dem Bergischen Land erhalten telefonisch weitere Informationen bei Angel Alava-Pons (0203 3639 365) oder bei Alina Dost (0203 379 2639).



Kommentar hinzufügen
Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 1 + 7
Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 3)
Keywords
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Andreas M. Idelmann (Tel.: 0211 911 82 196), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 333 Wörter, 2978 Zeichen. Artikel reklamieren