info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Starline Computer GmbH |

Mehr Speicher für "Tatort", "Traumschiff" & Co: Starline versorgt Filmschaffende vom Studio Hamburg mit über 400 Terabyte Speichererweiterung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die Rohdaten der Postproduktion in Film und Fernsehen benötigen Unmengen an wertvollen Speicherplatz / Damit dieser auch im renommierten "Studio Hamburg" nicht ausgeht, verbaute Netzwerk-Spezialist Kuckenberg Technologies 400 Terabyte von Starline


Neue Techniken wie etwa 4K-Auflösung, Hochkontrast-Motive (HDR) und hohe Frameraten fordern ihren Tribut beim Schnitt von Filmmaterial – insbesondere bei der Verwendung von qualitativ hochwertigen Rohdaten. Filmproduzenten haben deshalb stets extrem hohe...

Kirchheim/Teck, 17.01.2017 - Neue Techniken wie etwa 4K-Auflösung, Hochkontrast-Motive (HDR) und hohe Frameraten fordern ihren Tribut beim Schnitt von Filmmaterial – insbesondere bei der Verwendung von qualitativ hochwertigen Rohdaten. Filmproduzenten haben deshalb stets extrem hohe Anforderungen an Speicherplatz und Infrastruktur. Das gilt natürlich auch für „Studio Hamburg“ als eines der profiliertesten Produktions- und Dienstleistungszentren für Film und Fernsehen in Deutschland. Schon frühzeitig betrauten die „Tatort“-Produzenten den Dienstleister Kuckenberg Technologies mit der Planung eines leistungsfähigen und betriebssicheren RAID-Systems.

Das Anforderungsprofil der Spezialisten aus dem Studio Hamburg an das neue RAID-System: 

  

Einfache Einbindung in ein vorhandenes Fibre Channel StorNext SAN

Hohe Speicherkapazität

Nachträgliche Erweiterungsmöglichkeit durch weitere JBODs

Als langjährigem Starline-Partner fiel Kuckenberg Technologies die Entscheidung für ein RAIDdeluxe-System RDL-BD64F08 leicht, da es die geforderten Bedingungen mit Leichtigkeit erfüllte. Bestückt mit 64 mal 8 TB Festplatten ist dieses System die richtige Wahl für Anwendungen, die hohe Datentransferraten und sich wiederholende Datenbankzugriffe erfordern.

Damit war es auch die ideale Lösung für die Anforderung bei „Studio Hamburg“, denn RAIDdeluxe-Systeme von Starline überzeugen generell durch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, hohe Energieeffizienz, Unabhängigkeit vom Betriebssystem und durch die Möglichkeit, sie in verschiedenen Virtualisierungsumgebungen einzusetzen.

In Sachen Skalierbarkeit konnte das RAIDdeluxe RDL-BD64F08 ebenfalls Punkten: Es lässt sich per JBOD-Gehäuse auf bis zu 256 Festplatten erweitern – ohne zusätzliche Lizenzkosten.

Starline lieferte das RAIDdeluxe-System wie vom Kunden gewünscht im Mai 2016 aus, vorkonfiguriert mit RAID-Level 6 und 2 x 202 TB Nutzvolumen mit vier RAID-Sets. Die Installation bei „Studio Hamburg“ verlief reibungslos, so dass das neue System innerhalb eines Tages in die bestehende IT-Infrastruktur eingebunden war. Die gemessene Datentransferrate lag bei etwa 850 MB/s und ließ sich hervorragend unter StorNext 4.7 einbinden.

Kunden-Fazits:

Frank Höwner, technischer Leiter bei Studio Hamburg schwärmt: „Pünktliche Lieferung, sehr guter Kontakt zum Händler und schnelle Hilfe durch den Support.“

„Überzeugt hat die Flexibilität des RAIDdeluxe, die einfache Studio-Integration in das vorhandene SAN und der sehr vernünftige Preis für die gebotene Kapazität und Leistungsfähigkeit in Verbindung mit der gewohnt exzellenten technischen Unterstützung durch Starline.“ erläutert Heinz Kuckenberg, Kuckenberg Technologies

Die Firma Kuckenberg Technologies plant, liefert und installiert individuelle Lösungen von Einzelkom-ponenten und Systemen für die Postproduktion, Werbung, TV- und Video-Produktion auf Windows, Linux, Apple und Workstations optimiert für Animation, Editing, Effekte, Grafik, Bildspeicher, Disk-Recorder, Farbkorrektur, Transcoding und Audio- Recording.

www.kuckenbergtechnologies.de

Das Studio Hamburg Postproduction ist spezialisiert auf szenische TV Inhalte, im Wesentlichen Spielfilme & Serien, erbringen jedoch ebenfalls professionelle Leistungen für die Bereiche Kino, Show, Magazine und Dokumentationen. Auch digitalisieren sie ganze Archive von Band oder Film mit Aufbereitung, Wandlung und Auslieferung der Daten.

www.postproduction.de

Die Starline Computer GmbH ist seit 1982 im Storage- und Serverbereich tätig und hat so jahrzehnte-lange professionelle Erfahrung mit Datenspeichersystemen. Starline ist eines der ersten Unter-

nehmen, das sich komplett auf Speicher- und Serverlösungen spezialisierte und bietet komplette Virtualisierungs- und Storagelösungen an.

www.starline.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 453 Wörter, 4185 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Starline Computer GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Starline Computer GmbH lesen:

Starline Computer GmbH | 18.09.2018

Neues 6-fach RAID-System von Areca überträgt via USB mit 10 Gigabit pro Sekunde auf solitäre Medienarbeitsplätze

Kirchheim/Teck, 18.09.2018 (PresseBox) - Mit Version 3.1 hat USB noch mal einen ordentlichen Schub bekommen. Grund genug für Areca den weit verbreiteten Anschluss im neuen RAID-System ARC-8050U3-6 einzusetzen. Als deutscher General-Importeur liefert...
Starline Computer GmbH | 29.08.2018

Starline stellt auf internationalem Parkett aus – der IBC 2018 in Amsterdam

Kirchheim/Teck, 29.08.2018 (PresseBox) - Mit ihrem reichhaltigen Angebot hochpotenter Hard- und effizienter Software darf Starline auf der International Broadcasting Convention in Amsterdam nicht fehlen. Für Medienschaffende aus Rundfunk, Film und F...
Starline Computer GmbH | 07.08.2018

Starline erweitert sein All-Flash-Portfolio durch potente GSa-Serie von Infortrend

Kirchheim/Teck, 07.08.2018 (PresseBox) - Die neuen GSa-Familien 2000, 3000 und 5000 von Infortrend ermöglichen es den Starline-Architekten für ihre Kunden eine jeweils exakt austarierte, hochperformante und platzsparende Lösung zu entwickeln. So e...