Strom und Sicherheit
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Smartfrog Services GmbH |

Strom und Sicherheit

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Kooperation: Smartfrog Heimüberwachungskamera jetzt im Shell PrivatEnergie Stromtarif


Smartfrog, ein führendes europäisches Technologie-Unternehmen im Bereich Internet-of-Things (IoT), kooperiert ab sofort mit Shell PrivatEnergie in Deutschland. Via Smartphone, Tablet oder Notebook rund um die Uhr zu Hause sein – mit dem Shell PrivatEnergie...

Berlin, Hamburg, 18.01.2017 - Smartfrog, ein führendes europäisches Technologie-Unternehmen im Bereich Internet-of-Things (IoT), kooperiert ab sofort mit Shell PrivatEnergie in Deutschland.

Via Smartphone, Tablet oder Notebook rund um die Uhr zu Hause sein – mit dem

Shell PrivatEnergie Tarif „Strom & Sicherheit Zuhause 24“ erhalten Neukunden die Komplettlösung von Smartfrog im Wert von 150 Euro gratis. Enthalten sind die App, Cam und Videospeicher. So kann man rund um die Uhr und von überall in seine eigenen vier Wände hineinsehen, -hören und -sprechen.

„Um das Kundenwachstum zu beschleunigen, haben wir uns für Smartfrog entschieden, eine Partnerschaft zweier innovativer Anbieter mit disruptiven Geschäftsmodellen“, erklärt Maik Neubauer, verantwortlich für das Shell PrivatEnergie Angebot in Deutschland.

„Für unsere Kunden, die innovative Angebote mit Mehrwert schätzen, ist die Smartfrog-Komplettlösung ideal. Die schnelle Installation, der Nutzen und die Einfachheit bei der Bedienung von Kamera und App haben uns überzeugt. Wir ergänzen damit unsere starken Energieprodukte um eine weitere Komponente für ein sichereres Zuhause“, so Geschäftsführer Maik Neubauer.

“Traditionelle Heimüberwachungssysteme sind teuer und kompliziert. Wir haben eine günstige Plug-and-Play Komplettlösung entwickelt, die jeder in weniger als fünf Minuten installieren kann”, sagt Smartfrog CEO Charles Fränkl. „Die Shell PrivatEnergie Produkte lassen sich ideal mit Smartfrog kombinieren. Strom, Sicherheit und smartes Zuhause sind komplementär.“

Es genügt, die Smartfrog App herunterzuladen, sich zu registrieren und die Cam mit Strom und WLAN zu verbinden. Schon kann man von unterwegs auf seinem Smartphone (Android und iOS) oder am PC nachsehen, ob zu Hause alles in Ordnung ist. Ebenso einfach ist es mit Smartfrog, jederzeit beim Baby im Kinderzimmer zu sein, die Medikamenteneinnahme der Großeltern zu beobachten und einen Blick darauf zu werfen, was das eigene Haustier wohl gerade anstellt. Sobald sich etwas bewegt oder ein Geräusch registriert wird, erhält man einen Alarm via E-Mail oder eine Push-Benachrichtigung auf sein mobiles Gerät.

Weitere technische Details der Kamera in HD-Qualität neben Alarmfunktion, Bewegungsmelder und Two-way-Audio sind die Nachtsichtfunktion, der 8-fache Zoom und der Zeitraffer, mit dem sich die Aufnahmen eines Tages in einen 5-Minuten-Videoclip verwandeln und mit Freunden teilen lassen. Alle Daten werden verschlüsselt per SSL übertragen und im TÜV- und ISO-zertifizierten Hochsicherheits-Rechenzentrum in Deutschland gesichert.

Beim Test „10 Überwachungskameras im Vergleich“, Computer Bild (18.05.2016), erzielte keine Videoüberwachungskamera bei Bildqualität, Ausstattung, Installation und Bedienung mehr Punkte als die Smartfrog Cam.

Smartfrogs IoT-Lösungen werden von Nutzern in über 140 Ländern angewendet.

67,5 Prozent der Deutschen sind laut einer aktuellen GfK-Umfrage bereit, für eine komfortable, einfach zu installierende und bedienende Sicherheitslösung monatlich mindestens fünf Euro zu bezahlen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 401 Wörter, 3187 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Smartfrog Services GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Smartfrog Services GmbH lesen:

Smartfrog Services GmbH | 24.01.2017

Wirtschaftsstaatssekretärin besucht Berliner Internet der Dinge-Startup Smartfog

Berlin, 24.01.2017 - Im Rahmen des Bitkom CDO-Circles in Berlin besuchte die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Brigitte Zypries, am 24. Januar das Berliner Internet der Dinge-Startup Smartfrog.Die ers...