Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Digitalisierung: Science-Fiction oder Realität?

Von Trovarit AG

Das Unmögliche wird möglich: Die Aussteller des ERP-Parks, das Forum Digital ERP Stage und die Guided Tours präsentieren die ERP-Trends der unmittelbaren Zukunft auf der CeBIT 2017

Es ist noch gar nicht so lange her, dass wir beispielsweise bei schlechter Luft im Auto das Fenster selbst öffneten. Heutzutage fahren wir „smarte“ Autos, die mit Sensoren ausgestattet sind, die die Luftqualität messen. Sie warnen uns, wenn wir übermüdet...

Aachen, 31.01.2017 - Es ist noch gar nicht so lange her, dass wir beispielsweise bei schlechter Luft im Auto das Fenster selbst öffneten. Heutzutage fahren wir „smarte“ Autos, die mit Sensoren ausgestattet sind, die die Luftqualität messen. Sie warnen uns, wenn wir übermüdet sind, führen uns gekonnt um Staus herum oder übernehmen das Einparken für uns. Die digitale Transformation hat uns im Griff, sowohl im Alltag als auch im Geschäftsleben. Und dort geht es darum, den Erfolg der Unternehmen nachhaltig zu sichern, denn kaum ein Geschäftsbereich ist heute ohne Digitalisierung noch wettbewerbsfähig. Auf der CeBIT (20.03.-24.03.2017) präsentieren die Aussteller des ERP-Parks (Halle 5, D16), mit welchen innovativen Technologien ihre Lösungen ausgestattet sind, um die Geschäftsprozesse eines Unternehmens im digitalen Zeitalter optimal zu unterstützen. Der ERP-Park wird erneut von der Trovarit AG im Auftrag der Deutschen Messe organisiert und bildet gemeinsam mit dem Forum Digital ERP Stage (Halle 5, C 38) und den Guided Tours (Halle 5, D25) die Informationsplattform zum Thema Enterprise Resource Planning. Weitere Informationen unter http://www.erp-park.de/.

Herzstück der „Sondershow „Digitalisierung Live!“: Digital ERP-Stage

Wie Digitalisierung heute schon funktioniert präsentiert die Sondershow „Digitalisierung Live! Wertschöpfung am Beispiel Automobil“ in Halle 5. Hier haben die Besucher die einmalige Gelegenheit mitzuerleben, welche modernen Technologien heute in der gesamten Wertschöpfungskette eines Automobils eingesetzt werden, wie diese miteinander in Interaktion treten und damit letztlich die Produktion um ein Vielfaches beschleunigen. Wen diese praktischen „Success Stories“ begeistern, der kann sich gleich auf dem Forum Digital ERP Stage auch über die theoretischen Grundlagen rund um Industrie 4.0, Omnichannel Retailing und Smart Services informieren. Denn hier diskutieren Anbieter, Analysten und Anwender mögliche Lösungsansätze und erörtern Strategien rund um Digital ERP & Co. Aber auch das Forum Digital ERP Stage hat nicht nur graue Theorie zu bieten, sondern schließt sich dem Anspruch an, die Einsatzmöglichkeiten von Business Software greifbar zu machen. Nähere Informationen zum Forumsprogramm finden Sie unter http://www.erp-park.de/....

ERP-Schlagabtausch: ERP-Challenge

Die ERP-Challenge ist ein Bestandteil der Digital ERP-Stage und wird gemeinsam vom FIR e.V. an der RWTH-Aachen und der Trovarit AG organisiert. Im Rahmen der ERP-Challenge präsentieren jeweils zwei Anbieter live auf der Bühne, wie moderne ERP-Systeme die Produktion eines Karts mit Pedalantrieb und elektrischer Pedelec-Tretkraftunterstützung von der Bestellung des Kunden im Webshop über die Disposition im ERP-System und Produktion bis hin zur Auslieferung und Rechnungsstellung unterstützen. Die Zuschauer lernen die Leistungen und Funktionen der beiden Systeme kennen und können sie objektiv miteinander vergleichen (Termine: Di. 21.03.2017, 13.20-15.20 Uhr, Do. 23.03. 12.30-14.30). Nähere Informationen finden Sie unter http://www.erp-park.de/....

Messerundgänge machen Software-Lösungen miteinander vergleichbar

Auch die Guided Tours (Startpunkt: Halle 5, D25) zu Themen wie ERP, CRM, ECM/DMS, die in Zusammenarbeit mit verschiedenen Verbänden und Fachberatungen organisiert und durchgeführt werden, bieten dem Teilnehmer die Möglichkeit, verschiedene Software-Lösungen miteinander zu vergleichen. Innerhalb einer 2 ½ stündigen Tour zeigen 3 bis 4 Ausstellern wie leistungsfähig die Systeme heute schon sind und wie unterschiedlich sie eine vorgegebene Aufgabenstellung bewältigen können. Von Standardprozessen bis hin zur intelligenten Vernetzung von Produktion, Logistik und Kunde reichen die Aufgaben, mit denen sich die Aussteller hier auseinandersetzen. Programm und kostenlose Anmeldung für Messebesucher: http://www.erp-park.de/....

ERP-Park: Anbieter präsentieren ihre Lösungsansätze in Zeiten des digitalen Umbruchs

Die Automatisierung der Geschäftsprozesse, die Vernetzung von Mensch und Maschine und die schnelle Informationsverarbeitung und -verbreitung sind die Themen, die den Unternehmer im Zeitalter der Digitalisierung interessieren. Informationen zu den neuesten digitalen Technologien haben die Anbieter des ERP-Parks (Halle 5, D16) im Gepäck. Gut 10 ERP-Anbieter präsentieren ihre aktuellen ERP-Lösungen und stellen sich den Fragen der Besucher. Eine interessante Frage wäre z.B., ob wir in naher Zukunft damit rechnen dürfen, dass das Navigationssystem beispielsweise automatisch auf das Hungergefühl des Fahrers reagiert und eine Raststätte aufsucht. Gerade im Automobilbereich dürfen wir gespannt sein, was sich tut. Weitere Informationen rund um den ERP-Park finden Sie unter www.erp-park.de.

Hintergrundinformationen zum ERP-Park: Im Auftrag der Deutschen Messe bündelt die Trovarit AG zur CeBIT 2017 unter dem Namen „ERP-Park“ Informationen und Lösungen rund um das Thema ERP in der Halle 5. Für das Rahmenprogramm konnten wir mit

• Asseco Solutions AG

einen prominenten Sponsor gewinnen, der sich mit Fachvorträgen und System-Präsentationen in das Programm einbringt.

Medial wird der ERP-Park von folgenden Fachverlagen und -zeitschriften begleitet: isreport, Midrange Magazin, Produktion, LINE-OF.BIZ, COMPUTERWELT, IT&Production, it-management, it-daily.net, S@PPORT und Competence Site.

31. Jan 2017

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 701 Wörter, 5892 Zeichen. Artikel reklamieren

Über Trovarit AG


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Trovarit AG


Trovarit-Studie „CRM in der Praxis“ geht in die fünfte Runde

Hat die Corona-Pandemie Einfluss auf die Zeugnisnoten von CRM-Lösungen?

14.04.2021
14.04.2021: Aachen, 14.04.2021 (PresseBox) - „Wie zufrieden sind CRM-Anwender mit ihren CRM-Lösungen?“ Diese Frage steht seit Beginn dieser Woche wieder im Mittelpunkt der Trovarit-Studie „CRM in der Praxis: Anwenderzufriedenheit, Nutzen & Perspektiven“, die nunmehr zum 5. Mal gemeinsam mit dem FIR e.V. an der RWTH Aachen durchgeführt wird. Und sie gewinnt an Brisanz vor dem Hintergrund der Situation, in der wir uns seit über einem Jahr befinden: Die COVID-19-Pandemie stellt den Vertrieb der Unternehmen vor nie da gewesene Herausforderungen. Kundenbesuche, Fachmessen und Kundenevents liegen bis... | Weiterlesen

Im Visier: Zufriedenheit der CRM-Anwender

Studie „CRM in der Praxis“ geht in die vierte Runde – Ist die Reise des „Mobile CRM“ weitergegangen?

05.04.2019
05.04.2019: Aachen, 05.04.2019 (PresseBox) - Die Kundenreise (Customer Journey) durch den Einkaufs- oder Serviceprozess so angenehm und reibungslos wie möglich zu gestalten, ist ein wichtiger Aspekt, um langfristige Kundenbindung aufzubauen und die Kundenzufriedenheit zu steigern. Digitale Technologien halten gerade im Bereich CRM viele neue Möglichkeiten bereit, die Unternehmen dabei unterstützen wollen, ihre Kundenbeziehungen zu optimieren. Doch halten diese neuen Technologien das, was sie versprechen? Die Studie „CRM in der Praxis Anwenderzufriedenheit, Nutzen & Perspektiven“ untersucht ab sofor... | Weiterlesen

Unter der Lupe: Marktübersicht untersucht über 100 MES-Lösungen

MES-Whitepaper gibt Tipps für die Software-Auswahl

27.03.2019
27.03.2019: Aachen, 27.03.2019 (PresseBox) - Die Produktion effizient zu steuern und zu überwachen stellt für Fertigungsunternehmen eine große Herausforderung dar: Hier gilt es unter anderem, zeitgleich eine Vielzahl von parallelen Kundenaufträgen zu koordinieren, einen komplexen Maschinenpark im Blick zu behalten und ein Auge auf die Qualität zu haben. Gleichermaßen müssen kundenspezifische Auftragsparameter eingehalten werden und branchen- oder kundenbezogene Rückverfolgbarkeit der Fertigungsparameter gewährleistet werden. Unter dem Begriff MES (Manufacturing Execution Systems) haben sich Softw... | Weiterlesen