info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG |

Der 12.12.2016 war der Online-Shopping Tag in Deutschland!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Weihnachtsgeschäft schlägt Black-Friday!


Der E-Commerce Markt in Deutschland boomt. Über 45 Millionen Deutsche kaufen online ein. Doch an welchen Tagen shoppen die Bundesbürger bevorzugt? Dieser Frage ist die Wirtschaftsauskunftei Bürgel nachgegangen und hat das Jahr 2016 hinsichtlich der Shopping-Vorlieben...

Hamburg, 01.02.2017 - Der E-Commerce Markt in Deutschland boomt. Über 45 Millionen Deutsche kaufen online ein. Doch an welchen Tagen shoppen die Bundesbürger bevorzugt? Dieser Frage ist die Wirtschaftsauskunftei Bürgel nachgegangen und hat das Jahr 2016 hinsichtlich der Shopping-Vorlieben in Deutschland analysiert.

Das Ergebnis zeigt: Der Online-Shopping Tag des Jahres 2016 war Montag, der 12. Dezember. An keinem anderen Tag des Jahres waren die Aktivitäten bei Bürgel seitens der Online-Shops höher. So erhöhten sich die Bonitätsabfragen an diesem Tag um 31,5 Prozent gegenüber der durchschnittlichen Zahl an einem Montag. „Die zeitliche Nähe zu den Feiertagen und dem Online-Shopping der Weihnachtsgeschenke ist an diesem Tag klar erkennbar“, erläutert Bürgel Geschäftsführer Klaus-Jürgen Baum. Auch fünf Tage vor Weihnachten haben die Deutschen aktiv geshoppt. So war der 19.12.2016 der Tag mit der zweithöchsten gemessenen Abfragemenge bei Bürgel. Der drittstärkste Shopping Tag des Jahres war der 25.11.2016 – der sogenannte „Black Friday“. Dieser Tag ist auch in Deutschland zu einem echten Marketinginstrument des Handels geworden. So stieg die Anzahl der bei Bürgel eingegangenen Bonitätsabfragen seitens der Online-Shops um knapp die Hälfte (49,6 Prozent) gegenüber der durchschnittlichen Abfrageanzahl an einem normalen Freitag.

Zum Ende des Jahres ging den Deutschen dann die Puste beim Online-Shopping aus. Die drei Tage mit den geringsten Abfragequoten seitens der Online-Shops waren Heiligabend, Silvester sowie der erste Weihnachtsfeiertag. Bezogen auf die Wochentage lässt sich feststellen, dass in Deutschland am liebsten an einem Montag bestellt wird. Die Bonitätsabfragen liegen an diesem Wochentag um 22,3 Prozent höher als im Durchschnitt. Im Gegensatz dazu liegen die Fallzahlen am Samstag 32,1 Prozent unter dem Durchschnitt.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 266 Wörter, 1979 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG lesen:

Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG | 02.12.2011

Große Kapitalgesellschaften in Deutschland

Hamburg, 02.12.2011 - Großen Kapitalgesellschaften kommt hier zu Lande trotz der absolut und relativ geringen Verbreitung - nur 0,3 Prozent aller umsatzsteuerpflichtigen Unternehmen zählen zu den Großunternehmen - eine immense Bedeutung zu: Sie st...
Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG | 02.12.2011

Schuldenbarometer 1.-3. Quartal 2011

Hamburg, 02.12.2011 - Die Zahl der Privatinsolvenzen ist in Deutschland von Januar bis September 2011 gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 1,5 Prozent auf 103.118 Fälle gesunken. 'Vor allem wegen der positiven Konjunkturentwicklung und...