BLACKBIRD ENERGY unterzeichnet unverbindlichen „Nomination Letter“ zur Verarbeitung von 90 MMCF Erdgas pro Tag bis 2021, teilt erste Produktionszahlen mit und informiert über personelle Neuzugänge
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Blackbird Energy Inc. |

BLACKBIRD ENERGY unterzeichnet unverbindlichen „Nomination Letter“ zur Verarbeitung von 90 MMCF Erdgas pro Tag bis 2021, teilt erste Produktionszahlen mit und informiert über personelle Neuzugänge

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


BLACKBIRD ENERGY unterzeichnet unverbindlichen Nomination Letter zur Verarbeitung von 90 MMCF Erdgas pro Tag bis 2021, teilt erste Produktionszahlen mit und informiert über personelle Neuzugänge

**Nicht zur Verbreitung in den Vereinigten Staaten oder über US-Nachrichtendienste bestimmt**

21. Februar 2017 - Calgary, Alberta (TSX-V: BBI) Blackbird Energy Inc. (Blackbird oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass mit einem führenden Midstream-Unternehmen (das Midstream-Unternehmen) ein unverbindlicher Nomination Letter (Beauftragung) im Hinblick auf den Transport und die Verarbeitung von Erdgas und Kondensat aus bestimmten Blackbird-Konzessionsgebieten im Pipestone/Elmworth-Korridor unterzeichnet wurde. Blackbird freut sich außerdem, die ersten Produktionskennzahlen aus den Betrieben im Pipestone/Elmworth bekannt zu geben sowie über personelle Neuzugänge im Einklang mit den Wachstumsplänen von Blackbird zu berichten.

Unverbindliche Beauftragung zur Verarbeitung von 90 MMCF/Tag bis 2021

In der Beauftragung ist vorgesehen, dass das Midstream-Unternehmen das von Blackbird aus bestimmten Konzessionen nördlich und südlich des Wapiti River geförderte Erdgas und Kondensat zur geplanten Gasanlage des Midstream-Unternehmens (die Anlage) südlich des Wapiti River transportieren und dieses dort zu einem marktgängigen Produkt verarbeiten wird.

Blackbird und das Midstream-Unternehmen haben sich bereit erklärt, in gutem Glauben daran zu arbeiten, dass in den nächsten Monaten eine verbindliche Gasverarbeitungsvereinbarung (GVV) abgeschlossen werden kann. Die GVV hängt von folgenden Faktoren ab: (i) das Midstream-Unternehmen muss dem Bau der Anlage zustimmen; (ii) das Midstream-Unternehmen errichtet eine Sammelleitung samt Kompressionssystem von der Anlage zu bestimmten Blackbird-Konzessionen nördlich und südlich des Wapiti River; (iii) Blackbird erhält gleichzeitig Abnahmeverträge für die Fördermengen aus der Anlage.

Laut Beauftragung sind folgende Erdgasverarbeitungsvolumina vorgesehen:

Datum Erdgasvolumen
1. April 2019 - 31. Dezember 30 MMCF/Tag
2019

1. Januar 2020 - 30. Juni 40 MMCF/Tag
2020

1. Juli 2020 - 31. Dezember 50 MMCF/Tag
2020

1. Januar 2021 - 30. Juni 70 MMCF/Tag
2021

1. Juli 2021 - 30. April 90 MMCF/Tag
2029

Garth Braun, Chairman, Chief Executive Officer und President von Blackbird, erklärte: Die Beauftragung stellt die Materialverarbeitungskapazitäten für Blackbird sicher und bietet uns die Möglichkeit, auf eine verbindliche GVV mit einem führenden Midstream-Unternehmen hinzuarbeiten. Sobald die GVV unter Dach und Fach ist, wird Blackbird in der Lage sein, in den kommenden Jahren eine beträchtliche Produktionssteigerung umzusetzen. Blackbird wird außerdem mit großer Sorgfalt daran arbeiten, sich in naher Zukunft weitere Verarbeitungskapazitäten zu eröffnen und so einerseits den Cashflow zu steigern und andererseits die Umsetzung der Erschließungspläne zu beschleunigen.

Erste Förderung aus dem Elmworth/Pipestone-Korridor

Wie bereits berichtet, konnte Blackbird am 30. Januar 2017 im Elmworth/Pipestone-Korridor in der Montney Formation die ersten Fördermengen verbuchen. In der Zeit ab 30. Januar 2017 begann Blackbird mit dem Phase-in der Fördermengen aus seinen Bohrlöchern 05-26-070-07 W6M (5-26), 02-20-070-07 W6M (2-20), 02/2-20-070-07 W6M (102/2-20) und 06-26-070-07 W6M (6-26) (die Ausbauphase).

Am 13. Februar 2017 wurde die Anlage des Drittunternehmens, in der das Erdgas von Blackbird verarbeitet wird, wegen eines mechanischen Gebrechens vorübergehend außer Betrieb gesetzt. Aufgrund dieses Gebrechens hat Blackbird seine Kapazitätserweiterungsmaßnahmen abgebrochen. Die Anlage des Drittunternehmens wird voraussichtlich um den 23. Februar 2017 wieder hochgefahren. Zu diesem Zeitpunkt wird auch Blackbird seine Kapazitätserweiterungsmaßnahmen fortsetzen.

Blackbird verfügt nur begrenzt über Förderdaten zu den einzelnen Bohrlöchern, weil jedes Bohrloch eine unterschiedliche Anzahl von Stunden pro Tag in Betrieb war, jedes Bohrloch auf eine unterschiedliche Förderrate pro Tag und Stunde gedrosselt wurde und in allen Bohrlöchern noch immer in unterschiedlichem Ausmaß Cleanup-Arbeiten stattfinden. Aus besagten Gründen ist Blackbird der Meinung, dass eine Bereitstellung individueller Bohrlochdaten zum aktuellen Zeitpunkt der pro Bohrloch erzielten Leistung über längere Förderperioden hinweg nicht gerecht würde. Blackbird wird erst dann zu jedem einzelnen Bohrloch Leistungsdaten bereitstellen, wenn für jedes Loch die durchschnittliche Förderrate nach 30, 60 und 90 Tagen (IP30, IP60 und IP90) vorliegt.

In der nachstehenden Abbildung 1 finden Sie die ungefähre Anzahl an Stunden, in denen die Blackwell-Bohrlöcher in der ersten Ausbauphase pro Tag in Betrieb waren.

Abbildung 1 - Annähernde Anzahl der Betriebsstunden und Tage pro Bohrloch
http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/38977/Blackbird Non-Binding Nomination News Release Final_DEPRcom.001.png







In der nachstehenden Abbildung 2 sind die täglichen Fördermengen an Erdgas und Kondensat bis zur Unterbrechung der Ausbauphase angeführt.

Abbildung 2 - Von Blackbird während der ersten Ausbauphase erzielte Fördermengen
http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/38977/Blackbird Non-Binding Nomination News Release Final_DEPRcom.002.png


Am 12. Februar 2017 meldete Blackbird eine Fördermenge von rund 5,5 MMCF Erdgas pro Tag plus 850 BBLS Kondensat/Öl pro Tag sowie 171 BBLS Erdgaskondensat pro Tag; dies entspricht insgesamt rund 1.938 BOE pro Tag (Kondensatanteil 53 %). Am letzten Tag vor der Unterbrechung der Ausbauphase lagen die H2S-Werte bei rund 5,5 %, also unter der von Blackbird vertraglich vereinbarten Menge von 6,0 %.

Garth Braun fügte hinzu: Die während der ersten Ausbauphase erzielten Fördermengen entsprechen unseren internen Erwartungen, nachdem wir davon ausgehen, dass es mindestens einen Monat dauern wird, bis sich die Förderung in unseren Bohrlöchern und der Betrieb unserer Batterie und unseres Leitungssammelsystems normalisiert haben. Ausgehend von den während der Ausbauphase erzielten Fördermengen erwartet Blackbird, dass die Fördermengen aus den vier Bohrungen, die während der Ausbauphase niedergebracht wurden, die aktuellen Verarbeitungs- und Abnahmekapazitäten abdecken und/oder übertreffen werden. Betrachtet man das durchschnittliche Kondensat-Gas-Verhältnis während der Ausbauphase von rund 187 BBLS/MMCF plus Erdgaskondensate von rund 31 BBLS/MMCF (218 BBLS/MMCF Gesamtkondensat), so stimmen uns die Kondensatraten während der Ausbauphase äußerst optimistisch. Als ebenso positiv betrachten wir die H2S-Werte, die am letzten Produktionstag bei rund 5,5 % lagen. Blackbird freut sich darauf, unmittelbar nach Bekanntwerden auch Förderkennzahlen über einen längeren Zeitraum bekannt zu geben. Nachdem die Kondensatgehalte, H2S-Werte und die Gesamtförderleistung während der Ausbauphase bestätigt wurden, hat Blackbird die Beauftragung unterzeichnet und sich damit die für das Unternehmenswachstum erforderlichen Volumina gesichert. Wir werden nun mit dem Midstream-Unternehmen zusammenarbeiten, um die GVV zum Vorteil beider Vertragsparteien zum Abschluss zu bringen.

Personelle Neuzugänge im Einklang mit den Wachstumsplänen von Blackbird

Blackbird hat zwei wichtige Teammitglieder zur Stärkung der langfristigen Geschäftsplanung rekrutiert.

Im Dezember 2016 nahm Blackbird Paul Goodman als Manager, Completions and Production unter Vertrag. Paul hat mehr als 28 Jahre Erfahrung mit Stimulations- und Herstellungsverfahren und hier vor allem mit unkonventionellen Rohstoffvorkommen. Paul war zuvor für die Herstellung von Bohrlöchern mit mehreren Förderplattformen sowie für den Geschäftszweig Fracking mit Schwerpunkt auf unkonventionellen Rohstoffvorkommen in der Montney Formation in der kanadischen Provinz Alberta zuständig. Paul war auch Mitglied der Teams von Encana, Sanjel und Halliburton.

Im Februar 2017 setzte Blackbird David Mills als Manager, Facilities Engineering ein. David ist Fachingenieur mit mehr als dreißig Jahren Erfahrung in den unterschiedlichsten Bereichen der Öl- und Gasbranche. Vor seiner Tätigkeit bei Blackbird zeichnete David für die Planung, Errichtung und Inbetriebnahme von Mosaic Energys Sauergas- und Kondensatstabilisierungsanlage Kakwa/Jayar samt Sammelsystem und Bohrungen (50 MMSCF/Tag) verantwortlich. Vor seiner Tätigkeit bei Mosaic Energy war David mit der Planung, Errichtung, Inbetriebnahme und Erweiterung von Crew Energys Süßgasanlage Septimus samt Sammelsystem und Bohrungen (Kapazität 60 MMSCF/Tag) betraut. Vor seinem Einstieg bei diesen Unternehmen bekleidete David Führungsrollen bei Canetic Resources, ConocoPhillips, Imperial Oil und Qatar Liquefied Gas Company.

Garth Braun meinte: Paul und David sind für Blackbird am Übergang zur nächsten Entwicklungsphase wichtige Neuzugänge. Pauls Erfahrungen mit der Herstellung von Bohrlöchern bietet Blackbird die Möglichkeit, auch großformatige Bohrprogramme mit mehreren Förderplattformen bei gleichzeitiger Senkung der Herstellungskosten und Maximierung der zu erwartenden Ausbeute zu bewerkstelligen. Davids Erfahrungen werden uns bei der Erweiterung unseres Leitungssammelsystems und der Infrastruktureinrichtungen nördlich und südlich des Wapiti River eine enorme Stütze sein. Wir werden damit das Potenzial der Blackbird-Konzessionen im Pipestone/Elmworth-Korridor bestmöglich ausschöpfen.

Über Blackbird

Blackbird Energy Inc. ist ein hochinnovatives, auf die Exploration und Erschließung von Öl- und Gasvorkommen spezialisiertes Unternehmen mit Tätigkeitsschwerpunkt in der kondensatreichen Montney-Formation bei Elmworth in der Nähe der Stadt Grande Prairie (Alberta).

Nähere Informationen erhalten Sie in der Firmenpräsentation auf der Webseite des Unternehmens unter www.blackbirdenergyinc.com bzw. über:

Blackbird Energy Inc.

Garth Braun
Chairman, CEO & President
(403) 500-5550
gbraun@blackbirdenergyinc.com

Jeff Swainson
Chief Financial Officer
(403) 699-9929
jswainson@blackbirdenergyinc.com

Joshua Mann
Vice President, Business Development
(403) 390-2144
josh@blackbirdenergyinc.com

Hinweise und zukunftsgerichtete Informationen

Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen (zusammen als zukunftsgerichtete Aussagen bezeichnet). Diese Aussagen können eine Reihe von Risiken und Unsicherheiten beinhalten, die möglicherweise dazu führen, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Erfolge und Entwicklungen erheblich von jenen unterscheiden, die in solchen Aussagen beschrieben werden. Sie sind daher keine Garantie für die zukünftige Leistung des Unternehmens. Zu solchen zukunftsgerichteten Aussagen zählen unter anderem auch Aussagen zu folgenden Punkten: Umsetzung einer GVV; Genehmigung der Anlage; Bau eines Leitungssammelsystems zu den Blackbird-Konzessionen; dass Blackbird in der Lage sein wird, Erdgasabnahmeverträge entsprechend seinen Verarbeitungszusagen abzuschließen; zukünftige Fördermengen aus den Blackbird-Bohrlöchern; Senkung der Herstellungskosten; Maximierung der zu erwartenden Ausbeute; Kondensat-Gas-Verhältnis; und H2S-Werte. Es kann nicht garantiert werden, dass Ereignisse, die in den zukunftsgerichteten Informationen erwartet werden, tatsächlich eintreten, bzw. kann bei deren Eintreten nicht abgeleitet werden, welche Vorteile sich für das Unternehmen daraus ergeben. Diese zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die aktuelle Sichtweise der Firmenführung wider und basieren auf bestimmten Erwartungen, Schätzungen und Annahmen, die sich möglicherweise als unrichtig herausstellen könnten. Eine Reihe von Risikofaktoren und Unsicherheiten könnten bewirken, dass unsere tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Ergebnissen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt erwähnt werden. Dazu zählen unter anderem: (1) eine Verschlechterung der allgemeinen Wirtschaftslage in Nordamerika und auf internationaler Ebene, (2) die typischen Unsicherheiten und der spekulative Charakter der Exploration und Förderung von Öl- und Gasvorkommen, einschließlich der Bohrungsrisiken, (3) der Preis von und die Nachfrage nach Öl und Gas und deren Auswirkung auf die wirtschaftlichen Kennzahlen der Öl- und Gasförderung, (4) allfällige Ereignisse oder Gründe, die zur Verzögerung oder zum Abbruch der Exploration oder Erschließung in den Konzessionsbeteiligungen des Unternehmens führen, wie z.B. Umwelthaftungen, Witterungsverhältnisse, Maschinenausfälle, Sicherheitsfragen und arbeitsrechtliche Probleme, (5) das Risiko, dass das Unternehmen seinen Geschäftsplan nicht umsetzen kann, (6) die mangelnde Verfügbarkeit von Schlüsselarbeitskräften, (7) die Nichtfinanzierbarkeit von betrieblichen und wachstumsorientierten Maßnahmen und (8) andere Faktoren, auf die das Unternehmen keinen Einfluss hat. Sollten eine oder mehrere dieser Risiken oder Ungewissheiten eintreten oder sich die Annahmen des Unternehmens als unrichtig erweisen, dann könnten sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostiziert wurden. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die vorstehende Liste mit Risiken und Ungewissheiten bzw. anderen Faktoren nicht vollständig ist. Unvorhersehbare oder unbekannte Faktoren, die nicht erwähnt wurden, könnten ebenfalls erhebliche negative Auswirkungen auf zukunftsgerichtete Aussagen haben. Die Auswirkungen eines beliebigen Faktors auf eine bestimmte zukunftsgerichtete Aussage lässt sich nicht mit Sicherheit feststellen, da solche Faktoren von anderen Faktoren abhängig sind und die Vorgehensweise des Unternehmens von der Bewertung der zukünftigen Entwicklung unter Berücksichtigung aller verfügbaren Informationen abhängt. Sämtliche zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung sind durch diesen vorsorglichen Hinweis eingeschränkt. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, falls sich die Umstände oder die Schätzungen oder Meinungen des Managements ändern sollten, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert.

TSX VENTURE EXCHANGE INC. HAT DEN INHALT DIESER PRESSEMELDUNG WEDER GENEHMIGT NOCH ABGELEHNT. Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Blackbird Energy Inc., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1870 Wörter, 15324 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Blackbird Energy Inc. lesen:

Blackbird Energy Inc. | 03.07.2017

Blackbird Energy Inc. gibt Geschäfts- und Betriebsergebnis für das 3. Quartal 2017 bekannt

Blackbird Energy Inc. gibt Geschäfts- und Betriebsergebnis für das 3. Quartal 2017 bekannt Blackbird Energy Inc. hat sein Geschäfts- und Betriebsergebnis für das per 30. April 2017 endende Quartal veröffentlicht. Blackbirds nicht testierte Zusa...
Blackbird Energy Inc. | 27.03.2017

Blackbird Energy meldet 1.002 %-Steigerung des NPV 10 % der 2P-Reserven auf 455 Millionen $ und NPV 10 % der risikobehafteten, bedingt förderbaren Ressourcen bester Schätzung auf 437 Millionen $

Blackbird Energy meldet 1.002 %-Steigerung des NPV 10 % der 2P-Reserven auf 455 Millionen $ und NPV 10 % der risikobehafteten, bedingt förderbaren Ressourcen bester Schätzung auf 437 Millionen $ 27. März 2017 - Calgary, Alberta (TSX-V: BBI) Blac...
Blackbird Energy Inc. | 17.03.2017

BLACKBIRD ENERGY INC. erweitert durch den Erwerb neuer Grundflächen im Elmworth/Pipestone-Korridor seinen Grundbesitz in der Montney Formation auf 116 Förderrechtsanteile brutto (100,9 netto) und gibt die Ergebnisse der Jahreshauptversammlung 2017 bekannt

BLACKBIRD ENERGY INC. erweitert durch den Erwerb neuer Grundflächen im Elmworth/Pipestone-Korridor seinen Grundbesitz in der Montney Formation auf 116 Förderrechtsanteile brutto (100,9 netto) und gibt die Ergebnisse der Jahreshauptversammlung 2017...