info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dormer Pramet |

Zeit für die nächste Generation

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Erlangen, 6. April 2017 – Dormer Pramet hat eine neue Generation von Vollhartmetall-Bohrern zum Bohren unterschiedlichster Materialien entwickelt, die eine höhere Leistung und Wirtschaftlichkeit erzielen. Die neuen Force X-Bohrer von Dormer sollen das bestehende MPX-Sortiment ersetzen.



Im Rahmen der Verbesserungen kommt nun bei allen Force X-Bohrern die CTW-Technologie (Continuously Thinned Web) zum Einsatz, die eine starke Kernkonstruktion bietet, die Vorschubkräfte reduziert und somit die Werkzeugstandzeit erhöht. Die einheitliche Kantenbearbeitung der Bohrwerkzeuge, schützt den Schnittbereich vor vorzeitiger Abnutzung, so dass Mikroausbrüche verhindert werden. Die starke Eckenkonstruktion erhöht die Werkzeugstabilität und verringert die beim Austritt aus dem Werkstück auftretenden Kräfte. Das Force X-Sortiment bietet Varianten ohne und mit Kühlmittelzufuhr, um die Schneidfähigkeit und die Spanabfuhr zu verbessern und die Produktivität und die Leistung zu erhöhen.

Verbesserungen betreffen den R457 und den R458 mit jeweils 3xD sowie den R453 und den R454 mit jeweils 5xD. Diese stehen dadurch in einer Reihe mit dem neu eingeführten R459 mit 8xD. Für einen nahtlosen Übergang wurden alle bestehenden Produktcodes beibehalten. Die Force X-Bohrer wurden mit einer neuen Geometrie, Eckenkonstruktion und Kantenbearbeitung wesentlich verbessert.

Alle Bohrer verfügen über eine Beschichtung aus Titan-Aluminiumnitrid (TiAlN). Sie sind somit geeignet für ein breites Spektrum an Maschinen und Materialien wie Edelstahl, Stahllegierungen, Gusseisen und Nichteisenmetalle. Die Werkzeugexperten von Dormer Pramet sehen die Force X-Bohrer vor allem im allgemeinen Maschinenbau und in der Zulieferindustrie. In Verbindung mit der TiAlN-Beschichtung bietet das mikrogekörnte Hartmetall-Substrat hohe Verschleißfestigkeit und verlängerte Werkzeugstandzeit. Die 140°-Spitze mit Ausspitzung ermöglicht eine gute Zentrierung und niedrige Vorschubkräfte.

Mit der Sortimentsumstellung kommen auch neue Vollhartmetall-NC-Anbohrer und Stufenbohrer mit 90°-Spitzengeometrie und TiAlN-Beschichtung hinzu. Der für schnelles und präzises Ansenken entwickelte R6011-Bohrer kann für die Bearbeitung eines breiten Materialspektrums in hydraulischen Haltern sowie in Schrumpffutter verwendet werden. Mit dem R7131 ist gleichzeitiges Bohren und Anfasen möglich, was die Werkzeugzykluszeit verkürzt und den Werkzeugbestand verringert. Er ist in spezifischen Fasen-/Bohrgrößen für metrische Gewinde auf Lager und verfügt über Kühlmittelbohrungen, um die Spanabfuhr und die Leistung zu verbessern.

Weitere Informationen unter www.dormerpramet.com oder bei Ihrem lokalen Dormer Pramet-Vertriebsbüro.

Bild1: Force X group all
BU: Force X-Bohrer von Dormer mit neuer Geometrie, Eckenkonstruktion und Kantenbearbeitung.
Bilddownload:
http://www.pr-x.de/fileadmin/download/pictures/Dormer_Pramet/Force_X_group_all.jpg

Bild2: R453_action
BU: Noch produktiver: Das Force X-Bohrersortiment ist in den Varianten mit und ohne Kühlmittelbohrung verfügbar.
Bilddownload:http://www.pr-x.de/fileadmin/download/pictures/Dormer_Pramet/R453_action.jpg

Bild3: R6011_R7131 & R459
BU: Ebenfalls neu im Sortiment: An-, Stufen- und Force X-Bohrer.
http://www.pr-x.de/fileadmin/download/pictures/Dormer_Pramet/R6011_R7131___R459.jpg

Über Dormer Pramet
Die Fusion von Dormer Tools, dem Hersteller von Rundwerkzeugen, und Pramet Tools, dem Spezialisten für Werkzeuge aus Hartmetall, erfolgte 2014. Das gemeinsame Produktprogramm umfasst nun ein breites Sortiment an Rotations- und Wendeplattenwerkzeugen zum Bohren, Fräsen, Gewindeschneiden und Drehen für den allgemeinen Maschinenbau. Der umfangreiche Kundendienst und technische Support steht in über 30 Niederlassungen zur Verfügung und bedient weltweit über 100 Märkte. Sie werden von modernen Produktionsanlagen in Europa und Südamerika und ein globales Vertriebsnetz unterstützt.  www.dormerpramet.com

Bei Abdruck Beleg erbeten

Pressekontakt:

Dormer Pramet
Am Weichselgarten 34
91058 Erlangen
Tel: 09131 933 08 70
www.dormerpramet.com

Elena Schmudlach
Leiterin Marketing Deutschland, Dormer Pramet
Telefon: +49 9131 933 08 745
Telefax: +49 9131 933 08 742
elena.schmudlach@dormerpramet.com

PRX
Agentur für Public Relations GmbH
Ralf M. Haaßengier
Kalkhofstraße 5
70567 Stuttgart
Telefon: 0711/71899-03/04
Telefax: 0711/71899-05
ralf.haassengier@pr-x.de
www.pr-x.de



Web: http://www.dormerpramet.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Wolfram Wiese (Tel.: 07117189903), verantwortlich.


Keywords: bohren, drehen, fräsen

Pressemitteilungstext: 514 Wörter, 4447 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Dormer Pramet

Metall-Schneidwerkzeugen
Werkzeugsysteme
metal cutting tools


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dormer Pramet lesen:

Dormer Pramet | 21.08.2017

Qualität auf die Schiene bringen

Bereits zum 5. Mal findet Ende August das „Railway Forum“ in Berlin statt. Neben spannenden Vorträgen zu zukunftstragenden Themen rund um die Bahnindustrie erwartet die Fachbesucher zahlreiche Prozess- und Produktinnovationen. Klar, dass Dormer ...
Dormer Pramet | 21.08.2017

Neues XP-Center in Šumperk öffnet zur EMO

"Unser neues XP-Center ist eine große Investition, die es uns ermöglicht, genau diejenigen Produkte zu entwickeln, zu produzieren und zu testen, die unseren Kunden über viele Jahre Produktionsvorteile bringen“, erläutert Stefan Steenstrup, Prä...
Dormer PRamet | 20.07.2017

Wichtiger Player bei Präzisionswerkzeugen

Obwohl es sich noch um ein verhältnismäßig junges Unternehmen handelt, können die Produktmarken von Dormer Pramet auf eine gesammelte Erfahrung von mehr als 150 Jahren in der Fertigung von spezialisierten Zerspanungswerkzeugen verweisen. In diese...