PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

RWTH Seminar “PVD-/CVD-Dünnschichttechnologie”

Von RWTH International Academy gGmbH

In diesem dreitägigen Seminar vom 15. - 17.11.2017 wird eine systematische Übersicht über das Potential der modernen PVD- und CVD-Dünnschichttechnologie geboten.

Hintergründe und Prinzipien verschiedener Verfahrensvarianten wie dem Sputter- oder dem Lichtbogenverfahren sowie deren Einsatzmöglichkeiten, vor allem in den Bereichen Tribologie und Korrosionsschutz, werden vorgestellt. Außerdem werden Werkstofflösungen und Schichtarchitekturen (z. B. Nanocomposite oder Nanolayer) vorgestellt, die dazu dienen, spezifische Anforderungsprofile zu erfüllen.

Die Fachvorträge werden durch Beiträge aus der Praxis, die konkrete Beispiele aus dem Bereich der Werkzeugbeschichtung oder Automobilindustrie vorstellen, ergänzt. Weiterhin führen Kursteilnehmer an den unterschiedlichen Geräten des Instituts für Oberflächentechnik eigenhändig verschiedene Prüfverfahren durch, interpretieren und bewerten diese.

Der Besuch bei einem Lohnbeschichter und Anlagenhersteller in der Umgebung gewährt detaillierte Einblicke in den Anlagenbau sowie in die Vielfältigkeit von Anwendungen. Kursteilnehmer können hier die Wertschöpfungskette eines Beschichtungsprozesses vom Rohteil bis zum fertigen Endprodukt vollständig nachvollziehen und erleben.

Während der gesamten Veranstaltung bleibt viel Raum für individuelle Fragen und Diskussionen mit den Experten des Instituts und aus der Industrie. Zur Zielgruppe zählen Ingenieure und technische Fachkräfte, die einen Überblick über Methoden und aktuelle Trends und Anwendungsmöglichkeiten der PVD- und CVD-Technologie gewinnen wollen.

Anmeldungen sind möglich bei Sonja Kaufmann, RWTH International Academy, Campus-Boulevard 30, 52074 Aachen, Tel. 0241 / 80-97742, E-Mail: S.Kaufmann@academy.rwth-aachen.de oder unter www.weiterbildung.rwth-aachen.de/de/pvd-cvd

 

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 4)

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sonja Kaufmann (Tel.: 0241 80-97742), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 195 Wörter, 1874 Zeichen. Artikel reklamieren

Als offizielle Weiterbildungsakademie der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen hat die RWTH International Academy Zugang zu dem aktuellen Hochschul-Wissen in allen Bereichen. So werden angewandte und praxisorientierte akademische Weiterbildungsangebote konzipiert, organisiert und extern vermarktet. Die Weiterbildungen sind – je nach Format – zertifiziert und akkreditiert. Sie richten sich streng nach den Qualitätskriterien der RWTH Aachen und umfassen Abschlüsse der Hochschule.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 5 + 9

Weitere Pressemeldungen von RWTH International Academy gGmbH


21.09.2017:  Werden Sie an der RWTH International Academy zum Six Sigma Green Belt und erlernen Sie Methoden, die es Ihnen ermöglichen, für schwierige Probleme in Prozessen Kernursachen zu identifizieren und lernen Sie auf Grundlage statistischer Analysen nachhaltige Lösungen für diese Probleme zu entwickeln. Im Mittelpunkt stehen hierbei die Erarbeitung messbarer Ergebnisse wie beispielsweise die Reduktion von Prozesskosten und Verschwendungen sowie die Verkürzung von Durchlaufzeiten.     Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der International Academy oder kontaktieren Sie Frau Anne S... | Weiterlesen

13.06.2017: In einem fünftägigen Zertifikatskurs vom 04. - 08. September 2017 wird Fach- und Führungskräften des Maschinenbau- und Elektroingenieurwesens Fachwissen im Bereich der effizienten Produktionstechnik vermittelt. Der Kurs findet unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr.-Ing. Tobias Meisen in Zusammenarbeit mit dem Cybernetics Lab an der RWTH Aachen statt.   Den thematischen Rahmen bilden Optimierungsprozesse einer digitalisierten und vernetzten Produktion. Unter dem Stichwort Industrie 4.0 werden die Kommunikationstechnologien moderner Produktionsanlagen zwischen und innerhalb der... | Weiterlesen

01.06.2017:   Diesen und weiteren Fragen wird im Weiterbildungskurs „Life Cycle Assessment“ vom 4. - 8. September 2017 an der RWTH Aachen nachgegangen. Die gewonnenen Informationen führen in der Praxis zu einer ganzheitlich ökologischen Bewertung, wobei das Seminar vor allem die CO2-Reduktion und Ressourcenschonung fokussiert. Life Cycle Assessment (LCA) ist ein technisches und datenbasiertes Konzept zur Bewertung und Analyse von Umweltbelastungen und die damit verbundenen Auswirkungen solcher Umwelteinflüsse, die durch Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen von der Rohstoffgewinnung bis hin zu... | Weiterlesen