Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Ulrike Jung Konzepte zur Gesundheitsförderung |

Was sind die entscheidenden Erfolgsfaktoren, um als Gesundheitsdienstleister genügend Wunschkunden zu finden?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Viele Coaches, Berater, Personal Trainer und andere Gesundheitsdienstleister mit hoher Fachkompetenz bieten ihren Klienten wertvolle Leistungen. Das Problem: Die Wunschkunden wissen das noch nicht.

Zeit also, dies zu ändern, damit Kunden leichter und schneller ihren idealen "Problemlöser" finden und der Gesundheitsdienstleister dadurch auch als Unternehmer den Erfolg generiert, der ihm den gewünschten Lebensstil ermöglicht.

Fachwissen wird dann zum Erfolgsfaktor und Kundenmagneten, wenn es eingebunden ist in die richtige Positionierungsstrategie. Im zweiten Schritt können darauf abgestimmte Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen die Expertise nach draußen zu den Wunschkunden tragen.

Genau diese Zielsetzung hat das Vita-Pad Erfolgskonzept. Es hilft Gesundheitscoaches, Ernährungsberatern, Personal Trainern und Therapeuten, die mit ihrem Unternehmen wachsen wollen, dabei

- sich als geprüfter und zertifizierter Vita-Pad Vitalmanager als Experte mit Alleinstellung zu positionieren

- den Nutzen und die wertvolle Veränderung, den ihre Leistungen beim Klienten bewirken, überzeugend gegenüber den Kunden zu benennen

- als Experte für ganzheitliche Gesundheitsförderung nach der Quadros-Methode unabhängig von kurzfristigen Hypes im Gesundheitsmarkt zu werden

- ihr Fachwissen in wirtschaftlichen Erfolg umzusetzen

- neue Perspektiven für ihre persönliche und berufliche Weiterentwicklung zu finden



Was macht das Vita-Pad Erfolgskonzept so außergewöhnlich?



Die enge Verknüpfung fachlicher Schulungen zur Quadros-Methode mit den erprobten Werkzeugen zur Umsetzung des Wissens in die Praxis sorgt für den Mehrwert im Ergebnis für die Klienten und das Unternehmen des Beraters.

Die Quadros-Methode zur ganzheitlichen Gesundheitsförderung basiert auf dem Zusammenspiel der vier für Lebensenergie, Gewichtsmanagement und Vitalität wichtigen Bereiche:

Ernährung - Bewegung - Stressmanagement - erholsamer Schlaf

Das Wissen und die Praxis erwerben Ernährungsberater, Therapeuten, Trainer und Gesundheitscoaches an der Vita-Pad Akademie über Online-Seminare, Workshops, Lehrbriefe, Videos und das persönliche Coaching durch die Experten der Vita-Pad Akademie.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Ulrike Jung (Tel.: 08989305210), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 269 Wörter, 2538 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Ulrike Jung Konzepte zur Gesundheitsförderung


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Ulrike Jung Konzepte zur Gesundheitsförderung lesen:

Ulrike Jung Konzepte zur Gesundheitsförderung | 28.09.2018

Viel Schlaf - Nur für Weicheier? Nein, denn wer gesund und leistungsfähig bleiben will, muss gut schlafen

Die meisten Menschen, nicht nur Manager, sind Tag für Tag vielfältigen Stressoren ausgesetzt, die die körperlich-seelische Balance ins Wanken bringen können. Nur selten wird der Zusammenhang zwischen Belastbarkeit, gutem Stressmanagement, Entspan...
Ulrike Jung Konzepte zur Gesundheitsförderung | 27.09.2018

Besser schlafen - besser leben Natürliche Regeneration für Körper und Geist durch gesunden Schlaf

Die Weltgesundheitsorganisation hat im Schlafmangel bereits eine der großen Gesundheitsgefahren des 21. Jahrhunderts ausgemacht. Bei ungefähr 20% der schweren Verkehrsunfälle spielt die Übermüdung des Fahrers eine entscheidende Rolle. Untersuchu...
Ulrike Jung Konzepte zur Gesundheitsförderung | 19.06.2018

Gewichtsregulation im biologischen Rhythmus - welche Rolle spielt der Zeitpunkt der Nahrungsaufnahme?

Die Wissenschaft der Chronobiologie erforscht die zeitliche Organisation in Physiologie und Verhalten von Organismen. Auch der Mensch lebt nach chronobiologischen Rhythmen, die den Schlaf-/Wachzyklus, die Atmung, die Körpertemperatur, den Stoffwechs...