info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Nano One Materials Corp. |

Nano One meldet Lithiumeisenphosphat-Patent an

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Nano One meldet Lithiumeisenphosphat-Patent an

25. Juli 2017, Vancouver (British Columbia). Dan Blondal, CEO von Nano One Materials, meldete heute, dass Nano One ein Patent hinsichtlich seiner innovativen Methode zur Synthetisierung von Lithiumeisenphosphat- (LFP)-Kathodenmaterial angemeldet hat. Beim neuen Verfahren sind weniger Schritte mit kostengünstigeren Rohstoffen erforderlich und außerdem werden Abfallströme, kostspieliges Equipment und komplexe Ausrüstungen beseitigt.

LFP dominiert den chinesischen Markt für Lithium-Ionen-Batterien, sagte Herr Blondal. Und selbst wenn andere Materialien Fuß fassen, wird der LFP-Markt angesichts von Anwendungsmöglichkeiten bei Nutzfahrzeugen, Elektrowerkzeug und dem aufstrebenden Markt für Energiespeichersysteme Prognosen zufolge in der Zukunft weiter wachsen. Wir freuen uns, dieses Material zu unseren Prozessangeboten hinzuzufügen und sind davon überzeugt, dass die Möglichkeit von Einsparungen und Vereinfachungen der Herstellung von großem Interesse für LFP-Produzenten, Batteriehersteller und Erstausrüster sein wird.

LFP gilt als sicherstes aller Kathodenmaterialien im Bereich von Lithium-Ionen-Batterien. Es besteht aus reichhaltigen Eisen- und Phosphatquellen, ist kobaltfrei und weist hervorragende Eigenschaften in puncto Zyklisierbarkeit, Leistung und Aufladung auf. Es kommt vor allem in Akkus von Elektrofahrzeugen in China zum Einsatz und wird auch in Bereichen Anwendung finden, in denen Leistung, Aufladung und Langlebigkeit besonders wichtig sind.

Die LFP-Methode von Nano One ist das Ergebnis der Forschung und Entwicklung von Dr. Majid Talebi, einem leitenden Wissenschaftler, der vor zwei Jahren zu Nano One kam, nachdem er sechs Jahre lang im akademischen und industriellen Bereich Erfahrung mit LFP sammeln konnte.

LFP bietet zahlreiche Vorteile, ist bei der Herstellung mit den aktuellen industriellen Methoden jedoch ein komplexes Material sagte Dr. Talebi. Ich freue mich, das Herstellungsverfahren vereinfacht und dadurch die Attraktivität von LFP als Lithium-Ionen-Kathodenmaterial gesteigert zu haben.

Die aktuellen hydrothermalen und Feststoffmethoden zur Herstellung von LFP im großen Umfang erfordern kostenintensivere Formen von Lithium- und Eisenrohmaterial sowie teures Equipment, das hohen Temperaturen und Druck standhält. Die aktuellen Methoden erfordern außerdem mehrere Schritte, einschließlich der essenziellen Kohlenstoffbeschichtung von LFP-Partikeln. Beim hydrothermalen Verfahren entsteht als Nebenprodukt auch ein Abfallstrom, der zusätzliche Aufbereitungs- und Recyclingschritte erfordert. Bei der Methode von Nano One hingegen wird kostengünstigeres Lithium- und Eisenrohmaterial verwendet und es werden geringere Temperaturen und ein geringerer Druck angewendet, ohne dass ein Abfallstrom entsteht, weshalb kein besonderes Equipment benötigt wird. Außerdem handelt es sich um ein Verfahren, das in nur einem Schritt durchgeführt werden kann, einschließlich der Kohlenstoffbeschichtung vor Ort. Die bis dato durchgeführten Tests ergaben, dass die Materialleistung mit jener der im Handel erhältlichen LFP-Materialien übereinstimmt.

Herr Blondal fügte hinzu: Nano One möchte sowohl Sustainable Development Technology Canada als auch dem Automotive Suppliers Innovation Program seinen Dank für die Unterstützung dieser Forschung aussprechen, die das Portfolio an geistigem Eigentum von Nano One weiterentwickelt und stärkt. Wir freuen uns darauf, mit einem immer größer werdenden Netzwerk an Interessenten aus der Industrie über diese aufregenden Vorteile zu sprechen.

Nano One Materials Corp.
CEO Dan Blondal
Für Informationen über Nano One oder den Inhalt dieser Pressemitteilung kontaktieren Sie bitte President John Lando unter (604) 669-2701 oder besuchen Sie die Website unter www.nanoone.ca.

Börsenkürzel TSX-V: NNO
Börsenkürzel Frankfurt: LBMB
Börsenkürzel OTC: NNOMF

Über Nano One
Nano One Materials Corp. (Nano One oder das Unternehmen) entwickelt eine patentierte Technologie für die kostengünstige Produktion von leistungsstarken Batteriematerialien, die in Elektrofahrzeugen, zur Energiespeicherung und in der Unterhaltungselektronik Anwendung finden. Die Verarbeitungstechnologie behebt grundlegende Einschränkungen in der Lieferkette, indem umfassendere Rohstoffspezifikationen für die Anwendung in Lithium-Ionen-Batterien ermöglicht werden. Das Verfahren kann für eine Vielzahl an unterschiedlichen nanostrukturierten Materialien konfiguriert werden und bietet die Flexibilität, mit den Trends des aufstrebenden und zukünftigen Batteriemarkts sowie mit zahlreichen anderen Wachstumsmöglichkeiten Schritt zu halten. Bei diesem neuartigen dreistufigen Verfahren wird ein Equipment verwendet, das für gewöhnlich auch in der Industrie Anwendung findet. Nano One errichtet zurzeit eine Pilotanlage, um die Produktion großer Volumina zu demonstrieren. Die Pilotanlage wird mit der Unterstützung der kanadischen Regierung über Sustainable Development Technology Canada (SDTC) und das Automotive Supplier Innovation Program (ASIP) finanziert. Nano One erhält auch vom National Research Council of Canada Industrial Research Assistance Program (NRC-IRAP) finanzielle Unterstützung. Nano One hat sich zum Ziel gesetzt, seine patentierte Technologie als führende Plattform für die weltweite Produktion einer neuen Generation von nanostrukturierten Verbundstoffen zu etablieren. Nähere Informationen finden Sie unter www.nanoone.ca.

Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung können zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze darstellen. Zukunftsgerichtete Informationen beinhalten, jedoch nicht beschränkt auf die Umsetzung der Pläne des Unternehmens, die vom Erhalt von Geldern sowie von der Kommerzialisierung der Technologie und der Patente des Unternehmens abhängt. Im Allgemeinen sind solche zukunftsgerichteten Informationen an der Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie glauben, erwarten, vorhersagen, planen, beabsichtigen, fortsetzen, schätzen, können, werden, sollten, laufend oder Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen bzw. an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen werden, zu erkennen. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unwägbarkeiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, das Aktivitäts- und Effizienzniveau bzw. die Leistungen des Unternehmens wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen bzw. zukunftsgerichteten Informationen dargestellten oder implizierten Ergebnissen abweichen: die Fähigkeit des Unternehmens, zusätzliche Finanzierungen zu erhalten, einschließlich des Erhalts von Geldern von SDTC, ASIP und NRC-IRAP sowie aller erforderlichen behördlichen Genehmigungen. Das Management des Unternehmens hat sich bemüht, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in zukunftsgerichteten Aussagen bzw. zukunftsgerichteten Informationen enthaltenen Ergebnissen abweichen. Es können aber auch andere Faktoren dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Die Leser werden daher darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen bzw. zukunftsgerichtete Informationen nicht verlässlich sind. Das Unternehmen hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen, auf die hier Bezug genommen wird, zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert.

DIE TSX VENTURE EXCHANGE UND DEREN REGULIERUNGSORGANE (IN DEN STATUTEN DER TSX VENTURE EXCHANGE ALS REGULATION SERVICES PROVIDER BEZEICHNET) ÜBERNEHMEN KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DIESER MELDUNG.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nano One Materials Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1062 Wörter, 8859 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Nano One Materials Corp. lesen:

Nano One Materials Corp. | 10.10.2017

Nano One zeigt, dass Lithiumkarbonat als alternatives Ausgangsmaterial für leistungsstarke Elektrofahrzeugbatterien verwendet werden kann

Nano One zeigt, dass Lithiumkarbonat als alternatives Ausgangsmaterial für leistungsstarke Elektrofahrzeugbatterien verwendet werden kann Vancouver, B.C. October 10, 2017: Dan Blondal, CEO von Nano One Materials, hat heute bekannt gegeben, dass Nan...
Nano One Materials Corp. | 29.08.2017

Nano One erhöht Privatplatzierung ohne Brokerbeteiligung auf 4,25 Millionen $

Nano One erhöht Privatplatzierung ohne Brokerbeteiligung auf 4,25 Millionen $ 29. August 2017 - Vancouver, B.C.: Dan Blondal, CEO von Nano One Materials Corp., hat heute bekannt gegeben, dass das Volumen der bereits am 22. August 2017 angekündigte...
Nano One Materials Corp. | 16.08.2017

Nano One erhält von SDTC eine Teilzahlung in Höhe von 624.028 $

Nano One erhält von SDTC eine Teilzahlung in Höhe von 624.028 $ 16. August 2017 - Vancouver, B.C.: Dan Blondal, CEO von Nano One Materials Corp., hat heute bekannt gegeben, dass Nano One von Sustainable Development Technology Canada (SDTC) eine Te...