info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
LABOM Mess- und Regeltechnik GmbH |

Für jeden Prozess die passende Lösung: Die hygienischen Druckmittler von LABOM

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Besonders geringe Oberflächenrauheit und die Vermeidung von Toträumen sind wichtige Faktoren für einen hygienischen Messprozess. Auf der Powtech präsentiert LABOM innovative Lösungen für Pharma und Food.



Ob Pharma- oder Foodbranche – die zuverlässige Messung von Größen wie Druck und Füllstand ist elementar, um eine sichere Produktion zu gewährleisten. Damit die hochsensiblen Medien nicht durch die Berührung mit dem Messgerät kontaminiert werden, kommen hygienegerechte Druckmittler zum Einsatz. Der Messgerätehersteller LABOM aus Hude gehört zu den führenden Anbietern in diesem Bereich und ermöglicht mit einer besonders großen Vielfalt an Druckmittlern für jede Messaufgabe die passende Lösung. Da kein Prozess wie der andere ist, hat LABOM sich außerdem darauf spezialisiert, individualisierte Systeme anzubieten.

 

Auf der Powtech stellt LABOM an Stand 4A-123 sein umfangreiches Produktportfolio vor. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Hygiene: Alle Druckmittler von LABOM sind in verschiedenen Hygiene-Ausführungen erhältlich und zeichnen sich durch eine besonders geringe Oberflächenrauheit von bis zu unter 0,4 Mikrometer aus. Denn nur eine fehlerfreie Oberfläche ohne Kratzer, Poren, Spalten und Risse lässt sich mit automatisierten Verfahren reinigen und sterilisieren. Eine kritische Stelle sind häufig die Schweißnähte – hier hat LABOM ein patentiertes Verfahren entwickelt, das außergewöhnlich glatte Nähte ermöglicht. Die Druckmittler sind so designt, dass Toträume effektiv vermieden werden – auch das trägt zur hygienegerechten Anwendung bei. Die hochlegierten Edelstähle, die LABOM verwendet, sind  korrosionsbeständig und chemisch inaktiv und eignen sich deshalb besonders für den Einsatz in den Branchen Food und Pharma. Sondermaterialien wie Hastelloy, Tantal oder Beschichtungen, um beispielsweise die Säureresistenz zu erhöhen, ergänzen das Produktportfolio.

 

Auf der Powtech präsentiert sich LABOM gemeinsam mit der UWT GmbH an Stand 4A-123 – wir freuen uns auf Ihren Besuch!



Web: http://www.labom.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Maren Schuchmann (Tel.: 041317770622), verantwortlich.


Keywords: Labom, Messtechnik, Hygiene, Powtech

Pressemitteilungstext: 253 Wörter, 1997 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: LABOM Mess- und Regeltechnik GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von LABOM Mess- und Regeltechnik GmbH lesen:

Labom Mess- und Regeltechnik GmbH | 21.07.2016

Modularer Differenzdruckmessumformer PASCAL CV Delta P

Ob in der Chemie, Petrochemie, Verfahrenstechnik oder in der allgemeinen Prozesstechnik: Die Differenzdruckmessung in Bereichen wie der Filterüberwachung oder Füllstandmessung erfordert individuelle und kundenspezifische Lösungen. Diese Prozessanp...
LABOM Mess- und Regeltechnik GmbH | 23.02.2016

Innovation: Hochpräzise Druckmessung mit PASCAL Ci4 und Druckmittlern: ATC-Technologie reduziert Temperaturfehler um bis zu 90%

In der Prozessindustrie werden für Druckmessungen häufig Druckmittler eingesetzt, um das Messgerät vor aggressiven Medien zu schützen, oder – z.B. in der Pharmaindustrie – um eine spaltfreie Prozessanbindung zu realisieren. Dabei wird der Pro...
LABOM Mess- und Regeltechnik GmbH | 20.04.2015

Neu auf der ACHEMA: Erstes speziell für hydrostatische Füllstandsmessung konzipiertes Gerät von LABOM

Der PASCAL Ci4 für Füllstand verfügt wie die anderen Geräte der Ci4-Familie über eine zertifizierte SIL2-gerechte Geräte- und Softwarearchitektur sowie ATEX- und IECEX-Zulassungen. Er liefert ein Ausgangssignal von 4…20 mA mit einer Genauigke...